Qiagen N.V.

Zwei international anerkannte Führungspersönlichkeiten für die Wahl in den Aufsichtsrat der QIAGEN N.V. nominiert

Hilden (ots) -    - Dr. Vera Kallmeyer, M.D. und Ph.D, und Elizabeth E. Tallett für 
     die Wahl in den Aufsichtsrat während der nächsten 
     Hauptversammlung im Juni 2011 nominiert 
   - Kandidatinnen verfügen über großen internationalen 
     Erfahrungsschatz in der Gesundheitsindustrie 

QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) hat heute mit Dr. Vera Kallmeyer, M.D. und Ph.D, und Elizabeth E. Tallett zwei international anerkannte Führungspersönlichkeiten in der Life Science-Forschung und der Gesundheitsfürsorge für die Wahl in den Aufsichtsrat des Konzerns nominiert.

Der Aufsichtsrat wird die beiden unabhängigen Kandidatinnen aufgrund ihrer Kenntnisse der Life Science- und Gesundheitsindustrie sowie ihres großen Erfahrungsschatzes aus Vorstands- und Aufsichtsratstätigkeiten in mehreren internationalen Unternehmen zur Wahl empfehlen.

Die Anteilseigner haben die Möglichkeit, im Rahmen der Hauptversammlung am 30. Juni 2011 über diesen Vorschlag sowie die Verlängerung aller bestehenden sechs Aufsichtsratsmandate um ein weiteres Jahr abzustimmen.

"Wir sind sehr erfreut, diese beiden hochqualifizierten internationalen Führungskräfte für die Wahl in unseren Aufsichtsrat zu nominieren", sagte Prof. Dr. Detlev H. Riesner, Aufsichtsratsvorsitzender und einer der Gründer der QIAGEN N.V. sowie der Vorsitzende des Auswahl- und Berufungsausschusses. "Ihre Erfahrungen im Gesundheitssektor und in der akademischen Forschung sowie ihre umfassenden Kenntnisse der Industrie werden beim weiteren Ausbau unserer führenden Position im Bereich molekularer Proben- und Testtechnologien für die akademische Forschung, angewandte Testverfahren und klinische Diagnostik von großem Wert für uns sein."

Dr. Vera Kallmeyer, M.D., Ph.D., ist Consulting Professor am Institut für Neurochirurgie der Stanford School of Medicine in Kalifornien, USA, mit den Lehrschwerpunkten biomedizinische Innovation, translationale Medizin und Unternehmertum. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin der Finanzberatungs- und Investmentgesellschaft Equity4Health LLC. Zuvor war sie Finanzvorstand und Vizepräsidentin Unternehmensentwicklung bei Aviron Inc. (heute Medimmune/AstraZeneca). Dort begleitete sie erfolgreich mehrere Finanzierungsrunden einschließlich des Börsengangs und trug damit maßgeblich zum Wachstum von Aviron bei. Überdies bekleidete sie unterschiedliche Positionen bei den Investmentbanken Wasserstein Perella & Company sowie Flemings und praktizierte sowie lehrte in den Bereichen Kardiologie und Neurochirurgie. Dr. Kallmeyer gehört dem Aufsichtsrat der Elekta AB sowie dem Beirat (Board of Visitors) der UC Davis Medical School in Sacramento, USA, an. Sie verfügt über mehrere Abschlüsse der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, studierte an der Harvard Medical School sowie an der Royal Postgraduate School in London. Zudem erwarb sie an der Stanford Graduate School of Business einen MBA-Abschluss in öffentlicher Verwaltung.

Elizabeth E. Tallett ist eine anerkannte Führungspersönlichkeit mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Pharma- und Biotechnologie-Industrie sowie der allgemeinen Gesundheits- und Finanzbranche. Sie war in unterschiedlichen Führungspositionen tätig, darunter Vorstandsvorsitzende und Präsidentin von Transcell Technologies Inc., Präsidentin von Centocor Pharmaceuticals, Vorstandsmitglied von Parke-Davis und Leiterin globale strategische Planung bei Warner-Lambert. Sie wuchs in England auf und schloss ihr Studium der Mathematik und Ökonomie an der Universität Notthingham jeweils mit Auszeichnung ab. Aktuell leitet Elizabeth E. Tallett die Management-Beratungsgesellschaft Hunter Partners, LLC, die junge biopharmazeutische Unternehmen und Medizingerätehersteller berät. Sie ist Mitglied der Geschäftsführung der Principal Financial Group, Inc., der Coventry Health Care, Inc., der Meredith Corp. und der IntegraMed America, Inc. Bei der Principal Financial Group sowie bei Coventry Health Care bekleidet sie die Position des Lead Director. Elizabeth Tallett gehört zu den Gründungsmitgliedern der Biotechnologie-Vereinigung New Jersey und ist Kuratorin der Solebury Schule in Pennsylvania.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führender Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Probenvorbereitungstechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar zu machen. QIAGEN entwickelt Verbrauchsprodukte sowie Lösungen zu deren Automatisierung und verkauft seine Produkte weltweit an molekulardiagnostische Labore, die akademische Forschung, pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen sowie an Kunden in Märkten für angewandte Testverfahren (u.a. Forensik, Veterinär- und Lebensmitteltestung, pharmazeutische Prozesskontrolle). QIAGENs Testtechnologien umfassen eines der weltweit breitesten Portfolios an molekulardiagnostischen Tests. Dieses beinhaltet auch den digene HPV Test, der als Goldstandard in der Erkennung von Hochrisiko-Typen der humanen Papillomaviren (HPV) gilt, der primären Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Zum Portfolio gehört auch eine breite Palette an Nachweisverfahren für Infektionskrankheiten sowie therapiebegleitende Diagnostika. QIAGEN beschäftigt weltweit fast 3.600 Mitarbeiter an über 30 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/ .

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse gemacht werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen, und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Kontakt:

Public Relations
Dr. Thomas Theuringer
T: +49 2103 29 11826
e-mail: pr@qiagen.com

Investor Relations
Dr. Solveigh Mähler
+49 2103 29 11710
e-mail: ir@qiagen.com


Weitere Meldungen: Qiagen N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: