IntraLinks

IntraLinks verzeichnet eine Zunahme des Insolvenz- und Sanierungsgeschäfts von 180 Prozent

    New York (ots/PRNewswire) -

    IntraLinks(R), Inc., führender Anbieter von Lösungen für den Austausch hochsensibler Informationen, hat in dem dreimonatigen Zeitraum bis 15. Februar 2009 eine Zunahme des Insolvenz- und Sanierungsgeschäfts in Höhe von 180 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnet. IntraLinks Exchanges kam seit 2006 bereits bei über 200 Sanierungsaufträgen und bei acht der zehn grössten Insolvenzverfahren im Jahre 2008 zum Einsatz.

    "In Anbetracht der Komplexität und Kosten von Insolvenz- und Sanierungsverfahren, ist es für Berater entscheidend, die technologisch besten Lösungen einsetzen zu können", so Matt Porzio, Vice President Produktmarketing bei IntraLinks. "Unsere Kunden verlassen sich auf IntraLinks, um praktisch alle Abläufe zu straffen; angefangen bei der DIP-Finanzierung (Debtor-in-Possession - Eigenverwaltung des Schuldners) über den Verkauf an die Gläubiger nach Paragraph 363 des US-amerikanischen Insolvenzrechts bis hin zur internen Kommunikation des Krisenmanagementteams."

    "Auf dem europäischen Markt bearbeitet unser Team ein schnell zunehmende Zahl von Unternehmensfinanzierungs- und Sanierungsvorgängen", erklärte Paul Hemming, Lead Partner of Corporate Finance bei Zolfo Cooper Europe. "Diese Mandate gehen häufig mit Termindruck einher und betreffen verschiedene Käufergruppen überall auf dem Kontinent, sodass die Integrität unserer Partner von entscheidender Bedeutung ist. IntraLinks hat sich mit einer ausserordentlichen Erfolgsgeschichte als wichtiges Hilfsmittel zur Bereitstellung schneller, effizienter und kostengünstiger Sanierungslösungen bewährt."

    Dank IntraLinks können Schuldner, Geldgeber, Berater, Wirtschaftsprüfer und externe Rechtsberater sensible und wertvolle Informationen über die Unternehmensgrenzen hinaus austauschen. Manager können entscheidende Fallunterlagen verwalten, den Zugriff auf Dokumente über Freigaben und Dokumentenschutz steuern und neuen Teilnehmern bzw. Justizbeamten schnell und einfach Informationen zukommen lassen.

    Zunehmende staatliche Vorschriften und gesteigertes öffentliches Interesse stellen eine Herausforderung für Sanierungs- und Insolvenzspezialisten dar. IntraLinks branchenführende Sicherheit, die seit 10 Jahren u. a. nach SAS 70 Type II zertifiziert ist, stellt dagegen den Schutz entscheidender, zwischen zahlreichen Parteien während des Sanierungsverfahrens ausgetauschter Informationen sicher.

    Informationen zu IntraLinks

    Mit seinen sicheren webbasierten Lösungen versetzt IntraLinks Geschäftsleute in die Lage, erfolgskritische Informationen jederzeit und von überall aus auszutauschen. Seit 1997 half IntraLinks über 750.000 Anwendern von 90.000 Organisationen, indem es Geschäftsverfahren beschleunigt, die Kommunikation vereinfacht und schnelle Arbeitsabläufe gefördert hat. IntraLinks zählt 800 der Fortune-1000-Unternehmen zu seinen Kunden, darunter AstraZeneca Pharmaceuticals LP, Bank of America, Deutsche Bank und die FDIC. Weitere Informationen finden Sie unter: www.intralinks.com.

    Informationen zu Zolfo Cooper Europe

    Zolfo Cooper Europe ist ein führender internationaler Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Unternehmensberatung und -umstrukturierung. Das hochqualifizierte Team von Zolfo Cooper Europe bietet Unternehmen und den mit ihnen verbundenen Interessengruppen in finanziell schwierigen Situationen Führung, Erfahrung und qualifizierte Beratung.

    Dank umfassender Fachkompetenz in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und -umstrukturierung, Unternehmensrettung sowie Gläubiger- und Pensionsberatung können sich die Fachleute von Zolfo Cooper Europe ganz darauf konzentrieren, erfolgreiche Geschäftslösungen zu entwerfen, die einerseits den Unternehmenswert für alle Interessengruppen optimieren und andererseits den langfristigen Wettbewerbsvorteil des Unternehmens erhöhen.

      ANSPRECHPARTNER:
      Shelley Pfaendler / Dani Ruest
      KCSA Strategic Communications
      Tel.: +1-212-896-1248 / +1-212-896-1251
      E-Mail: spfaendler@kcsa.com / druest@kcsa.com

ots Originaltext: IntraLinks
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Shelley Pfaendler, Tel.: +1-212-896-1248, E-Mail: spfaendler@kcsa.com
oder Dani Ruest, Tel.: +1-212-896-1251, E-Mail: druest@kcsa.com,
beide von KCSA Strategic Communications



Weitere Meldungen: IntraLinks

Das könnte Sie auch interessieren: