Rio Tinto Alcan

Rio Tinto Alcan wird Vor-Machbarkeitsstudie für zweite Phase des Pilotwerks AP50 in Saguenay (Quebec) beschleunigen

    Montreal, Kanada (ots/PRNewswire) - Rio Tinto Alcan hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen weiter voran schreitet und eine beschleunigte Vor-Machbarkeitsstudie für zwei zusätzliche Phasen im Rahmen des Pilotwerks AP50 durchführen, für die die vorbereitenden Arbeiten in Saguenay (Quebec) begonnen haben. Diese Studie wird den Kapazitätsausbau des Pilotwerks um weitere 140.000 Tonnen bewerten. Das erweiterte Werk repräsentiert eine potentielle Investition von 2 bis 2,5 Milliarden USD und würde die Plattform für künftige technologische Entwicklungen werden. Die Studie wird überdies eine mögliche nachfolgende Expansion von insgesamt bis zu 400.000 Tonnen berücksichtigen.

    "Das Pilotwerk AP50 sowie der vorgeschlagene, 1 Milliarde USD umfassende Ausbau in Alma (Quebec) und das 2,5 Milliarden USD grosse Modernisierungsprojekt in Kitimat (British Columbia) sind bedeutende Investitionen in Quebec und Kanada. Sie untermauern die Position von Rio Tinto Alcan als ein führender Anbieter in der Aluminiumproduktion und bevorzugter Partner in Technologien zur Aluminiumverhüttung", sagte Dick Evans, Chief Executive von Rio Tinto Alcan. "Neben der Konsolidierung von Quebecs Position als wichtiges globales Aluminiumzentrum wird das Gesamtinvestitionsprogramm von bis zu 6 Milliarden USD in Kanada Rio Tinto Alcans Palette moderner, günstiger Aluminiumhütten in einer Zeit einer gleich bleibend starken globalen Nachfrage weiter untermauern."

    Die erste Phase des Pilotwerks AP50 wird - dank der neuen Generation der AP-Technologie - 44 Öfen und eine Anfangsproduktion von 60.000 Tonnen Aluminium beinhalten. Der Antrieb erfolgt exklusiv mittels sauberer, erneuerbarer Hydroelektrizität.

    Die im April 2008 bekannt gegebene, potentielle Expansion der Hütte in Alma würde die aktuelle Produktion von etwas über 400.000 Tonnen um 150.000 bis 190.000 Tonnen erweitern. Der Ausbau in Alma wird auf ca. 1 Milliarde USD geschätzt und soll 2011 abgeschlossen sein.

    "Der Bau des Pilotwerks AP50 und seine mögliche folgende Expansion zusammen mit dem Ausbau von Alma würde unser im Dezember 2006 vorgestellte Quebec-Investitionsprogramm beträchtlich vergrössern", erklärte Jacynthe Côté, Präsident und Chief Executive Officer der Unternehmenseinheit Primary Metal von Rio Tinto Alcan. "Diese Projekte zeigen Rio Tinto Alcans Engagement, für unsere Aktionäre sowie für Quebec und British Columbia nachhaltige Wettbewerbsvorteile herzustellen."

    Die 2,5 Milliarden USD umfassende Modernisierung in Kitimat würde die bestehende, 54 Jahre alte Hütte mittels hochmoderner AP-Technologie nachrüsten und ihre Aluminiumproduktionskapazität mittels hydroelektrischen Stroms aus dem Rio Tinto Alcan-Kraftwerk in Kemano um 125.000 Tonnen steigern. Zudem würden die Treibhausgasemissionen um mehr als 40 % jährlich sinken. Das erste Metall aus der modernisierten Hütte wird für 2011 erwartet.

    Informationen zu Rio Tinto

    Rio Tinto ist ein in Grossbritannien ansässiger, führender internationaler Bergbaukonzern, der aus dem in London und in New York an der Börse (NYSE) notiertem Unternehmen Rio Tinto plc und dem an der australischen Börse notierten Unternehmen Rio Tinto Limited besteht.

    Das Geschäft von Rio Tinto ist das Auffinden, der Abbau und die Verarbeitung von Bodenschätzen. Zu den Hauptprodukten zählen Aluminium, Kupfer, Diamanten, Energieträger (Kohle und Uran), Gold, industrielle Mineralien (Borax, Titandioxid, Salz, Talk) und Eisenerz. Der Tätigkeitsbereich umfasst die ganze Welt, Schwerpunkte sind jedoch Australien und Nordamerika, wobei sich auch bedeutende Geschäftsbereiche in Südamerika, Asien, Europa und im südlichen Afrika befinden.

    Vorausschauende Erklärungen

    Diese Bekanntmachung beinhaltet "vorausschauende Erklärungen" im Sinne von Section 27A des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Alle in dieser Bekanntmachung gemachten Erklärungen, die nicht durch vergangene Fakten belegt sind, einschliesslich u.a. Erklärungen zur finanziellen Lage von Rio Tinto, Geschäftsstrategie, Pläne und Ziele der Geschäftsführung für zukünftige Geschäfte (einschliesslich Entwicklungspläne und Ziele in Bezug auf Rio Tintos Produkte, Produktionsprognosen sowie Reserven und Ressourcenpositionen), sind vorausschauende Erklärungen. Vorausschauende Erklärungen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Rio Tinto oder die Ergebnisse der Industrie wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen können, die in solchen vorausschauenden Erklärungen ausgedrückt oder angedeutet sind.

    Vorausschauende Erklärungen beruhen auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf Rio Tintos gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem Rio Tinto in Zukunft tätig sein wird. Zu den bedeutenden Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Rio Tinto wesentlich von den in den vorausschauenden Erklärungen gemachten Angaben abweichen können, gehören u.a. die tatsächlichen Produktionszahlen im Verlauf von bestimmten Zeiträumen, Nachfrage und Marktpreise, die Fähigkeit, Produkte mit Gewinn herzustellen und zu transportieren, die Auswirkung von Wechselkursen auf Marktpreise und Betriebskosten, betriebliche Probleme, politische Ungewissheiten und konjunkturelle Bedingungen in massgeblichen Gebieten auf der Welt, die Handlungen von Konkurrenten, Aktivitäten von Regierungen wie z. B. Änderungen bei der Besteuerung oder in Bezug auf Gesetze und andere Risikofaktoren, die im jüngsten Jahresbericht von Rio Tinto auf dem bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde, United States Securities and Exchange Commission (die "SEC"), eingereichten Formular 20-F oder auf dem bei der SEC eingereichten Formular 6-Ks angegeben sind. Vorausschauende Erklärungen sollten deshalb unter Berücksichtigung solcher Risikofaktoren ausgelegt werden. Man sollte sich auf keinen Fall ungebührlich auf solche vorausschauenden Erklärungen verlassen. Diese vorausschauenden Erklärungen gelten nur ab dem Datum dieser Bekanntmachung. Rio Tinto lehnt ausdrücklich die Verantwortung dafür ab und beabsichtigt nicht (ausser im gesetzlich oder gemäss dem City Code on Takeovers and Mergers (dem "Takeover Code") den britischen Zulassungsvorschriften, den Offenlegungs- und Transparenzvorschriften der Financial Services Authority und den Zulassungsvorschriften der australischen Börse/Australian Securities Exchange geforderten Rahmen) Aktualisierungen oder Änderungen zu den hier beinhalteten vorausschauenden Erklärungen mit dem Ziel zu veröffentlichen, eine Änderung zu den diesbezüglichen Erwartungen von Rio Tinto oder Ereignissen, Bedingungen oder Umständen bekannt zu geben, auf denen eine solche Aussage beruht.

    Nichts in dieser Bekanntmachung soll so ausgelegt werden, dass zukünftiger Gewinn je Aktie von Rio Tinto plc oder Rio Tinto Limited auf jeden Fall die Höhe vergangener, veröffentlichter Gewinne je Aktie erreicht oder übertrifft.

    Gemäss den Voraussetzungen des Takeover Codes machen Rio Tinto oder seine Führungskräfte oder in der Bekanntgabe mit deren Einverständnis genannte Personen oder sonstige, an der Vorbereitung dieser Bekanntgabe beteiligte Person keine (ausdrücklichen oder stillschweigenden) Zusicherungen oder Gewährleistungen oder Versprechen, dass die in den vorausschauenden Erklärungen angegebenen oder angedeuteten implizierten Werte, erwarteten Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften in dieser Bekanntgabe auch tatsächlich erreicht werden.

    Für weitere Informationen: Media Relations, London: Christina Mills, Büro: +44(0)20-7781-1154, Mobil: +44(0)7825-275-605; Nick Cobban, Büro: +44(0)20-7781-1138, Mobil: +44(0)7920-041-003; Rio Tinto Alcan Media Relations, Kanada: Stefano Bertolli, +1-514-848-8151; Media Relations, USA: Nancy Ives, Mobil: +1-619-540-3751; Media Relations, Australien: Ian Head, Büro: +61(0)3-9283-3620, Mobil: +61(0)408-360-101; Amanda Buckley, Büro: +61(0)3-9283-3627, Mobil: +61(0)419-801-349; Rio Tinto Alcan Media Relations, Saguenay: Claudine Gagnon, +1-418-699-4005; Investor Relations, London: Nigel Jones, Büro: +44(0)20-7753-2401, Mobil: +44(0)7917-227-365; David Ovington, Büro: +44(0)20-7753-2326, Mobil: +44(0)7920-010-978; Investor Relations, Nordarmerika: Jason Combes, Büro: +1(0)801-685-4535, Mobil: +1(0 )801-558-2645; Investor Relations, Australien: Dave Skinner, Büro: +61(0)3-9283-3628, Mobil: +61(0)408-335-309; Simon Ellinor, Büro: +61(0)7-3867-1068, Mobil: +61(0)439-102-811; questions@riotinto.com; http://www.riotinto.com; http://www.riotinto.com/riotintoalcan/

ots Originaltext: Rio Tinto Alcan
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: Media Relations, London: Christina Mills,
Büro: +44(0)20-7781-1154, Mobil: +44(0)7825-275-605; Nick Cobban,
Büro: +44(0)20-7781-1138, Mobil: +44(0)7920-041-003; Rio Tinto Alcan
Media Relations, Kanada: Stefano Bertolli, +1-514-848-8151; Media
Relations, USA: Nancy Ives, Mobil: +1-619-540-3751; Media Relations,
Australien: Ian Head, Büro: +61(0)3-9283-3620, Mobil:
+61(0)408-360-101; Amanda Buckley, Büro: +61(0)3-9283-3627, Mobil:
+61(0)419-801-349; Rio Tinto Alcan Media Relations, Saguenay:
Claudine Gagnon, +1-418-699-4005; Investor Relations, London: Nigel
Jones, Büro: +44(0)20-7753-2401, Mobil: +44(0)7917-227-365; David
Ovington, Büro: +44(0)20-7753-2326, Mobil: +44(0)7920-010-978;
Investor Relations, Nordarmerika: Jason Combes, Büro:
+1(0)801-685-4535, Mobil: +1(0)801-558-2645; Investor Relations,
Australien: Dave Skinner, Büro: +61(0)3-9283-3628, Mobil:
+61(0)408-335-309; Simon Ellinor, Büro: +61(0)7-3867-1068, Mobil:
+61(0)439-102-811; questions@riotinto.com; http://www.riotinto.com;
http://www.riotinto.com/riotintoalcan/



Weitere Meldungen: Rio Tinto Alcan

Das könnte Sie auch interessieren: