Amira Pharmaceuticals, Inc.

Amira Pharmaceuticals ernennt neuen Chief Business Officers

San Diego (ots/PRNewswire) - Amira Pharmaceuticals, ein im Bereich kleiner Moleküle arbeitendes Pharmaunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Verbindungen zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Eikosanoid-Signalweg spezialisiert hat, gab heute die Ernennung von Dr. Hari Kumar zum Chief Business Officer des Unternehmens mit sofortiger Wirkung bekannt. Kumar verfügt über umfassende Erfahrung in der Pharmabranche, u.a. in den Bereichen Forschung, Marketing und Geschäftsentwicklung. Er begann seine Karriere bei Roche, wo er schliesslich die Rolle des Group Franchise Manager für das Transplantationsgeschäft übernahm. Danach nahm Kumar einen Auftrag an, dem japanischen Pharmaunternehmen Eisai Ltd. dabei zu helfen, den Geschäftsbetrieb in Europa aufzubauen. Während seiner Zeit bei Eisai nahm Kumar u.a. an der Markteinführung von Aricept(R) in Europa teil. Letztendlich kehrte er zu Roche zurück, wo er zuletzt im Bereich der Geschäftsentwicklung tätig war. "Neben seiner breiten Branchenerfahrung bietet uns Hari eine langjährige Expertise bei der erfolgreichen Umsetzung von Transaktionen. Dies wird ein wesentliches Element sein, das Amira dabei helfen wird, seine finanziellen und kommerziellen Ziele zu erreichen", sagte Bob Baltera, CEO von Amira. "Hari wird seine Zeit zur Hälfte in San Diego und zur anderen Hälfte in San Francisco verbringen. Wir sind davon überzeugt, dass dies die Beteiligung Amiras in der Transaktionsarena deutlich verstärken wird." "Ich freue mich wirklich sehr darauf, mit dem Weltklasseteam bei Amira zusammenzuarbeiten", sagte Kumar. "Das Unternehmen kombiniert alles, was bei grossen Pharmaorganisationen ausgezeichnet läuft, mit der extremen Effizienz eines Biotechnologieunternehmens. Ich freue mich darauf, zu Amira zu wechseln und eng mit Partnern zusammenzuarbeiten, um kreative, wertgetriebene Partnerschaftschancen wahrzunehmen." Wie bereits zuvor bekannt gegeben, führt Amira derzeit Gespräche mit mehreren potenziellen Partnern für seinen oral zu verabreichenden Inhibitor des 5-Lipoxygenase-aktivierenden Proteins (FLAP). Informationen zu Amira Das auf kleine Moleküle fokussierte Pharmaunternehmen Amira Pharmaceuticals wurde im Jahre 2005 gegründet, ist in San Diego ansässig und hat sich auf die Entdeckung und frühe Entwicklung von Verbindungen zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Eikosanoid-Signalweg spezialisiert. Das Unternehmen kombiniert die Disziplin eines grossen Pharmaunternehmens mit der Erfindungsgabe und Energie eines Kleinunternehmens und schafft so die Voraussetzungen für effiziente und effektive Entscheidungen für vorklinische und klinische Programme. Die wissenschaftlichen Gründer arbeiten bereits seit über zehn Jahre erfolgreich zusammen und haben Entscheidendes zur Entdeckung einer Reihe entzündungshemmende Mittel, u.a. Singulair(R), beigetragen. Die "Drug Hunter" bei Amira setzen ihre erfolgreichen Erfahrungen jetzt aktiv ein, um hochwertige Verbindungen für die Zukunft zu entwickeln. Im Januar 2006 unterzeichnete Amira eine Kooperationsvereinbarung mit Roche, um eine Forschungsallianz aufzubauen und um eine Lizenzoption für zwei in der klinischen Entwicklung befindliche Verbindungen von Roche zu erhalten. Amira hat die Option bisher noch nicht ausgeübt. Amira hat bis zum heutigen Tage 40 Mio. USD von Investoren wie z.B. Novo A/S (Kopenhagen, Dänemark), Avalon Ventures (San Diego, Kalifornien), Prospect Ventures (Palo Alto, Kalifornien) und Versant Ventures (Menlo Park, Kalifornien) aufbringen können. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.amirapharm.com Webseite: http://www.amirapharm.com ots Originaltext: Amira Pharmaceuticals, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Europa, Julie Walters, +44-(0)-1494-753-990, mobil, +44-(0)-775-3626967, julie.walters@mediaspeak.com, oder USA, Michele Parisi, +1-925-429-1850, mobil, +1-925-864-5028, michele.parisi@mediaspeak.com, beide von Media Speak, für Amira Pharmaceuticals, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: