TÜV-SÜD AG

Freie Fahrt durch deutsche Städte - TÜV SÜD bietet Umweltzonen-Plaketten an

    München (ots) - Jeder, der künftig mit seinem Auto unbeschränkt in ganz Deutschland - auch in den Ballungsräumen mit eingerichteten Umweltzonen - unterwegs sein will, braucht ein schadstoffarmes Fahrzeug und eine sogenannte Feinstaub-Plakette. Dies gilt für Fahrzeuge mit deutschem und mit ausländischem Kennzeichen. TÜV SÜD bietet ab sofort für Schweizer Autofahrer die Feinstaub-Plakette bequem zum Bestellen via Internet an.

    In Deutschland sind inzwischen in über 20 Grossstädten Umweltzonen eingerichtet, darunter in Berlin, Hannover, Köln und Dortmund. Vor allem in den touristischen Städten in Süddeutschland sind Umweltzonen weit verbreitet. Jeder, der in Deutschlands Innenstädten unterwegs sein will, braucht deshalb unbedingt eine Plakette für die Umweltzone, sonst droht ein Bussgeld in Höhe von 40 Euro.

    Die deutsche Feinstaub-Plakette ist aber am Grenzübergang nicht zu haben. Deshalb bietet TÜV SÜD den Schweizern jetzt einen bequemen Service an: "Sie können die Feinstaub-Plakette via Internet bei uns bestellen", sagt Wolfgang Eichler, Mitglied der Geschäftsleitung der TÜV SÜD Auto Service. Langfristige Planung ist nicht nötig. "Wir schicken die Plakette umgehend auf die Reise, sodass der Besteller nur mit ein bis drei Tagen Postweg rechnen muss, mehr nicht", so Eichler.

    Und so kommen Sie an Ihre Umwelt-Plakette: Sie bestellen Ihre Feinstaubplakette unter www.tuev-sued.de/feinstaubplaketten-versand im Internet, dort finden Sie auch weitere Informationen über die Umweltzonen. Zur Bestellung der Plakette benötigen Sie Ihre Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) in elektronischer Form (z.B. pdf- oder jpg-Datei). Sie bezahlen per Kreditkarte 14,99 EUR inkl. MwSt. und Versand und erhalten umgehend Ihre Feinstaub-Plakette per Post zugestellt. Falls Ihr Auto keine Plakette bekommen kann, informieren wir Sie hierzu kostenlos und erstatten Ihnen Ihre Auslagen zurück.

    Pech haben Autofahrer, die keine Plakette mehr für ihr Fahrzeug erhalten. Das betrifft Benziner mit Erstzulassung bis 1.1.1993 sowie Diesel ohne Partikelfilter mit Erstzulassung bis 31.12.1996. Diese Besucher einer deutschen Stadt mit Umweltzonen müssen ihr Auto am Rand der Zone abstellen und auf Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

ots Originaltext: TÜV SÜD AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Frank Volk
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstr. 199
80686 München
Tel.:        +49/89/5791-1667
Fax:         +49/89/5791-2269
E-Mail:    frank.volk@tuev-sued.de
Internet: www.tuev-sued.de



Weitere Meldungen: TÜV-SÜD AG

Das könnte Sie auch interessieren: