Vienna Insurance Group

EANS-Adhoc: Vienna Insurance Group
TOP-ERGEBNIS IM 1. HALBJAHR 2014


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz/Halbjahresergebnis
26.08.2014


- Gewinnsteigerung um 41,4% auf 290,9 Mio. Euro - starker Gewinnbeitrag aus CEE

- Prämien stabil bei rd. 5,0 Mrd. Euro - währungsbereinigtes Plus von 1,0%
        
- Combined Ratio auf 97,1% reduziert - nach 99,8% im 1. Halbjahr 2013 

- Verwaltungskosten um weitere 4,2% gesenkt - signifikante Einsparungen von rd.
  20% seit 2008

- Hervorragendes Standard & Poor's Rating "A+" mit stabilem Ausblick bestätigt

Der Gewinn (vor Steuern) der Vienna Insurance Group entwickelte sich im 1.
Halbjahr 2014 sehr gut und stieg kräftig um 41,4 Prozent auf 290,9 Mio. Euro.
Rd. 55 Prozent des Ergebnisses kamen aus der CEE-Region, wobei auch die
rumänischen Konzerngesellschaften ihre Performance weiter verbesserten.

Trotz ihrer konsequent ertragsorientierten Zeichnungspolitik erreichte die
Vienna Insurance Group in einem schwierigen konjunkturellen Umfeld eine stabile
Prämienentwicklung von rd. 5,0 Mrd. Euro. Wechselkursbereinigt wurde sogar ein
solides Plus von 1,0 Prozent erzielt.

Die Combined Ratio wurde um 2,7 Prozentpunkte gesenkt und lag bei sehr guten
97,1 Prozent. Diese starke Verbesserung erreichte die Vienna Insurance Group
trotz der fortgesetzt konservativen Reservierungspolitik für das Italiengeschäft
der Donau Versicherung sowie der Belastung durch Unwetterschäden, insbesondere
in Österreich, Serbien und Bosnien-Herzegowina.

Das Finanzergebnis des Konzerns lag bei 551,6 Mio. Euro. Die Kapitalanlagen der
Vienna Insurance Group (einschließlich der liquiden Mittel) erreichten rd. 30,5
Mrd. Euro (Stichtag 30. Juni 2014).

Durch effizientes Kostenmanagement ist es gelungen, die Verwaltungskosten des
Konzerns im 1. Halbjahr 2014 um 4,2 Prozent weiter zu senken. 

Die Vienna Insurance Group arbeitet kontinuierlich an der Steigerung der
Effizienz des gesamten Unternehmens. Seit dem Jahr 2008 konnte der
Verwaltungsaufwand durch die laufenden Maßnahmen um rd. ein Fünftel verringert
werden. Im selben Zeitraum stiegen die abgegrenzten Nettoprämien um rd. 25
Prozent.

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's bestätigte erneut das
hervorragende "A+"-Rating mit stabilem Ausblick, das die Vienna Insurance Group
zum bestgerateten Unternehmen im ATX macht. Die exzellente Kapitalausstattung
des Konzerns übertrifft die von S&P definierte Richtgröße für AAA und belegt die
finanzielle Stabilität der VIG.


Rückfragehinweis:
VIENNA INSURANCE GROUP AG
Wiener Versicherung Gruppe
1010 Wien, Schottenring 30

Alexander Jedlicka 
Leitung Public Relations, Konzernpressesprecher
Tel.: +43 (0)50 390-21029 
Fax: +43 (0)50 390 99-21029 
E-Mail: alexander.jedlicka@vig.com

Nina Higatzberger
Leiterin Investor Relations
Tel.: +43 (0)50 390-21920
Fax: +43 (0)50 390 99-21920
E-Mail: nina.higatzberger@vig.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Vienna Insurance Group
             Schottenring 30
             A-1010 Wien
Telefon:     +43(0)50 390-21919
FAX:         +43(0)50 390 99-23303
Email:    investor.relations@vig.com 
WWW:      www.vig.com
Branche:     Versicherungen
ISIN:        AT0000908504
Indizes:     WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien, Börse: Prague Stock Exchange 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Weitere Meldungen: Vienna Insurance Group

Das könnte Sie auch interessieren: