Energenics

Energenics, ein Lieferant für Alternativenergielösungen und -technologien mit Sitz in Singapur steuerte 500.000 USD für die 4 Mio. USD Investitionsrunde der Serie B von Cerion Energy bei. Der Abschluss der B-Runde ist für den 31. Mai 2009 geplant.

    Roseau, Commonwealth of Dominica (ots/PRNewswire) - In Übereinstimmung mit einer bereits vorab veröffentlichten gemeinsamen Absichtserklärung, haben Energenics und Cerion ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit gepoolt, um gemeinsam eine Gruppe von Katalysatoren für Verbrennungsmotoren der "dritten Generation" zu entwickeln, die sowohl brennstoffeffizient sind und dabei gleichzeitig schädliche Treibhausgasemmissionen und den Ausstoss gesundheitsschädlicher Chemikalien wie z.B. Stickstoffen (NOx) und Dieselfeinstaub(DPM) vermindern.

    Cerion hat hochmoderne Ceroxid Nanopartikel entwickelt, die Dieselkraftstoffen in einer Konzentration von weniger als 5 Millionenstel beigefügt werden. Diese Cerodioxidkatalysator-Partikel sind bis zu vierzigmal so reaktionsfreudig wie herkömmliche Cerodioxidnanokatalysatoren, die bisher als Kraftstoffadditive beigemischt werden.

    Die thermodynamischen und kinetischen Eigenschaften von Cerions Cerodioxidpartikeln können bis auf die Ebene der Partikelgrössenreaktivität hinunter unabhängig kontrolliert und entwickelt werden. Cerion hat bereits eine beispiellose Art der Partikelgrössenkontrolle und Oberflächenaktivität für den Einsatz als Brennstoffkatalysatoren demonstriert.

    Es sind Formeln vorhanden, die die Eigenschaften von Cerions neuen Cesoxidpartikeln mit den vielfältigen Partikeleffekten von Energenics derzeitigen Cerodioxidpartikeln, die unter einem exklusiven Liefervertrag mit Antaria Limited (Perth, Australien) für Energenics geliefert werden.

    Diese neuen Brennstoffkatalysatoren der dritten Generation sind bereits in kommerziellen Mengen erhältlich und die derzeitige Produktionsanlage von Cerion in Rochester, New York kann genügend Additive für insgesamt 5 Mrd. Gallonen Dieselbrennstoff jährlich herstellen. Desweiteren befindet sich Cerion's Tochterunternehmen für Marketing und Vertrieb, Cerion Gulf, in den letzten Stufen des Abschlusses der Eingangsfeldtests mit mehreren potentiellen Hauptkunden im Südosten der USA.

    Die von Energenics und Cerion gelieferten Testdaten, zeigen Steigerungen bei der Brennstoffeffizienz und verringerte Emissionen an. Ausführliche Labortestdaten mit Motoren (Tausende Betriebsstunden) und Strassentestdaten (Millionen Kilometer) von Energenics und Cerion belegen, dass diese Dieseladditive die Brennstoffeffizienz um 8-15% steigern und dabei gleichzeitig den Treibhausgasausstoss um 15%, NOx um 8% und DPM (Russpartikel) um 30-40% verringern. Diese neuen Additive sind spürbar besser als die bereits kommerziell erhältlichen Ceriumoxid-Kraftstoffadditive der ersten Generation.

    Zusätzlich zur Kollaboration bei Brennstoffkatalysatoren für Diesel, Benzin, Ethanol, Biodiesel, Kohle, usw.; erschliessen Energenics und Cerion weitere Geschäftsfelder auf dem Gebiet der Zellulose-Ethanol Herstellung und auch andere Bereiche in denen ihre kombinierte technologische Erfahrung und Expertise einen grossen Einfluss auf die Entwicklung von öko-alternativen Energielösungen hat. Zusätzlich erwägen Energenics und Cerion einen weltweiten, erstklassigen Service für Kohlendioxidemmissionshandel, die aus der Nutzung ihrer Produkte bei der Reduzierung von transportrelevanten Treibhausgasen stammen - einem Bereich, in dem Energenics schon seit 2 Jahren aktiv involviert ist.

    Ronen Hazarika, der CEO von Energenics, meinte dazu, "Ich bin überglücklich darüber, dass die gemeinsamen Anstrengungen von Cerion und Energenics einen Technologiesprung bei brennstoffbasierten Katalysatoren ermöglicht haben. Die Technologie, die ich ursprünglich entwickelte und im Jahr 2001 an Oxonics Plc lizensierte, wurde bei ihnen nicht grundlegend weiterentwickelt, während ein aggressives und intensives Entwicklungsprogramm zusammen mit Cerion im Jahr 2008 nun Produkte der dritten Generation vertriebsfertig für Anfang 2009 bereitstellt. Ich bin sehr optimistisch über die Tatsache, dass die Vorteile der Technologie sich nicht nur auf die Benutzer von Additiven der ersten Generation erstrecken, sondern auch auf neue potentielle Kunden, die unseren erstklassigen US Flottentransport Kunden mit einschliesst. Zusätzlich kann diese fortgeschrittene Technologie das erste Mal überhaupt Ceriumoxidbrennstoffkatalysatoren-Partikel massgerecht zuschneiden, um Eigenschaften passend zu den Kundenwünschen und -bedürfnissen zu optimieren."

    Mick Stadler, der Vorsitzende und CEO von Cerion Energy, meinte dazu, "Wir sind sehr erfreut darüber, dass Energenics als strategischer Partner mit an Bord ist, und wir begrüssen die Möglichkeit mit ihnen zu kollaborieren und eine neue Generation an öko-alternativen Energieprodukten herzustellen. Weiterhin sorgt ihre wachsende Kundenzahl in Grossbritannien und in Asien und dem Pazifik für eine einmalige Gelegenheit, Anfang 2009 mit dem Verkauf unserer Dieselbrennstoffkatalysatoren zu beginnen."

    Cerion hatte seinen Ursprung in der Rochester Institute of Technology (RIT) Unternehmensgründung, Venture Creations, und war das erste Unternehmen, das aus Venture Creations heraus im Juli 2007 gegründet wurde. Cerion führt seine Partnerschaft mit RIT im Bereich der Materialforschung fort und hat vertragliche und beraterische Beziehungen mit mehreren bestimmenden Fakultätsmitgliedern im College of

    Science (Chemie, Physik und Carlson Imaging Science), dem College of

    Engineering, und dem Center for Integrated Manufacturing Studies.

    Über Energenics:

    Energenics ist ein führender Anbieter alternativer Energielösungen und -technologien. Energenics ist in Singapur ansässig und und ist schnell zum Marktführer in der Lieferung von schlüsselfertigen Biokraftstoffen und Energieffizienzprojekten geworden. Energenics ist Marktführer bei der Entwicklung von innovativen Technologien, die entweder im Haus oder von technischen Partnern entwickelt werden. Mr. Hazarika ist der ursprüngliche Erfinder von patentgeschützter Technologien im Bereich der beschichteten Nanopartikel-Ceriumoxide, die als Brennstoffkatalysatoren von Neuftec benutzt werden und nun von Energenics lizensiert werden. Im Jahr 2008, bestätigte der UK High Court Neuftecs Lizenzrechte in Verbindung mit einer vorgebrachten Klage von Oxonica Energy Limited.

    Über Cerion Energy:

    Cerion's "Kernkompetenz" ist die Fähigkeit zu niedrigen Kosten und in hoher Stückzahl kleine (2 bis 20 nm) monodisperse Nanopartikel in Massen herzustellen. Die Struktur dieser Nanopartikel kann manipuliert und ihre chemische Zusammensetzung "auf Kristallgitter" aufgebaut und ihre Oberflächen für wasserhaltige oder organische Medienkompatibilität funktionalisiert werden. Cerion's Ziel besteht darin, der Entwickler und Lieferant der technisch fortgeschrittensten "Öko"-alternativen Energielösungen und -technologien zu werden. Cerion wurde von Mick

    Stadler, einem Multiunternehmer und Ken Reed, dem Erfinder der Cerion's Technologieplattform, mitbegegründet. Mr. Stadler ist in seiner 35-jährigen Geschäftskarriere bei der Gründung und Finanzierung von mehr als 60 mit der Universität verbundenen Unternehmen und der Vereinbarung von über 750 Lizenzen und/oder Joint Venture Verträgen beteiligt gewesen. Dr. Reed ist ein physikalischer Chemiker mit einem Ph.D. von der Stanford University

    und verfügt über eine 30-jährige Erfahrung aus den Kodak Forschungslaboratorien, die sich auf die Reaktionschemie und die Präzipitation von Nanopartikeln und Mikroemulsionen konzentrieren.

    Dr. Reed's Arbeit brachte 24 Patente hervor und gipfelte in seiner Aufnahme in die Kodak Ehrengalerie der angesehensten Erfinder.

    http://www.cerionenergy.com

    http://www.energenics.org

ots Originaltext: Energenics
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: Ronen Hazarika, CEO, Energenics Pte Ltd,
Tel: +65-6341-9650,; Mick Stadler, Chairman & CEO, Cerion Energy,
Inc, Tel: +1-585-271-5630



Weitere Meldungen: Energenics

Das könnte Sie auch interessieren: