Vedra Verlag

Schnellzug im St. Gotthard-Tunnel verschwunden
Ein Zug verschwindet
Der Zug ohne Wiederkehr

München (ots) - Vor genau 100 Tagen fuhr der Schnellzug SBB 101 mit 182 Passagieren planmäßig in den St. Gotthard-Tunnel hinein und kam nicht wieder heraus. Mit dieser Schlagzeile eröffnet der Autor und Filmemacher Bernd Dost seinen Roman DER ZUG OHNE WIEDERKEHR und nimmt seine Leser mit auf eine Reise in Ängste, Schrecken und Verwirrungen, auf eine Reise aber auch hin zu Mitgefühl, Miteinander und Liebe. "Ist unser Leben nicht ein Tunnel?" fragt der Autor. "Wir fahren hinein und sehen den Ausgang nicht. Doch es gibt einen Ausgang." Nach 100 Tagen hat sich im Auftrag der Swiss Re - der Schweizer Rückversicherungsgesellschaft - der amerikanische Detektiv Tom Fairland mit seiner Tochter Hanna auf die Spur des SBB 101 gesetzt; mit dem Zug ist auch Toms Geliebte Kate verschwunden. Vater und Tochter erleben eine verschworene geheimnisvolle Gemeinschaft von Älplern, die sich "neue Eidgenossen" nennen. Kate und die Reisenden - so der ungewöhnliche Plot des Buches - werden von diesen "neuen" Eidgenossen in einer unterirdischen Festung unter dem St. Gotthard festgehalten, erleben die Entwicklung ihrer spirituellen Energien und die Schärfung ihres Bewusstseins für den nahen und fernen Nächsten. Das Motto der "neuen" Eidgenossen: Eine andere Welt ist möglich... Die 182 Geiseln und die "neuen" Eidgenossen verbünden sich. Gemeinsam verlangen sie von der Schweizer Rückversicherungsgesellschaft 182 Millionen Euro Lösegeld. Der Clou: Die 182 Millionen Euro sollen an Organisationen verteilt werden, die sich der Kultur der Toleranz, der Gewaltlosigkeit und des Friedens verschrieben haben: Helfen heißt handeln! An dieser Stelle des Romans wird Dichtung plötzlich Wirklichkeit. Denn die Herausgeber des Buches haben im Anhang eine Vielzahl real existierender spendenwürdiger Organisationen - mit e-mail-Adresse und Kontonummer - genannt, die Gutes tun unter der Maxime: Die Welt verändern - ein Leben nach dem anderen. Bernd Dost: DER ZUG OHNE WIEDERKEHR, Taschenbuch 396 S., 12, - EUR, soeben erschienen. ISBN 9783939356196 ots Originaltext: Vedra Verlag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Vedra Verlag Wilhelm-Kuhnert-Str.22 81543 München info@vedra.com 089 6517755 Fax. 089 656076 Mobil 0177 8085169 www.vedra.com www.der-zug-ohne-wiederkehr.de www.neue-eidgenossen.de www.dostfilme.de

Das könnte Sie auch interessieren: