Fürstentum Liechtenstein

pafl: "bewusst(er)leben": Ernährungsmärchen und -wahrheiten

    Vaduz (ots) - Vaduz, 14. März (pafl) - Im Rahmen der Vortragsserie "bewusst(er)leben - Ausgewogene Ernährung" referiert die Ernährungswissenschaftlerin Susanne Meier am Mittwoch, 19. März 2008, im Treffpunkt der Evangelischen Kirche in Vaduz zum Thema "Ernährungsmärchen und -wahrheiten".

    Die persönlichen Vorstellungen über Ernährung decken sich nicht immer mit dem, was die Wissenschaft für gut befindet. Was ist nun wahr und was ist eher im Bereich der Märchen angesiedelt? Die Werbung betont einerseits den Genuss, andererseits aber auch immer öfter den gesundheitlichen Nutzen diverser Lebensmittel. Über verschiedene Kanäle werden Ernährungsbotschaften kommuniziert, die irgendwann jeder einmal gehört hat, wie z. B. "Rotwein ist gesund!", "Schokolade macht glücklich!", "Zusatzstoffe sind gefährlich!" oder "Spät abends essen macht dick!". Die Ernährungswissenschaftlerin Susanne Meier räumt in der riesigen Gerüchteküche rund um das Thema Ernährung ein wenig auf. Durch gebündelte Information erfahren die Besucher, wie man sich aus ernährungswissenschaftlicher Sicht tatsächlich gesund ernährt und - wenn erwünscht - überflüssige Kilos dauerhaft abnehmen kann. Praxisnahe Beispiele sollen das Interesse am einzig wahren Ernährungskonzept wecken: der ganz persönlichen, gesunden Ernährung.

    "Genügend Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und der richtige Umgang mit Stress sind die Eckpfeiler einer gesunden Lebensführung", so Regierungsrat Martin Meyer. "Wir  möchte mit der neuen Vortragsreihe das Bewusstsein für die eigene Gesundheit weiter stärken."

    Theorie gegen Bauchgefühl

    Als Basis für Ernährungsempfehlung dient der Kampagne "bewusst(er)leben" die Lebensmittelpyramide. Sie zeigt auf einen Blick, wie eine ausgewogene Ernährung aussehen kann. "Sie zeigt auch, in welchen Mengenverhältnissen die Nahrungsmittel zusammengestellt werden sollten und weist darauf hin, wie wichtig Wassertrinken ist, damit wir fit bleiben", so Susanne Meier.

    Ganz so einfach scheint dies in der Umsetzung doch nicht zu sein. Märchen, alt hergebrachte Vorstellungen und Theorien, vermischt mit   persönlichen Vorlieben, spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, wie wir uns ernähren. Die Wahl der Nahrungsmittel ist oft geprägt von aktuellen Bedürfnissen. Susanne Meier wird für Klarheit sorgen und den Gästen aufzeigen, was für eine ausgewogen Ernährung wirklich wichtig ist, welche Elemente von Bedeutung sind.

    Vortragsserie "bewusster(er)leben - Ausgewogene Ernährung"

    Der Vortrag "Ernährungsmärchen und -wahrheiten" findet am Mittwoch, 19. März 2008 um 18.00 Uhr statt. Treffpunkt ist die Evangelische Kirche Vaduz. Der Eintritt beträgt 10 Franken. Weitere Informationen lassen sich im Internet unter www.bewussterleben.li abrufen.

Kontakt:
Amt für Gesundheit
Carmen Eggenberger
Tel.: +423 236 73 32



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: