SRG SSR

SRG-Film über Dürrenmatt in drei Sprachregionen

Bern (ots) - Bern/Solothurn, 24. Januar 2015. Im Film «Dürrenmatt - im Labyrinth» der SRG SSR wagt Regisseurin Sabine Gisiger eine besondere Annäherung an den Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt. Die überregionale Pacte-Fernsehproduktion von SRF, RTS, RSI hat am Montag, den 26. Januar, Premiere an den Solothurner Filmtagen.

Bei «Dürrenmatt im Labyrinth» handelt es sich eine jener Produktionen, die gleich von drei SRG-Regionen unterstützt wurden - wie es sich für einen Nationaldichter gehört. Im neuen Dokumentarfilm von Sabine Gisiger ist es Friedrich Dürrenmatt (1921 bis 1990) selber, der im Originalton durch den Film führt. In Erinnerungen, Erzählungen und Einschätzungen gibt er Einblick in seine Biografie, seinen Alltag, sein Denken und sein Schaffen. Möglich wurde dieser Zugriff einer «imaginierten Autobiografie» durch die konzise Auswahl von schweizerischen und internationalen Ton- und Filmarchiven des Schriftstellers, Dramatikers und Malers. Den Auftakt des Films bildet Dürrenmatts berühmte Rede von der «Schweiz als Gefängnis».

Der Film hat am Montag, den 26. Januar 2015 um 17 Uhr an den Solothurner Filmtagen seine Uraufführung. Am darauffolgenden Sonntag, den 1. Februar, ist er als internationale Fernsehpremiere auf SRF 1 in «Sternstunde Kunst» zu sehen. RTS Deux strahlt ihn am selben Tag und RSI LA 2 drei Tage später aus.

Ausstrahlungen

SRF 1: 		1. Februar um 11.55 Uhr (Sternstunde Kunst)
RTS Deux: 	1. Februar um 23.15 Uhr
RSI LA 2: 	4. Februar um 21.05 Uhr 

Kontakt:

Unternehmenskommunikation SRG
Daniel Steiner, Mediensprecher, 079 827 00 66



Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: