AmVac AG

Prof. Michel Klein wird Chief Scientific Officer bei AmVaC

Zug (ots) - Das junge Schweizer Biotech Unternehmen AmVac AG holt sich Verstärkung von einem der weltweit bekanntesten Impfstoffexperten: Prof. Michel Klein, war unter anderem Vice President Science&Technology bei der Aventis Pasteur Group, wird ab sofort die Leitung des wissenschaftlichen Bereiches für die Impfstoffentwicklung bei der AmVac AG verantworten. Der mehrfach ausgezeichnete Experte auf diesem Gebiet verfügt über ein hervorragendes Netzwerk auf einem der grössten Wachstumsmärkte und wird einen entscheidenden Beitrag in den operativen Produktentwicklungen der AmVac AG leisten. Neben dem bereits in Ungarn zugelassenen Impfstoff gegen Bakterielle Vaginose, setzt sich Klein für die weitere Entwicklung der Impfung gegen Prostatavergrösserung ein, für die die Genehmigung der Durchführung einer klinischen Phase III Studie vorliegt. Zudem bereitet die AmVac AG neue Projekte für bisher noch nicht genannte Indikationen vor. Die Bekanntmachungen zu den in der Pharmaindustrie noch neuartigen Projekten erfolgen in den nächsten Wochen. Melinda Karpati, CEO der AmVac AG: "Prof. Michel Klein für uns gewinnen zu können, ist ein grosser Erfolg und bestätigt nicht nur die perspektivische Ausrichtung der AmVac AG, sondern auch die kontinuierliche Anerkennung, die wir seitens erfahrener Experten im Bereich Impfstoffentwicklung erfahren. Sein weltweites Netzwerk und die immense Erfahrung die Prof. Michel Klein in die AmVac AG einbringt, werden uns helfen in der Pharmaindustrie neue Standards in der Immuntherapeutik zu entwickeln. Seine beeindruckende Karriere ist begleitet von zahlreichen Publikationen, Ehrungen und grundlegenden Impfstoffentwicklungen. So hat er den 5 Komponenten Pertussis Impfstoff entwickelt, der bereits auf dem Markt ist. Impfstoffe gegen PIV-3, RSV und Influenza in die klinische Entwicklung der Phase I und II gebracht und das Krebs-Impstoffprogramm von Aventis-Pasteur eingeleitet. Er hat in mehr als 40 Studien, grundlegende Arbeiten für die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen HIV Impfstoffen in Zusammenarbeit mit dem NIH, WRAIR, Eurovac und ARNS gelegt. Er ist als Erfinder an über 350 Patenten im Bereich der Impfstoffe, Immunologie, Infektionskrankheiten und Biotechnologie massgeblich beteiligt. Über die AmVac AG Die AmVac AG ist ein junges biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das sich innerhalb der ertragreichen Pharmaindustrie auf ein besonders wachstumsstarkes Marktsegment konzentriert. Dem Impfstoffmarkt wird bis 2010 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 13 Prozent prognostiziert (im Vergleich zu 6 Prozent für Pharma gesamt). Die AmVac-Produkte zeichnen sich zusätzlich dadurch aus, dass sie unerfüllte Therapiebedürfnisse in den Bereichen Urologie und Gynäkologie abdecken. AmVac hat zum jetzigen Zeitpunkt zwei fortgeschrittene Immuntherapeutika mit "Goldstandard" Potenzial einlizensiert und weiterentwickelt. Weitere Produkte befinden sich in Planung. ots Originaltext: AmVac AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: AmVac AG Ariane Meynert Metallstrasse 4 6300 Zug Tel.: +41/41/725'32'34 Fax: +41/41/725'32'33 Mobile: +41/79/793'34'19 / +49/172-7759212 Email:meynert@amvac.ch

Das könnte Sie auch interessieren: