Rio Tinto Alcan

Aluminiumlegierungen Alcans mit niedriger Dichte als zentrale Werkstoffe für das Orion Crew Exploration Vehicle ausgewählt

    Paris (ots/PRNewswire) - Alcan Global Aerospace Transportation and Industry (Alcan Global ATI), das zu Alcan Engineered Products, einem Geschäftsbereich von Rio Tinto, gehört, ist bestens positioniert, um der führende Lieferant hochentwickelter Aluminium-Lithium- (Al-Li-) Leichtbauwerkstoffe für das Orion Crew Exploration Vehicle zu werden, das derzeit im Rahmen des Constellation-Programms der NASA von Lockheed Martin entwickelt wird. Orion wird entwickelt, um Astronauten zur Internationalen Raumstation und anderen Zielen, beispielsweise zum Mond, zu befördern.

    Nach einer zweijährigen Materialstudie, die unter anderem auch eine Analyse von Verbundstoffen umfasste, wurden im August 2009 bei der vorläufigen Konstruktionsprüfung des Orion-Projekts der NASA die Legierungen Alcans mit niedriger Dichte für das Orion-Besatzungsmodul ausgewählt. Die vorläufige Konstruktionsprüfung war einer von mehreren Prüfpunkten, die in der Entwicklungsphase eines komplexen Konstruktionsprojekt stattfinden müssen, bevor die Fertigung der Metallkomponenten beginnen kann. Die Entscheidung bestätigt, dass neuen Legierungen eine zentrale Rolle als strukturelles Material im Constellation-Programm zukommt, das von der NASA und ihren Lieferanten entwickelt wird, um die jetzige Raumfähre für eine neue Ära der Erforschung des Weltraums zu ersetzen. Im Anschluss an die Auswahl der Materialien wird die NASA nun die kritische Konstruktionsprüfungsphase für Orion einleiten.

    Zu den Vorteilen von Legierungen mit niedriger Dichte zählen erprobte Zuverlässigkeit und Sicherheit im Weltraum - für die Entwicklung eines Astronautenmoduls von zentraler Bedeutung - sowie ein geringeres Risiko von Programmverzögerungen aufgrund möglicherweise erforderlicher Zertifizierungen neuer Werkstoffe. Dank ihrer inhärent niedrigen Dichte, ihrer hochspezifischen Steifheit, ihrer Stärke und ihrer ausserordentlichen mechanischen Eigenschaften ist davon auszugehen, dass Al-Li-Legierungen erhebliche Gewichtsreduzierungen und eine prognostizierbare Kosteneffizienz ermöglichen werden.

    "Die Auswahl von Alcan als führender Lieferant für Legierungen mit niedriger Dichte für das Orion Crew Module bestätigt die tolle Erfolgsgeschichte der hochmodernen, innovativen Legierungs- und Aluminiumlösungen Alcans", erklärte Christophe Villemin, Präsident von Alcan Global ATI. "Dies ist ein weiterer Beweis für die lange und enge zwischen Partnerschaft Alcan und Lockheed Martin im Bereich der Innovation bei Materialien für die Luft- und Raumfahrt", fügte Villemin hinzu.

    "Wir freuen uns sehr, die Nutzung dieser starken und leichten Legierungen Alcans auf NASAs Raumfahrzeug der nächsten Generation zu erweitern", so Jim Bray, Direktor für das Orion Crew and Service Module bei Lockheed Martin. "Diese sind für die Erreichung der Ziele der Mission, beispielsweise die Beförderung von Menschen zum Mond oder zum Mars, von zentraler Bedeutung."

    Für zwei Legierungen ist vorgesehen, dass sie eine zentrale Rolle bei der Konstruktion des Crew-Moduls spielen werden, das Astronauten in den Weltraum befördern und sicher wieder zur Erde zurückbringen soll.

    Al-Li 2195 wird für die wesentlichen lasttragenden strukturellen Komponenten verwendet, die auch als Rumpflängsholme bezeichnet werden. Das Material hat sich in Raumfahrtanwendungen gut bewährt und wird seit 1998 für die Aussentanks des Space Shuttle verwendet, um die amerikanische Raumfähre in die Umlaufbahn zu bringen.

    Darüber hinaus soll eine als 2050 bezeichnete neue, innovative, von Alcan selbst entwickelte Al-Li-Legierung erstmalig in der Raumfahrt verwendet werden. Diese Legierung, die in Blechform erhältlich ist und bei einer Reduzierung der Dichte um vier Prozent Vorteile in Bezug auf Härte und Stärke bietet, soll für andere strukturelle Komponenten wie Rahmen, Rippen und Fensterprofile zum Einsatz kommen. Legierung 2050 verfügt über eine vollständige Dokumentation der Entwicklung und Standardisierung der Eigenschaften metallischer Werkstoffe sowie der Spezifikationen für Luft- und Raumfahrtwerkstoffe.

    Lieferungen von 2050-Blechen für Orion wurden im Dezember 2009 vom Werk in Ravenswood, West Virginia, begonnen. Lieferungen der 2195-Legierungen werden Anfang 2010 an den Werken Montreuil-Juigné und Issoire in Frankreich anlaufen.

    Alcan Global ATI kann dank seiner Partnerschaften mit der NASA und ihren Unterlieferanten sowie mit der Europäischen Raumfahragentur (ESA) auf eine lange Erfolgsgeschichte bei Raumfahrprogrammen zurückblicken. Beim Space Shuttle, bei Ariane 5 sowie bei zukünftige Weltraumerforschungs- und Raketenstartprogrammen kommen Materialien von Alcan zum Einsatz.

    Alcan Global ATI beschäftigt mehr als 4000 Mitarbeiter und verfügt über Fertigungswerke in Europa und Nordamerika. Als weltweit führender Hersteller von Blechen für die Luft- und Raumfahrt bietet Alcan Global ATI seinen Kunden ein vollständiges Portfolio modernster leichter Aluminiumlösungen. Dank seiner globalen F&E, seiner Fertigungskompetenzen und seiner kommerziellen Reichweite ist Alcan Global ATI in der Lage, langfristige Liefer- und innovative Technologiepartnerschaften mit führenden Luft- und Raumfahrtunternehmen einzugehen.

    Alcan Engineered Products ist ein globaler Sektorenführer, der sich stark für die Entwicklung innovativer Mehrwert-Aluminiumprodukte für ein breites Spektrum von zivilen und militärischen Märkten und Anwendungen engagiert, unter anderem in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Massenverkehrsmittel, Automobil, Verpackung, Energie sowie im Baugewerbe. Mit ca. 11.000 Mitarbeitern in über 30 Ländern und einer gewerblichen Präsenz in mehr als 60 Ländern in ganz Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum ist Alcan Engineered Products in Geschäftsbereichen organisiert, die sich auf Hochleistungsmaterialien in den Bereichen gewalzte Aluminiumprodukte, Strangpress- und Automobilkomponenten und Aluminiumkabel sowie auf den internationalen Handel konzentrieren.

    Alcan Engineered Products hat seinen Firmensitz in Paris, Frankreich.

    Informationen zu Rio Tinto  

    Rio Tinto ist ein in Grossbritannien ansässiger, führender internationaler Bergbaukonzern, der aus dem in London und New York an der Börse notierten Unternehmen Rio Tinto plc und dem an der australischen Börse notierten Unternehmen Rio Tinto Limited besteht.

    Rio Tintos Geschäft ist das Auffinden, der Abbau und die Verarbeitung von Bodenschätzen. Zu den Hauptprodukten zählen Aluminium, Kupfer, Diamanten, Energieträger (Kohle und Uran), Gold, industrielle Mineralien (Borax, Titandioxid, Salz, Talk) und Eisenerz. Das Unternehmen ist in der ganzen Welt tätig, Schwerpunkte liegen jedoch in Australien und Nordamerika, wobei sich auch bedeutende Geschäftsbereiche in Südamerika, Asien, Europa und im südlichen Afrika befinden.

    Für weitere Informationen: Alcan Global ATI: Laura Berneri, +33-1-57-00-21-34, laura.berneri@alcan.com; Alcan Global ATI, Nordamerika: Mark Zelazny, +1-304-273-6369, mark.zelazny@alcan.com; Rio Tinto Alcan Media Relations, Europa: Thomas Cauvin (CLAI), +33-1-44-69-54-03, thomas.cauvin@clai2.com; Rio Tinto Alcan Media Relations, Europa: Mina Bishop, +33-1-44-69-54-07, mina.bishop@clai2.com; http://www.riotinto.com

ots Originaltext: Rio Tinto Alcan
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen: Alcan Global ATI: Laura
Berneri,+33-1-57-00-21-34, laura.berneri@alcan.com; Alcan Global ATI,
Nordamerika:Mark Zelazny, +1-304-273-6369, mark.zelazny@alcan.com;
Rio Tinto AlcanMedia Relations, Europa: Thomas Cauvin (CLAI),
+33-1-44-69-54-03,thomas.cauvin@clai2.com; Rio Tinto Alcan Media
Relations, Europa: Mina Bishop, +33-1-44-69-54-07,
mina.bishop@clai2.com



Weitere Meldungen: Rio Tinto Alcan

Das könnte Sie auch interessieren: