Volta Resources Inc.

Volta beginnt mit Gegenstrombohrprogramm, um hochwertige Zielzonen in Voltas Kampti-Goldprojekt in Burkina Faso weiter zu verfolgen

Toronto, November 18 (ots/PRNewswire) - Volta Resources Inc. ("Volta" oder die "Firma") (TSX: VTR) gab heute bekannt, mit einem 9 Bohrlöcher und insgesamt 750 Meter umfassenden Gegenstrombohrprogramm ("Reverse Circulation", "RC") und Diamantenbohrprogramm für das Maména-Fofora-Gebiet seines zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindlichen Gebiets Kampti III im Süden Burkina Fasos, West Afrika, begonnen zu haben. Dieses Bohrprogramm ist Teil einer mehr als 4000 Meter (+40 Bohrlöcher) umfassenden Kampagne, die beim Kampti-Goldprojekt, der Zielzone für Gold in Nassara und einer Reihe von Kupfer-Gold-Porphyr Zielzonen des Gaoua-Projekts ausgeführt werden soll. Die Bohrung, die für das Maména-Fofora-Gebiet vorgesehen ist, reiht sich an ein Steinbohrer-Bohrprogramm, das die Identifizierung erfolgreich verbessert und die bedeutende Mineralisierung erweitert hat, die in Zielzone B beim vorausgegangenen RC-Bohrprogramm erbohrt worden war, das am 24. Juni, 2009 von der Firma angekündigt worden war. Zielzone B ist eine von drei Zielzonen, in einem Radius von 1,5 Kilometern, bei denen bisher Bohrtests durchgeführt wurden. Vic King, COO von Volta, sagte: "Wir sind sehr darauf erpicht, die vielversprechenden Ergebnisse des kürzlich ausgeführten Steinbohrer- Bohrprogramms in Kampti weiter zu verfolgen. Volta hat die bezeichnete Streichlänge der Zielzone B im Maména-Fofora-Gebiet auf etwa 1200 Meter vergrössert. Das derzeitige Bohrprogramm soll das existierende Bohrmuster vervollkommnen, um einerseits das Vorkommen und die Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung besser zu identifizieren und andererseits die beim RC gebohrte Streichlänge von 300 Metern auf über 500 Meter zu vergrössern. Das bessere Verständnis der Geometrie der Mineralisierung, das durch das derzeitige Programm in Zielzone B gewonnen wird, wird es Volta ermöglichen andere existierende Ziele im Maména-Fofora-Gebiet und anderenorts im Kampti-III-Gebiet ertragreicher weiter zu verfolgen". Zu den Höhepunkten der Bohrarbeiten, die bisher in Zielzone B beim Abbau im Maména-Fofora-Gebiet ausgeführt wurden, zählen Abschnitte von 41 m zu 3,23 g/t Gold ("Au"), 5 m zu 6,84g/t Au, 6 m zu 4,28g/t Au, 8 m zu 11,80g/t Au und 12 m zu 6,72 g/t Au (siehe Abbildung 1). Die hier genannten und in Abbildung 1 dargestellten Breiten sind Kernlängen, da die tatsächlichen Breiten derzeit nicht bekannt sind. Die Abschnitte beruhen auf einem Grenzgehalt von 0,25 g/t Au ohne oberen Schnitt. Es wurde eine innere Verdünnung (weniger als 0,25 g/t Au) bis zu einer maximalen inneren Verdünnung von 4 Metern durchgeführt. Trockene RC-Proben wurden im Riffelteiler aufgesplittet und als 2-kg-Proben vom ALS Chemex in Ouagadougou bei Feuerproben mit 50 g Chargen untersucht. Alle Untersuchungen erfüllten die Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren von Volta, die den Einsatz zertifizierter Standards und Blindproben enthalten. Guy Franceschi, Vizepräsident von Exploration (Bereich Erkundung) bei Volta, ist gemäss der Richtlinien des National Instrument 43-101 die qualifizierte Person für das Projekt Gaoua. Herr Franceschi ist Mitglied der European Federation of Geologists (europäischer Geologenverband) und hat den Inhalt der vorliegenden Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Volta ist ein Unternehmen zur Erkundung von Mineralvorkommen, das hauptsächlich darauf ausgerichtet ist, bei der Identifizierung, Übernahme und Erkundung von Goldliegenschaften in Westafrika eine führende Position einzunehmen. Das Unternehmen widmet sich ganz der Erkundung in Westafrika, ist in Kanada mit Firmenhauptsitz in Toronto, Ontario, ansässig und verfügt über Betriebsniederlassungen in Accra (Ghana) und Ouagadougou (Burkina Faso). Um Abbildung 1 anzusehen, gehen Sie auf: http://files.newswire.ca/407/Volta_Nov17_Figure1.doc Warnung bezüglich zukunftsweisender Aussagen: Die vorliegende Pressemitteilung enthält "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des kanadischen Aktiengesetzes, die von Natur aus Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Zukunftsweisende Aussagen umfassen u. a. Aussagen zur künftigen Preisentwicklung von Gold und anderen Mineralerzen und Metallen, zu Schätzungen von Mineralreserven und -vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und der zeitlichen Planung für das Vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und zur zeitlichen Planung der Erschliessung neuer Lagerstätten, zum Erfolg der Erkundungstätigkeit, zu genehmigten Zeitplänen, zu Wechselkursfluktuationen, zum Bedarf zusätzlichen Kapitals, zur staatlichen Regulierung der Bergbautätigkeit, zu Umweltrisiken, zu unvorhergesehenen Aufwendungen für die Gewinnung, zu Besitzrechtsstreitigkeiten oder der Geltendmachung von Ansprüchen und zur begrenzten Versicherungsdeckung. Im Allgemeinen können diese zukunftsweisenden Aussagen anhand der Benutzung vorausschauender Begriffe wie "plant", "erwartet", "nicht erwartet", "wird erwartet", "Budget", "geplant", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "rechnet mit" oder "rechnet nicht mit" oder "glaubt" bzw. Variationen derartiger Wörter und Satzglieder erkannt werden bzw. an Feststellungen, dass bestimmte Massnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse "können", "könnten", "würden", "dürften" oder "ergriffen werden", "geschehen" oder "erreicht werden". Zukunftsweisende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, der Beschäftigungsgrad, die Leistungen bzw. Errungenschaften von Volta wesentlich anders ausfallen, als in den zukunftsweisenden Aussagen implizit oder explizit ausgedrückt. Hierzu zählen u. a.: Risiken im Zusammenhang mit der internationalen Betriebstätigkeit, Risiken im Zusammenhang mit der Integration von übernommenen Unternehmen, Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb von Gemeinschaftsunternehmen, die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Erkundungstätigkeit, die tatsächlichen Ergebnisse derzeitiger oder zukünftiger Landerschliessungen, Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Auswertungen, Änderungen der Projektparameter im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Pläne, zukünftige Preise für Gold und andere Mineralien und Metalle, mögliche Veränderungen der Erzreserven, des Gehalts oder der Abbaumengen, unerwartete Fehlfunktionen von Anlagen und Prozessen, Unglücke, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche sowie Verzögerungen bei der Erteilung staatlicher Genehmigungen bzw. bei der Finanzierung oder bei Erschliessungs- bzw. Bauarbeiten. Obwohl die Unternehmensführung und die Verantwortlichen von Volta davon überzeugt sind, dass die in den zukunftsweisenden Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, und obwohl sie sich bemüht haben, wichtige Faktoren zu kennzeichnen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftweisenden Aussagen enthaltenen abweichen, kann es weitere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten entsprechen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass diese Aussagen sich als zutreffend herausstellen werden, da die tatsächlich eintretenden Ergebnisse und künftigen Ereignisse wesentlich von denen dieser Aussagen abweichen können. Demzufolge sollte der Leser sich nicht über Gebühr auf zukunftsweisende Aussagen verlassen. Volta Resources übernimmt keinerlei Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen bzw. zitierten zukunftsweisenden Aussagen zu aktualisieren, soweit das geltende Aktienrecht dies nicht verlangt. Um mehr Informationen zu erhalten, gehen Sie auf unsere Website http://www.Voltaresources.com oder wenden Sie sich an: Kevin Bullock, P.Eng., Präsident & CEO, Tel.: +1-647-388-1842, Fax: +1-416-867-2298, E-mail: kbullock@voltaresources.com ots Originaltext: Volta Resources Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Um mehr Informationen zu erhalten, gehen Sie auf unsere Website http://www.Voltaresources.com oder wenden Sie sich an: Kevin Bullock, P.Eng., Präsident & CEO, Tel.: +1-647-388-1842, Fax: +1-416-867-2298, E-mail: kbullock@voltaresources.com

Das könnte Sie auch interessieren: