CfMC

CfMC gibt Eintritt in die Welt der Marktforschungstelefonie bekannt

San Francisco (ots/PRNewswire) - CfMC nähert sich schnellen Schrittes seiner im Jahre 2009 erscheinenden Version einer Benutzeroberfläche mit Asterisk-basierten Lösungen für prädiktives Wählen für Teilnehmer von Meinungsumfragen. Dieser Schritt in die Telefonie-Dienste setzt CfMCs Pioniertätigkeit in der Forschungswelt fort, die mit der Entwicklung der ersten Software-Pakete für CATI-Befragungen und Datenanalyse begann. Meinungsumfragen hängen von der Lebensfähigkeit und Bezahlbarkeit funktionaler Produkte, wie der CfMC-Module zur Datenerfassung und zum prädiktiven Wählen Survent und webCATI, ab. Durch diese Entwicklung erhalten die CfMC-Benutzer eine kombinierte Software-Lösung zur Datenerfassung mit den Effizienzen eines prädiktiven Wählers. Dieser Schritt passt hervorragend zu CfMCs Kernauffassungen. Wie Gründer und Senior Executive Joe Weisman erklärt: "Die heutige Technologie kann Hardware-Kosten und Software-Komplexität zum Call-Center-Betrieb gleichermassen stark senken." Er müsste es wissen, ist er doch seit Anfang der 70er bei Datenerfassungsprogrammen und Wählerintegration ganz vorn dabei. CfMCs Schritt in die Open-Source-Umgebung hat einige sehr frühe Fans. Peter Husztik, IT-Direktor bei Gallup Hungary, kommentiert: "Wir benutzen seit über 2 Jahren sehr erfolgreich CfMCs webCATI zur europaweiten öffentlichen Datenerfassung. Dabei profitieren wir von all den cleveren Merkmalen, die CfMC in das Erzeugnis eingebaut hat. Die neue Ausrichtung des Entwicklungsflusses von CfMC zur Integration von Open-Source-Telefonie in die bestehende Befragungsumgebung des Unternehmens wird unser Streben nach optimaler Produktivität fördern. Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag zu leisten! Ich baue darauf, dass CfMC erneut ins Schwarze trifft!" Der IT-Direktor von Venture Data, Frank Barney, sagt hierzu: "Das CfMC-Erzeugnis Survent ist seit den letzten fünf Jahren in unserer Organisation das Arbeitstier. Die Skalierbarkeit und Flexibilität dieses Befragungssystems hat bei uns den Ausschlag gegeben. Wir bleiben aufgrund des Supports und der anhaltenden Weiterentwicklung CfMC treu. Wir sind froh, dass CfMC als Systemplattform zur Befragung Linux verwendet und als Wählerplattform die Open-Source-Telefonanlage Asterisk integrieren will. Dies zeigt uns: CfMC ist bereit, bei neuen Technologien am Ball zu bleiben und den Anforderungen seiner Kunden in der Produktentwicklung oberste Priorität einzuräumen." Die erste Version der Telefonielösung von CfMC wird Vorschau-, Power- und Prädiktivmodi zum Wählen, Überwachen und anpassbare Abbruchquoten umfassen. Ausserdem wird man Befragungen aufzeichnen und vorher aufgenommene Klänge abspielen können, womit man oft Meldungen testet. ots Originaltext: CfMC Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Brian Fowler von CfMC, +1-415-777-0470

Das könnte Sie auch interessieren: