Wiener Privatbank SE

EANS-Adhoc: WIENER PRIVATBANK SE
PERIODENERGEBNIS 1-9/2013 MIT EUR 0,59 MIO. IM PLUS

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz/Quartalsbericht
26.11.2013


WIENER PRIVATBANK SE: PERIODENERGEBNIS 1-9/2013 MIT EUR 0,59 MIO. IM PLUS

Wien, 26. November 2013. Die Wiener Privatbank konnte in den ersten neun Monaten
2013 eine deutliche Ergebnisverbesserung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
erzielen. So lag das Periodenergebnis ohne Fremdanteile nach EUR -0,27 Mio.
(1-9/2012) bei EUR 0,59 Mio. in den ersten drei Quartalen. Während die Nachfrage
im Corporate & Private Banking trotz Aufwärtstrend an den Börsen zurückhaltend
blieb, entwickelte sich das Geschäftsfeld Immobilien Produkte & Dienstleistungen
erneut positiv. Das dritte Quartal stand daher im Zeichen der Vorbereitung neuer
Produkte. Die im vierten Quartal erfolgreich platzierte Unternehmensanleihe des
Wiener Zinshausspezialisten ViennaEstate Immobilien AG sollte sich ebenso wie
die gerade lancierte Wiener Stadthäuser-Immobilienanleihe positiv auf das
Jahresergebnis 2013 auswirken.

Hauptverantwortlich für die Ergebnisverbesserung waren das positive
Handelsergebnis (EUR 0,38 Mio., nach EUR -0,10 Mio. 1-9/2012) sowie das deutlich
gesteigerte Ergebnis aus finanziellen Vermögenswerten (EUR 1,62 Mio., nach EUR
0,22 Mio. 1-9/2012). In diesem spiegelte sich der gewinnbringende Verkauf der
Private-Equity Beteiligung an Mike's Box Selfstorage wider. Das Betriebsergebnis
reduzierte sich infolge des gesunkenen Ergebnisbeitrags des Maklergeschäfts im
Sonstigen betrieblichen Erfolg auf EUR -0,55 Mio. (1-9/2012: EUR 0,06 Mio.). Das
Ergebnis vor Steuern konnte deutlich auf EUR 1,07 Mio. gesteigert werden, nach
EUR 0,28 Mio. im Vergleichszeitraum 2012. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich
auf EUR 0,14, nach EUR -0,06 in den ersten drei Quartalen 2012.

Die IFRS-Bilanzsumme lag per 30. September 2013 bei EUR 117,76 Mio., nach EUR
98,69 Mio. Ende 2012. Das Eigenkapital (exklusive Minderheiten) erhöhte sich im
Berichtszeitraum geringfügig auf EUR 31,99 Mio., nach EUR 31,57 Mio. zum 31.
Dezember 2012. Die Eigenkapitalquote reduzierte sich leicht auf 27 %, nach rund
32 % Ende des Geschäftsjahres 2012. Auch die Kernkapitalquote lag per 30.
September 2013 mit 213 % unter dem Jahresendwert 2012 von 241 %. Die Wiener
Privatbank verfügt damit über eine weiterhin solide Kapitalausstattung. 

Die Wiener Privatbank erwartet für das Schlussquartal ein weitestgehend
unverändertes wirtschaftliches Umfeld sowie eine Fortsetzung des Aufwärtstrends
an den Aktienmärkten. Demnach geht das Geschäftsführende Direktorium der Wiener
Privatbank von einer leichten Belebung der Kerngeschäftsfelder im vierten
Quartal aus. Während die Erwartungen an das Geschäftsfeld Corporate & Private
Banking verhalten bleiben, sollte sich die Nachfrage im Geschäftsfeld Immobilien
Produkte & Dienstleistungen positiv entwickeln. 

Insgesamt erwartet das Geschäftsführende Direktorium für das Gesamtjahr 2013
eine moderate Ergebnisentwicklung. Langfristig sollen die Wachstumschancen in
den Bereichen Asset Management, Vermögensverwaltung und Immobilien noch stärker
als bisher genutzt werden. Auf Basis der guten Marktpositionierung sollte die
Wiener Privatbank von einer weiteren wirtschaftlichen Erholung jedenfalls
profitieren. 

FINANZKENNZAHLEN GEMÄSS IFRS

                                             1. Jänner bis      1. Jänner bis 
                                         30. September 2013 30. September 2012
Zinsüberschuss in EUR                             1.070.948          1.316.510
Provisionsüberschuss in EUR                       1.776.479          1.535.438
Betriebsergebnis in EUR                            -547.198             60.826
Ergebnis vor Steuern in EUR                       1.074.647            283.503
Periodenergebnis ohne Fremdanteile in EUR           594.205           -268.503
Ergebnis je Aktie in EUR (verwässert=unverwässert)     0,14              -0,06
Durchschnittliche Anzahl der umlaufenden Aktien   4.272.121          4.269.224

                                         30. September 2013  31. Dezember 2012
Bilanzsumme in EUR                              117.758.073         98.692.217
Eigenkapital in EUR (ohne Fremdanteile)          31.987.710         31.569.134
Eigenkapitalquote                                      27 %               32 %


WIENER PRIVATBANK SE
Die Wiener Privatbank ist ein unabhängiger Spezialist für Sachwerte-Investments
sowie Corporate und Private Banking mit Sitz in Wien. Das Unternehmen bietet
privaten und institutionellen Kunden höchste Asset Management- und
Immobilien-Kompetenz unter einem Dach. Damit deckt die Wiener Privatbank
wesentliche Assetklassen einer auf langfristigen Vermögenserhalt ausgerichteten
Veranlagungsstrategie mit dem speziellen Know-how langjährig erfahrener Experten
ab.


Rückfragehinweis:
Wiener Privatbank SE
MMag. Dr. Helmut Hardt, Geschäftsführender Direktor -
helmut.hardt@wienerprivatbank.com
Mag. Michael Sieghart, CFA, Geschäftsführender Direktor -
michael.sieghart@wienerprivatbank.com
T +43 1 534 31-0, F -710
www.wienerprivatbank.com

Metrum Communications
Mag. (FH) Roland Mayrl - r.mayrl@metrum.at
T +43 1 504 69 87-331, F +43 1 504 69 87-9331
www.metrum.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Wiener Privatbank SE
             Parkring 12
             A-1010 Wien
Telefon:     +43-1-534 31-0
FAX:         +43-1-534 31-710
Email:    office@wienerprivatbank.com
WWW:      www.wienerprivatbank.com
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        AT0000741301
Indizes:     WBI, Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Wiener Privatbank SE

Das könnte Sie auch interessieren: