Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Sollen Griechen abstimmen? - Pro. Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Uups, ja darf der denn das, einfach das Volk fragen, wie es zu seiner Rettung steht? Klar darf Papandreou das. Selbst wenn das Risiko hoch ist, Aktionäre erschrocken Aktien verkaufen und Regierungschefs nervös krisengipfeln. Papandreou hat recht, 1. weil man nicht ständig über eine Krise der Demokratie in Folge undurchschaubarer Milliarden-Auskehr jammern und gleichzeitig gegen Volksabstimmung sein kann; 2. weil es schon nichtigere Anlässe für Volksabstimmungen gegeben hat. Für Griechenland geht es um ökonomisch existenzielle Fragen; 3. brennen die Barrikaden in Griechenland. Die drastischen Sparprogramme, die die Geberländer mit Blick auf eigene Wähler verlangen, beschleunigen den Abschwung. Diese Finanzpolitik ist mit der des Reichskanzlers Brüning vergleichbar, die 1932 zum Ende der Weimarer Republik führte; 4. birgt die Volksabstimmung die Chance, dass mit einem Ja dauerhaft Ruhe einkehrt. Ohne Abstimmung bliebe die Regierung wackelig, die Rückkehr zur Drachme ein dauerhaftes Bedrohungsszenario. Kurzum: Es gibt mehr zu gewinnen als zu verlieren.

Kontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: