AVEVA

Nobiskrug unterzeichnet Vereinbarung für die Einführung von AVEVA Marine

    Hamburg, Deutschland (ots/PRNewswire) - AVEVA (LSE:AVV), einer der führenden Anbieter von Engineering-IT-Software für die Anlagen- und Schiffbaubranche, verkündete heute, dass die weltbekannte Schiffswerft Nobiskrug in Rendsburg (Deutschland) kürzlich einen Vertrag über die Einführung von AVEVA Marine in ihrer Werft unterzeichnet hat.

    Die Nobiskrug-Werft, einer der führenden Hersteller von Megayachten, hat viele Jahre lang Produktionsdaten von Subunternehmen verwendet, die bereits AVEVA-Software im Einsatz hatten. Die neueste Softwareanschaffung ermöglicht Nobiskrug, Veränderungen der Daten in letzter Minute vorzunehmen und aktiv an der Entwicklung von strukturellen Stahldaten mitzuwirken.

    Nobiskrug hat 2008 den Besitzer gewechselt und gehört nun der Eagle River Deutschland GmbH, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Eagle River Capital Ltd. mit Sitz in Guernsey. Mit 420 Angestellten und einem jährlichen Umsatz in Höhe von 100 Millionen Euro ist die Schiffswerft auf den Bau von luxuriösen Superyachten von 60 bis 100 Meter Länge, sowie deren Wartung, Reparaturen und Umbauten spezialisiert. Nach der Produktion der Megayachten M/Y Tatoosh, M/Y Triple Seven und M/Y Siren zählt Nobiskrug heute zu den führenden Unternehmen auf dem Markt.

    Jens Baake, Leiter der Designabteilung bei Nobiskrug, sagte: "Mit dem Kauf der AVEVA Marine-Software haben wir unsere Flexibilität in Bezug auf den Umgang mit Design- und Produktionsdaten stark erweitert und uns eine Vielzahl von Möglichkeiten geschaffen, die es vorher nicht gab. Wir betrachten die Implementierung als einen ersten Schritt in einem langen Prozess."

    Die ursprünglich 1905 nahe des Nord-Ostsee-Kanals (Kiel-Kanal, damals noch Kaiser-Wilhelm-Kanal genannt) gegründete Werft kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Frühe Neuentwicklungen waren tatsächlich oft nur für die Verwendung auf dem Kanal gedacht. Anfang der 80er Jahre hatte die Werft jedoch 1.400 Angestellte und produzierte hochseetaugliche Schiffe wie Fähren und Containerschiffe.

    Ebenfalls zu dieser Zeit begann die Nobiskrug-Werft als erstes deutsches Unternehmen Steerbear, ein von der Kockums-Werft entwickeltes Schiffbausystem , zu verwenden. Steerbear war der Vorläufer des Tribon-Systems, das nun in der AVEVA Marine-Software integriert ist.

    Hans van der Drift, Vice President für Mittel- und Osteuropa bei AVEVA, sagte:

    "AVEVA ist sehr stolz darauf, Nobiskrug wieder in der schnell wachsenden Familie der AVEVA-Anwender begrüssen zu dürfen, und das nicht nur als das neuste Mitglied dieser Familie, sondern auch als unseren ältesten deutschen Kunden."

      Weitere Informationen:
      Alexander Brand
      AVEVA GmbH
      Tel.: +49-173-669-04-62
      Alexander.brand@aveva.com
      http://www.aveva.com
      http://www.nobiskrug.com

ots Originaltext: AVEVA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Alexander Brand, AVEVA GmbH, Tel.:
+49-173-669-04-62, Alexander.brand@aveva.com



Weitere Meldungen: AVEVA

Das könnte Sie auch interessieren: