conwert Immobilien Invest SE

euro adhoc: conwert Immobilien Invest SE
Geschäftszahlen/Bilanz
conwert: Ergebnisse in der Periode 1-9/2008 von guter operativer Entwicklung getragen - EBIT mit EUR 108,27 Mio. aufgrund geringerer Aufwertungen unter Vorjahresniveau (EUR 137,70 ...

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

9-Monatsbericht

26.11.2008

conwert: Ergebnisse in der Periode 1-9/2008 von guter operativer Entwicklung getragen - EBIT mit EUR 108,27 Mio. aufgrund geringerer Aufwertungen unter Vorjahresniveau (EUR 137,70 Mio.) - deutlich positive Cash-Erträge

Wien, 26.11.2008. Die börsenotierte conwert Immobilien Invest SE hat sich in den ersten neun Monaten 2008 in einem durch die Liquiditäts- und Finanzkrise herausfordernden Umfeld operativ positiv entwickelt. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich das Betriebsergebnis vor Zu- und Abschreibungen (EBITDA) um 21 % auf EUR 68,67 Mio. Dieser Anstieg ist vor allem auf die gute Entwicklung der Vermietungserlöse auf EUR 110,06 Mio. (+43 %) zurückzuführen. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank aufgrund niedrigerer Aufwertungsgewinne auf EUR 108,27 Mio. (1-9/2008: EUR 137,70 Mio.). Deutlich positiv fielen die Cash-Erträge Funds from Operations (FFO) und Cash-Profit mit EUR 35,49 Mio. bzw. EUR 34,89 Mio. aus. Das Nettovermögen (NAV) je Aktie stieg im Vergleich zum Vorjahr um 9 % auf EUR 16,89. Per 30. September belief sich das Immobilienvermögen auf EUR 2,60 Mrd.

Sehr gute Entwicklung der Vermietungserlöse

Mit einem Anstieg der Vermietungserlöse um 43 % auf Jahressicht auf EUR 110,06 Mio. konnte im Kerngeschäft Vermietung eine sehr gute Entwicklung verzeichnet werden. Dieser Zuwachs ist vor allem auf die Leerflächenreduktion sowie Mietsteigerungen bei Neuvermietungen zurückzuführen, zu einem geringeren Teil auch auf die Flächenexpansion. Mit einem Anstieg von 9 % wird die sehr gute organische Entwicklung der Vermietungserlöse auch bei der Like-for-Like-Analyse (unverändertes Immobilien-Portfolio zum Vergleichszeitraum 2007) bestätigt. Aufgrund des schwierigen Umfelds bei den Immobilien-Investmentmärkten und dem daraus resultierenden Rückgang der Portfolio-Transaktionen, beliefen sich die Veräußerungserlöse in den ersten neun Monaten auf EUR 105,46 Mio. Damit lagen sie unter dem überproportional starken Vorjahreswert (EUR 171,21 Mio.), wobei sich für das Gesamtjahr 2008 über dem Niveau der ersten drei Quartale liegende Verkäufe von Immobilien abzeichnen. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erfolgten die Immobilienverkäufe über den IFRS-Buchwerten. Bei einer anhaltend hohen Verkaufsgewinnmarge von 15 % auf IFRS-Basis belief sich der Verkaufsgewinn auf EUR 13,87 Mio., die Cash-Marge auf Basis der Anschaffungskosten lag bei 28%. Die Dienstleistungsumsätze konnten im 3. Quartal gegenüber dem 2. Quartal 2008 um 14 % gesteigert werden und beliefen sich im Berichtszeitraum auf insgesamt EUR 49,26 Mio. Davon entfielen EUR 27,82 Mio. auf Drittgeschäfte. Insgesamt konnten in den ersten neun Monaten Umsatzerlöse von EUR 243,33 Mio. erwirtschaftet werden (1-9/2007: EUR 248,40 Mio.).

Deutlich positive Ertragskennzahlen und Cash-Erträge

Das Betriebsergebnis vor Zu- und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf EUR 68,67 Mio. (1-9/2008: EUR 56,72). Aufgrund der hohen Qualität der Immobilien und weiterer Ertragssteigerungen im bestehenden Portfolio waren die gemäß IFRS vorzunehmenden Anpassungen des Zeitwertes mit EUR 47,18 Mio. erneut positiv, lagen aber erwartungsgemäß unter dem Wert der Vorjahresperiode (EUR 80,98 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) sank aufgrund niedrigerer Aufwertungsgewinne und Verkaufserlöse auf EUR 108,27 Mio. (1-9/2008: EUR 137,70 Mio.). Wegen des negativen Ergebnisbeitrages der ECO Business-Immobilien AG (EUR -4,185 Mio.) sowie eines höheren Zinsniveaus bei Neufinanzierungen war das Finanzergebnis mit EUR -56,98 Mio. negativ (1-9/2007: EUR -21,09 Mio.). Daher reduzierte sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) im Vergleich zum Vorjahr um 56 % auf EUR 51,29 Mio. (1-9/2007: EUR 116,61 Mio.). Trotz geringerer Verkaufserträge und eines deutlich negativeren Finanzergebnisses waren die Cash-Erträge, welche unbare Ergebnisse unberücksichtigt lassen, deutlich positiv: Die Funds from Operations (FFO) und der Cash-Profit beliefen sich auf EUR 35,49 Mio. (1-9/2008: EUR 39,24 Mio.) bzw. EUR 34,89 Mio. (1-9/2007: EUR 38,45 Mio.). Das Nettovermögen (NAV) je Aktie erhöhte sich um 9 % auf EUR 16,89 (1-9/2007: EUR 15,52).

Ausblick für das Gesamtjahr 2008

conwert profitiert im aktuell schwierigen Marktumfeld von der hohen Wertschöpfung innerhalb der Unternehmensgruppe und den damit verbundenen organischen Wachstumsmöglichkeiten. Externen Einflüssen auf der Finanzierungsseite sowie der aktuell marktbedingten Zurückhaltung bei Immobilienkäufen kann sich aber auch conwert nicht entziehen. In Hinblick auf das weitere Wachstum der organischen Erträge wird der Fokus wie bisher auf der intensiven Bewirtschaftung und dem Development des bestehenden Immobilien-Portfolios liegen. Bei den Vermietungserlösen rechnet conwert daher unverändert mit einer konstanten Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Bei den Verkaufs-Aktivitäten wird mit einer weiterhin volatilen Entwicklung gerechnet. Aufgrund der unter den Erwartungen liegenden Handelsumsätze in den ersten drei Quartalen 2008 werden die Verkaufserlöse im Gesamtjahr voraussichtlich unter der noch zum Halbjahr angepeilten Bandbreite von 10-15 % des gesamten Immobilienbestandes zu liegen kommen. Für das 4. Quartal 2008 zeichnen sich jedoch Immobilienverkäufe ab, die über dem Niveau der Vorquartale liegen dürften. Insgesamt wird sich das Immobilien-Portfolio bei selektiven An- und Verkäufen zu Jahresende auf rund EUR 2,5 Mrd. belaufen. Im Segment Immobilien-Dienstleistungen sollte sich die erfreuliche Entwicklung im Drittgeschäft auch im 4. Quartal 2008 fortsetzen. Aufgrund rückläufiger Immobilien-Transaktionen werden sich die internen Erlöse der Management-Gesellschaften und somit die gesamten Dienstleistungs-Umsätze im Gesamtjahr 2008 weniger dynamisch entwickeln als ursprünglich prognostiziert. Bei Fortsetzung der schwierigen Rahmenbedingungen geht conwert daher für das Gesamtjahr 2008 von einer vorübergehenden Verlangsamung des Unternehmenswachstums aus. Trotz der guten Entwicklung des Vermietungsgeschäfts und der neuen Dienstleistungsaktivitäten wird das operative Ergebnis im Gesamtjahr 2008 wegen geringerer Verkaufserlöse und Aufwertungsgewinne sowie höherer Finanzierungskosten das Niveau des Rekordjahres 2007 nicht erreichen. In Anbetracht der Marktsituation geht conwert dabei unverändert von einem sehr soliden Ergebnis aus.

Der Finanzbericht 1-9/2008 der conwert Immobilien Invest SE steht auf der Website www.conwert.at zur Verfügung.

Unternehmenskennzahlen

@@start.t2@@1-9/2008      1-9/2007  Veränderung        2007
Vermietungserlöse                 EUR Mio.    110,06          77,18          + 43 %    109,49
Veräußerungserlöse                EUR Mio.    105,46         171,21          - 38 %    252,47
Umsatzerlöse
    Dienstleistungen              EUR Mio.      27,82                 -                  -        1,16
Umsatzerlöse                         EUR Mio.    243,33         248,40            - 2 %    363,11
Ergebnis vor Zu- und
  Abschreibungen (EBITDA)    EUR Mio.      68,67          56,72          + 21 %      75,53
Betriebsergebnis (EBIT)        EUR Mio.    108,27         137,70          - 21 %    172,53
Ergebnis vor Ertragsteuern
                          (EBT)         EUR Mio.      51,29         116,61          - 56 %    145,15
Funds from Operations
                          (FFO) 1)    EUR Mio.      35,49          39,24          - 10 %      62,41
Cash Profit 2)                      EUR Mio.      34,89          38,45            - 9 %      60,10
Eigenkapital                         EUR Mio. 1.385,32      1.351,48            + 3 % 1.407,25
Eigenkapitalquote                          %        44,65          53,71                  -      47,7
Gearing                                          %      107,02          62,91                  -      85,8@@end@@

Immobilienkennzahlen

@@start.t3@@Anzahl Objekte                            Anz.      1.708          1.387         + 23 %        1.590
Mieteinheiten                              Anz.    24.968         19.963         + 25 %      23.283
PKW-Stellplätze                          Anz.      7.825          5.508         + 42 %        6.832
Gesamtnutzfläche                          m² 2.045.549    1.661.015         + 23 % 1.896.898
Immobilienvermögen              EUR Mio.  2.602,66      2.146,69         + 21 %  2.345,25@@end@@

Aktienkennzahlen

@@start.t4@@Unverwässertes Ergebnis/Aktie    EUR         0,46            1,15          - 59 %        1,46
Verwässertes Ergebnis/Aktie 3)  EUR         0,46            1,15          - 60 %        1,44
Adaptiertes Ergebnis/Aktie         EUR         0,62            1,52          - 59 %        1,82
Buchwert/Aktie                            EUR        16,89          15,52            + 9 %      16,25
Adaptierter NAV/Aktie 4)            EUR        21,61          19,89            + 9 %      20,78
Funds from Operations/Aktie        EUR         0,43            0,51          - 16 %        0,79@@end@@

1) FFO: Betriebsergebnis vor Ertragssteuern (EBT) - Nettogewinn Zeitwertanpassung + Differenz Cash-Veräußerungsgewinne zu IFRS Veräußerungsgewinne + Abschreibungen + unbare Teile Finanzergebnis und Investitionskosten 2) Cash Profit: FFO - tatsächlich liquiditätswirksame Steuern 3) Ergebnis je Aktie unter Berücksichtigung des tatsächlich liquiditätswirksamen Ertragsteueraufwandes 4) Buchwert je Aktie unter Berücksichtigung stiller Reserven im Immobilien-Portfolio und bei latenten Steuern

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Einschätzungen und Aussagen, die auf Basis aller uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Diese zukunftsbezogenen Aussagen werden üblicherweise mit Begriffen wie "erwarten", "schätzen", "planen", "rechnen", "davon ausgehen", "sollen", "sollten", "können", etc. umschrieben. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. conwert weist darauf hin, dass die tatsächlichen Gegebenheiten und damit auch die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedenster Faktoren von den in dieser Mitteilung dargestellten Erwartungen abweichen können.

@@start.t5@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: conwert Immobilien Invest SE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
conwert Immobilien Invest SE, Mag. Johann Kowar, Vorsitzender des
Geschäftsführenden Direktoriums, T +43 / 1 / 521 45-200, E kowar@conwert.at

Mag. Peter Sidlo, Leiter Konzernkommunikation - Investor Relations,
T +43 / 1 / 521 45-250, E sidlo@conwert.at,

Hochegger|Financials, Mag. (FH) Roland Mayrl, T +43 / 1 / 504 69 87-31,
E r.mayrl@hochegger.com

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000697750
WKN:        069775
Index:    WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: conwert Immobilien Invest SE

Das könnte Sie auch interessieren: