Pestalozzi + Co AG

Startschuss für den Pestalozzi «Stiftepriis»

Startschuss für den Pestalozzi «Stiftepriis»
Bewirb dich jetzt für den Pestalozzi Stiftepriis 2014 / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100019249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Pestalozzi + Co AG"

2 Dokumente

Dietlikon (ots) - Die Pestalozzi + Co AG fördert den Nachwuchs der Branche. Deshalb verleiht sie seit mehr als 30 Jahren den «Stiftepriis» an die besten Absolventinnen und Absolventen der Lehrabschlussprüfungen (EFZ) in den Bereichen Metallbau, Haustechnik, Gebäudehülle und Metallverarbeitung.

Für diese Lehrabschlussprüfungen (EFZ) wird der «Stiftepriis» 
verliehen: 
Gebäudehülle
- Spengler/in 
- Isolierspengler/in 
- Polybauer/in 

Metallbau 
- Metallbauer/in 
- Metallbaukonstrukteur/in 

Metallverarbeitung 
- Konstrukteur/in 
- Polymechaniker/in 
- Produktionsmechaniker/in 

Haustechnik 
- Sanitärinstallateur/in 
- Heizungsinstallateur/in 
- Gebäudetechnikplaner/in Heizung 
- Gebäudetechnikplaner/in Sanitär 

Bewerben bis September

Bis zum 10. September 2014 läuft die Bewerbungsfrist für den Pestalozzi Stiftepriis. Bewerben kann sich jeder, der folgende Teilnahmebedingungen erfüllt:

- Lehrabschluss 2014 in einem der aufgeführten Lehrberufe (EFZ) 
- Notendurchschnitt besser als 5,1 
- Lehre in einem deutschsprachigen Kanton absolviert Pro Kanton wird 
pro Beruf ein Stiftepriis verliehen. Bei mehreren gleichen Noten    
  bis 5,6 entscheidet das Los. Ab Note 5,7 erhalten alle einen Preis.
  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Preisverleihung im Oktober

Alle Bewerber/innen werden persönlich informiert, ob sie zu den diesjährigen Stiftepriisgewinnern gehören. Sie werden mit Begleitung am 31. Oktober 2014 an den Hauptsitz nach Dietikon eingeladen.

Pestalozzi - Gemeinsam bewegen. Seit 1763

Die Pestalozzi Gruppe bewegt Menschen und Märkte erfolgreich mit Freude und Dynamik seit 1763. Um über eine so lange Zeit erfolgreich am Markt zu bestehen, braucht es den stetigen Austausch zwischen erfahrenen und neuen Kräften sowie das dynamische Zusammenspiel zwischen den Generationen. Denn nur wo bestehendes Know-how und frische, innovative Ideen sich kreativ und produktiv verbinden, entstehen nachhaltige Lösungen, die in die Zukunft weisen.

Sie bleibt in Bewegung und geht fit, innovativ und leistungsfähig in die Zukunft.

Für Anfragen von Medienschaffenden:


Diethilde Stein, Kommunikationsleiterin

Pestalozzi + Co AG
Riedstrasse 1, Postfach,
CH-8953 Dietikon
Tel. +41 44 743 22 67
diethilde.stein@pestalozzi.com
www.pestalozzi.com (mit eshop)


Das könnte Sie auch interessieren: