Stationnement de Montreal

Montreal entwickelt einzigartiges und innovatives öffentliches Fahrradsystem: Neuheit in Nordamerika

    Montreal (ots/PRNewswire) - Montreal ist auf dem besten Weg, die erste Stadt in Nordamerika zu werden, die ein Fahrradnetz entwickelt, das hilft, einige der Probleme im Zusammenhang mit dem stetig wachsenden PKW-Verkehr in den Innenstädten zu bewältigen.

    Mit diesen Problemen im Hinterkopf hat Stationnement de Montréal ein innovatives öffentliches Fahrradsystem (PBS - Public Bike System) geschaffen, welches das Unternehmen ebenfalls betreiben wird. Das System umfasst Fahrräder, technische Plattformen, Fahrradhalter, Bezahlstationen und eine firmeneigene Software, welche das gesamte System in Gang hält. Das Unternehmen verfügt über eine lange Erfahrung bei der erfolgreichen Entwicklung von Konzepten für öffentliche Installationen. 2007 wurde es mit der Verdienstauszeichnung des International Parking Institutes in der Kategorie Innovation von Parkvorgängen für sein "Pay and Go"-Parksystem ausgezeichnet.

    Mit dem Entwurf der Materialkomponenten des Systems wurde der weltweit renommierte Industriedesigner Michel Dallaire betraut. Die Fahrräder verfügen über klare Linien und ein schnittiges Aussehen, das sich auf die übrigen Systemkomponenten überträgt. Die Fahrräder weisen ebenso eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit und Sicherheit auf.

    "Wir haben es hier mit einem einzigartigen Konzept zu tun, das es jeder interessierten Stadt erlauben wird, ein öffentliches Fahrradsystem zu erwerben, das überdies schnell und ohne technische Entwicklungs- oder Infrastrukturkosten auf ihrem Gebiet in Betrieb genommen werden kann", erläuterte Alain Ayotte, der geschäftsführende Vizepräsident von Stationnement de Montréal.

    Innovation ist ein weiteres Kennzeichen des PBS. Das System setzt die neuesten Technologien in optimaler Weise ein: Das gesamte System ist solarbetrieben und verwendet drahtlose Kommunikation. Alle Komponenten funktionieren nach dem Baukastenprinzip und erfordern keine permanente Installation. Da zudem kein Bedarf an externen Energiequellen besteht, ist es möglich, die Stationen ohne Notwendigkeit teurer Infrastrukturmassnahmen praktisch an jedem Ort einzurichten. Die Stationen können innerhalb weniger Minuten in Betrieb genommen werden und hinterlassen nach ihrem Abbau keine Spuren. Das System ist benutzerfreundlich und erfordert lediglich eine Benutzer- oder Kreditkarte ohne weitere Mittelsleute.

    "Durch die Entwicklung des öffentlichen Fahrradsystems von Null an ist Stationnement de Montréal in der Lage, ein qualitativ hochwertiges und schlüsselfertiges Produkt anzubieten, das im Vorfeld getestet wurde, um seine Effizienz zu optimieren, und das sowohl für grosse als auch kleine Städte geeignet ist", fügte Ayotte hinzu.

    Vollständige Informationen sind unter http://www.publicbikesystem.com zugänglich.

      Ansprechpartner : Michel Philibert
      Leiter - Kommunikation und Marketing, Stationnement de Montréal
      Telefon: +1-514-868-3795
      mphilibert@statdemtl.qc.ca

ots Originaltext: Stationnement de Montreal
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Michel Philibert, Leiter - Kommunikation und
Marketing, Stationnement de Montréal, Telefon : +1-514-868-3795,
mphilibert@statdemtl.qc.ca



Das könnte Sie auch interessieren: