Kiadis Pharma B.V.

Kiadis Pharma nimmt erste Patienten in multinationale Registrierungsstudie zu ATIR(TM) auf

    Amsterdam, November 30 (ots/PRNewswire) -

    - ATIR(TM) zur Verringerung der transplantatassoziierten Mortalität nach allogener Stammzellentransplantation mit einem inkompatiblen Spender.

    Das biopharmazeutische Unternehmen Kiadis Pharma gab heute bekannt, dass sie die ersten Patienten in ihre multinationale Registrierungsstudie zu ATIR(TM) aufgenommen haben. Die Studie soll zeigen, dass bei Blutkrebspatienten, die für eine allogene Stammzellentransplantation geeignet sind, ein Jahr nach einer allogenen Stammzellentransplantation die transplantatassoziierte Mortalität gesenkt werden kann, wenn es sich mangels passendem Spender um einen inkompatiblen Spender (haplodont) handelt.

    Die Studie nimmt derzeit in Prüfzentren in Europa und Kanada Patienten auf und dient als Registrierungsstudie für eine Zulassung in Europa.

    Dr. Manja Bouman, CEO Kiadis Pharma, sagte: "Wir freuen uns sehr, dass wir nun mit der Registrierungsstudie beginnen können, nachdem die Phase-I/II-Studie mit ATIR(TM) bereits vielsprechende klinische Ergebnisse lieferte. ATIR(TM) konnte mit einer niedrigen transplantatassoziierten Mortalität und hohem allgemeinen Überleben in Verbindung gebracht werden in einer Patientenpopulation ohne weitere standardmässige Behandlungsmöglichkeiten. Nun können wir den schnellen Entwicklungsweg für ATIR(TM), unserem Orphan-Medikament für einen grossen ungedeckten Bedarf, einschlagen."

    Dr. Denis Claude Roy von der University of Montreal fügte an: "Als Pionier von ATIR(TM) freuen ich mich natürlich sehr über diese multinationale Registrierungsstudie als nächsten grossen Meilenstein in der Entwicklung. Ich bin überzeugt, dass ATIR(TM) für eine Vielzahl von Patienten, die keine anderen Optionen mehr haben, eine neue Behandlungsmöglichkeit sein wird."

    Über ATIR(TM)

    ATIR(TM), ein Präparat aus Spender-Lymphozyten, dem alloreaktive T-Zellen entzogen wurden, befindet sich in der Entwicklungsphase. Es dient der Verringerung der transplantatassoziierten Mortalität nach einer allogenen hämopoetischen Stammzellentransplantation (HSCT, Knochenmarktransplantation). ATIR(TM) wurde für eine frühe Immunrekonstitution zur Bekämpfung von Infektionen und verbleibenden Tumorzellen (ohne Verwendung von prophylaktischen Immunsuppressoren) entwickelt, wobei eine akute schwere (Grad III/IV) GvHD (Graft versus Host Disease) vermieden wird. ATIR(TM) verbessert somit signifikant das Ergebnis der Transplantation. Darüber hinaus ermöglicht es die Verwendung von inkompatiblen, haploidentischen Spenderorganen. Das heisst, dass für fast jeden Patienten ein Spender und eine Behandlung sofort zur Verfügung stehen. Ein grosser medizinischer Bedarf wird dadurch gedeckt, da für allogene Transplantation geeignete Patienten ohne passenden Spender im Allgemeinen keine anderen Behandlungsmöglichkeiten mehr zur Verfügung stehen.

    ATIR(TM) erhielt von der FDA und der EMEA den Orphan-Drug-Status.

    Über Kiadis Pharma

    Kiadis Pharma ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich mit mehreren Zell-basierten Produkten in der klinischen Entwicklungsphase auf die Onkologie spezialisiert. Diese Produkte bieten neuartige Behandlungsmöglichkeiten für unheilbar kranke Krebspatienten, die bisher nicht behandelt werden konnten. Kiadis Pharma konzentriert sich hauptsächlich auf die Einschränkungen und Komplikationen, die bei Knochenmarktransplantationen auftreten. Unternehmenssitz ist in Amsterdam, Niederlande. Für weitere Informationen über Kiadis Pharma besuchen Sie bitte http://www.kiadis.com.

    Die englische Fassung wird von Kiadis Pharma bereitgestellt. Entsprechende Übersetzungen stammen von einem Drittanbieter.

AMSTERDAM, November 30 /PRNewswire/ --

ots Originaltext: Kiadis Pharma B.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Kiadis Pharma
B.V., Eefje Simpelaar, Director Communications, E-Mail:
e.simpelaar@kiadis.com, Tel: +31-20-3140250, Handy: +31-6-10829344



Das könnte Sie auch interessieren: