Mascus.de

Stärkstes europäisches Expansionsmodell Mascus.de
Reichweite und Auswahl locken Käufer und Verkäufer gleichermaßen

    Wien (ots) - Dass ausgerechnet der Handel mit schwerem Bau-, Forst- und Landgerät als eines der stärksten Expansionsmodelle gelten kann, zeigt das paneuropäische Portal Mascus. Seit 2001 ist die Plattform auf Siegeszug, trotz Wirtschaftskrise ohne Einschränkungen. Seit kurzem ist Mascus auch in Portugal präsent, und als ersten Schritt über die Grenzen Europas ist Südafrika an den grenzübergreifenden Handel angebunden. Damit bietet Mascus eine Erweiterung der schon bisher immensen Reichweite für Händler und potentielle Käufer der Maschinen und Nutzgeräte. Der lange Arm des Internets wird gerne genutzt, die Besucherzahlen der in Deutschland unter www.mascus.de präsenten Plattform haben sich vervierfacht über die letzten zwölf Monate. Über 63.000 Anzeigen sind auf dem Portal zu finden, zum Ende des Jahres 2008 wurden mehr als 550.000 Unique Visitors verzeichnet.

    "Wir hatten ein sehr starkes Jahr, und sehen eine Fortsetzung der Entwicklung im ersten Quartal 2009", erklärt Marko Gross, der für Mascus in  Deutschland, Österreich und der Schweiz steht. Alleine in den vergangenen 12 Monaten stieg die Zahl der auf Mascus.de verkaufenden Händler um 60 Prozent - damit kann nahezu jeder Bedarf an Bau-, Forst- oder Landmaschinen gedeckt werden. "Was das Portal auch in den aktuellen Zeiten attraktiv macht, ist die große Auswahl zu guten Preisen. Wer modernisiert und effizienter wird, muss nicht immer neu kaufen", so Gross. Zudem lässt sich so das Preisgefälle für manche Maschinen quer durch Europa ausnutzen, was den Handel zusätzlich attraktiv macht. Auch Regionen wie Süd- und Osteuropa profitieren von Ausmusterungen bei deutschen Händlern oder Bauunternehmen.

    Speziell darf der Bedarf sehr gerne sein, so die Betreiber der Plattform. Auch für echte Facharbeiten finden sich das passende Gerät, vom Bagger über Frontlader bis hin zu Muldenkippern oder Maschinen für die Forstwirtschaft. Die enorme Steigerung der Händlerzahlen um 60 Prozent im Laufe eines Jahres spricht für die schnelle Entscheidung der Händler, europaweite Reichweite mit den Kosten eines lokalen Anzeigeblatts zu bekommen. Die Nutzung weder für Käufer noch Verkäufer erfordert besondere Kenntnisse. Mit der Erweiterung nach Südafrika ist absehbar, dass aus der bisherigen paneuropäischen Plattform Mascus bald eine weltweite Handelslösung für Bau-, Land-, und Forstmaschinen wird.

    Mascus.de ist größter virtueller Markplatz für Bau-, Land-, und Forstmaschinen ebenso wie Nutzfahrzeuge in Europa. So erleichtert www.mascus.de den Handel, die Suche und das Auffinden von Fahrzeugen, Maschinen und Zubehör. Gewerbliche wie auch private Käufer und Verkäufer können das System nutzen, Provisionen werden keine fällig. Verkäufer müssen lediglich eine geringe Gebühr zahlen. Eine knappe halbe Million Nutzer monatlich wissen den Service und die Reichweite in ganz Europa zu schätzen. Mascus bedient bis jetzt über 30 europäische Länder in 25 verschiedenen Sprachen. 2001 wurde das Portal - ursprünglich nur für die nördliche Region Europas bestimmt - in Skandinavien gegründet.


ots Originaltext: Mascus.de
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Weitere Informationen:  Mascus.de, VM Digital Beteiligungs GmbH,
Gutenbergstrasse 1, A-6858 Schwarzach, Österreich, Internet:
www.mascus.de, E-Mail: info@mascus.de

Presse-Agentur: euro.marcom dripke.pr, Tel. 0611/973150, E-Mail
team@dripke.de



Weitere Meldungen: Mascus.de

Das könnte Sie auch interessieren: