VMware, Inc.

VMware übernimmt Dunes Technologies

    San Francisco (ots/PRNewswire) -

    - Neue Automatisierungslösung wird VMware-Kunden bei der Standardisierung und Automatisierung von IT-Managementprozessen auf VMware-Infrastrukturen unterstützen

    VMware, Inc., der führende Virtualisierungsanbieter, hat heute die Übernahme von Dunes Technologies bekannt gegeben; einem Unternehmen, das Software zur IT-Prozessintegration für virtuelle Umgebungen bereitstellt. Bedingungen zu diesem Abkommen wurden nicht veröffentlicht. Die Bekanntgabe fand auf der VMworld 2007 statt.

    "Kunden, die sich auf eine Implementierung umfangreicher virtueller Infrastrukturen hinbewegen, benötigen Lösungen, mit denen sie die Kontrolle über die wachsende Anzahl virtueller Maschinen behalten können", sagte Raghu Raghuram, Vizepräsident für Produkte und Lösungen bei VMware. "Dunes hat eine leistungsstarke integrierte Plattform entwickelt, mit der wir den gesamten Lebenszyklus virtueller Maschinen vom Einsatz bis hin zur Stilllegung automatisieren und gleichzeitig bestehende VMware-Management- und Automatisierungslösungen wie VMware Lab Manager sowie den kürzlich angekündigten VMware Virtual Desktop Manager ergänzen können."

    "Wir freuen uns über den Zusammenschluss mit VMware", so Stefan Hochuli Paychere, Mitgründer und CTO von Dunes. "Da Unternehmen virtuelle Infrastrukturen immer mehr standardisieren, brauchen sie Automatisierungslösungen, mit denen sich deren Verwaltung effektiver gestalten lässt. Mithilfe unserer Produkte werden VMware-Kunden Best-Practice-Betriebsprozesse für virtuelle Infrastrukturen implementieren und die strenge Einhaltung unternehmensweiter IT-Standards und Richtlinien sicherstellen können."

    Dunes Technologies wurde 2001 gegründet und ist unter der Leitung von Affentranger Associates finanziert und entwickelt worden. Dunes Technologies hat seinen Hauptsitz in Lausanne, Schweiz, mit Niederlassungen in Stamford, Connecticut. Weitere Informationen zu Dunes erhalten Sie unter www.dunes.ch.

    Informationen zu VMworld 2007

    VMworld 2007 ist ein Treffpunkt für über 10.000 IT-Fachleute und Führungskräfte, Technologieanbieter sowie Branchenexperten aus aller Welt, die hier ihre Ideen zur Virtualisierung diskutieren und austauschen können. Darüber hinaus werden die neuesten Demos und bewährte Verfahren zur Implementierung von Virtualisierungslösungen vorgestellt. Zu den allgemeinen Veranstaltungen gehören Vorträge von Führungskräften von Unternehmen wie AMD, Cisco, Intel und VMware sowie eine Diskussionsrunde zum Thema Senkung des Energiebedarfs von Rechenzentren. Die Konferenz bietet über 250 Einzelveranstaltungen, 100 praktische Workshops und 130 Ausstellungen. Teilnehmer können am Stand 926 weitere Informationen über Dunes erhalten.

    Informationen zu VMware, Inc.

    VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme. Unternehmen aller Grössen setzen VMware-Lösungen ein, um ihre IT zu vereinfachen, ihre bestehenden EDV-Investitionen optimal zu nutzen und schneller auf schwankende Geschäftsanforderungen zu reagieren. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien, und befindet sich mehrheitlich im Besitz der EMC Corporation (NYSE: EMC). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vmware.com.

    VMware ist eine eingetragene Marke von VMware, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Bezeichnungen und Namen sind Marken ihrer jeweiligen Unternehmen.

    Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Aufgrund gewisser Risikofaktoren könnten tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu diesen Risikofaktoren zählen unter anderem: (i) negative Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage oder Marktbedingungen; (ii) Verzögerungen oder Senkungen bei den Ausgaben von Verbrauchern oder im Bereich der Informationstechnologie; (iii) Wettbewerbsfaktoren, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Preisdruck und neuer Produkteinführungen; (iv) der Übergang zu neuen Produkten, Ungewissheit hinsichtlich der Akzeptanz von neuen Produktangeboten seitens der Verbraucher sowie bei schnellen Technologie- und Marktveränderungen; (v) unzureichende, überschüssige oder veraltete Bestände; (vi) Kriegshandlungen oder Terroranschläge; (vii) die Fähigkeit, hoch qualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren und zu halten; (viii) Wechselkursänderungen sowie (ix) andere einmalige Ereignisse oder wichtige Faktoren, die in den von VMware bei der USâ?amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereichten Berichten bereits von Zeit zu Zeit bekannt gegeben wurden. VMware übernimmt keinerlei Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Veröffentlichung zu aktualisieren.

      Pressekontakt:
      Greg Eden
      VMware
      eden@vmware.com
      +1-650-427-1095
      Andrew Schmitt
      OutCast Communications für VMware
      Andrew@outcastpr.com
      +1-415-392-8282 Durchwahl 706

    Website: http://www.vmware.com

ots Originaltext: VMware, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Greg Eden von VMware, +1-650-427-1095, eden@vmware.com, oder Andrew
Schmitt von OutCast Communications für VMware, +1-415-392-8282
Durchwahl 706, Andrew@outcastpr.com



Das könnte Sie auch interessieren: