Reha Rheinfelden

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 und neuer Auftritt für die Reha Rheinfelden

Rheinfelden (ots) - Die Reha Rheinfelden darf auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr 2011 zurückblicken und präsentierte neben dem Jahresbericht 2011 das neue Erscheinungsbild.

Neues Erscheinungsbild

Der Jahresbericht 2011 erscheint in einem neuen Design und mit dem neuen Logo der Reha Rheinfelden. Die Klinik nutzte die Jahresmedienkonferenz als Startschuss für das neue Erscheinungsbild, welches rollend eingeführt wird. Das neue Logo ist eine Weiterentwicklung des bisherigen und gewährleistet damit die Wiedererkennung. "Das neue Erscheinungsbild signalisiert auch eine neue Ära mit der deutlich verbesserten freien Spitalwahl", erläutert Matthias Mühlheim, Administrativer Direktor der Klinik.

Vorjahres- und Budgetwerte übertroffen

Mit einem Betriebergebnis von + CHF 307'111 konnte das Geschäftsjahr 2011 erneut positiv abgeschlossen werden. Sowohl beim Finanzergebnis als auch bei den Pflegetagen konnten die Vorjahres- und Budgetwerte übertroffen werden. Einen wesentlichen Einfluss darauf hatten auch die bereits 2010 eingeleiteten Massnahmen zur Gewährleistung einer hohen Aufnahmenbereitschaft, auch für Schwerstfälle aus den Akutspitälern, was eine ausserordentliche hohe planerische Flexibilität verlangt. "Wir sind mit dem vergangenen Jahr in jeder Beziehung sehr zufrieden!" unterstreicht Matthias Mühlheim.

Steigerung der Pflegetage, Aufenthaltsdauer leicht rückläufig

Das gute Ergebnis kam primär durch die Steigerung der Pflegetage um 2'386 gegenüber Vorjahr auf 57'714 (+4,3%) zustande. Die Zunahme verteilt sich auf beide Fachbereiche: Neurorehabilitation plus 1'168 Pflegetage und Muskuloskelettale Rehabilitation plus 1'218 Pflegetage.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer ging von 30,0 Tagen im Vorjahr auf 29,2 Tage im 2011 leicht zurück. In der Neurologischen Rehabilitation betrug sie 36,0 Tage, in der Muskuloskelettalen Rehabilitation 23,1 Tage. Diese Werte sind über die Jahre sehr konstant bei deutlich gestiegenem Durchschnittsalter der Patienten. "Dies lässt auf schwerere und medizinisch aufwändigere Fälle schliessen." betont Prof. Thierry Ettlin, Chefarzt und Medizinischer Direktor.

Auch gesundheitspolitsche Ziele wurden erreicht

Die Reha Rheinfelden hat die gesteckten Ziele bezüglich der Aufnahme auf die Spitallisten vollumfänglich erreicht. Neben dem Leistungsauftrag durch den Standortkanton Aargau ist die Reha Rheinfelden auch auf den Spitallisten der Kantone BS, BL, LU, SO und ZH und hat damit entsprechende Leistungsaufträge. "Die von uns seit langem geforderte Patientenfreizügigkeit wird nun Realität." freut sich die Klinikleitung.

Patientenbefragung: Werte über dem Durchschnitt

Erneut wurden im Berichtsjahr 484 stationäre Patientinnen und Patienten der Reha Rheinfelden nach dem Austritt durch das unabhängige Marktforschungsinstitut DemoScope nach Zufallsprinzip telefonisch befragt. Im Vergleich zu den 10 Mitbewerbern im Benchmark sind die Werte der Reha Rheinfelden weiterhin über dem Durchschnitt, z.T. sogar deutlich signifikant:

- 94% der Befragten sind mit dem Resultat der Behandlung "mehrheitlich oder völlig zufrieden

- 98 % der Patientinnen und Patienten sind "mehrheitlich bis völlig zufrieden" mit Ihrem Aufenthalt

- 80% gaben an, dass der Klinikaufenthalt "stark bis sehr stark" zur besseren gesundheitlichen Situation beigetragen hat

- 93% würden "ganz bestimmt wieder" in die Reha Rheinfelden kommen

"Die Reha Rheinfelden befindet sich nach wie vor auf einem sehr hohen qualitativen Niveau, auch was die Patientenzufriedenheit betrifft und wir sind stolz auf die konstanten Werte", erklärt Thierry Ettlin. "Die erreichten Ergebnisse der deutlichen medizinischen Zustandsverbesserung sind umso bemerkenswerter, als dass die Reha Rheinfelden auch im Vergleich sehr schwere und komplexe Fälle behandelt und die Behandelten ein durchschnittlich höheres Alter aufweisen", betont Thierry Ettlin weiter.

Erfolgreiches Kurszentrum

Sehr erfreulich entwickelt sich auch das Kurszentrum. Das Angebot der öffentlichen "Fit & Gesund"-Kurse konnten aufgrund der grossen Nachfrage von 123 Kursen im Vorjahr auf 164 Kurse erweitert werden. Die Fachkurse sind stabil auf einem guten Niveau von 41 Kursen. Das gesamte Kursangebot nutzten 1'864 Teilnehmende, was einer Zunahme von 26% entspricht.

Zertifizierungen

2011 war das Jahr der Zertifizierungen. So erlangte die Reha Rheinfelden gleich mehrere Auszeichnungen in verschiedenen Bereichen:

- EDUQUA® - Schweizerisches Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

- REKOLE® - Zertifikat für einheitliche Normen zur Standardisierung des betrieblichen Rechnungswesens in Kliniken und Spitälern

- Swiss Leading Hospitals - eine Zertifikat, welches die optimale Synergie zwischen medizinischen Spitzenleistungen, hervorragender Infrastruktur und höchster individueller Betreuungsqualität bestätigt.

- SW!SS REHA - Vereinigung der führenden Rehabilitationskliniken (Rezertifzierung)

Kooperationen - Medizin

Vernetzung, Kooperationen und Partnerschaften waren auch im letzten Jahr von grosser Bedeutung. So konnte mit der Aargauischen Kantonalbank in der Region Rheinfelden ein Pilotprojekt zu den Themen "Arbeitsplatzergonomie" und "aktive Pausengestaltung" gestartet werden, welches 2012 weitergeführt wird.

Link zu Bildmaterial inkl. Jahresbericht (PDF): 
www.reha-rheinfelden.ch/news.shtml#medienmitteilung 

Kontakt:

Matthias Mühlheim
Adm. Direktor Reha Rheinfelden
Tel.: +41/61/836'50'00
E-Mail: m.muehlheim@reha-rhf.ch

Prof. Thierry Ettlin
Chefarzt / Med. Direktor Reha Rheinfelden
Tel.: +41/61/836'52'31
E-Mail: th.ettlin@reha-rhf.ch



Weitere Meldungen: Reha Rheinfelden

Das könnte Sie auch interessieren: