InterComponentWare AG

Europäische eHealth Konferenz 2006: ICW präsentiert Zukunftskonzept für eHealth in Europa

Malaga (ots) - Auf der europäischen eHealth Konferenz 2006, die vom 10. bis 12. Mai in Malaga stattfindet, präsentiert die InterComponentWare AG (ICW) am Stand der österreichischen Ratspräsidentschaft ihr Konzept für die vernetzte Zukunft des europäischen Gesundheitswesens. Zu der Konferenz sind neben den Gesundheitsministern der 25 Mitgliedsstaaten, der Beitrittskandidaten und der EFTA-Staaten auch hochrangige Delegationen aus den Fachgebieten Gesundheit sowie Informations- und Kommunikationstechnologie eingeladen. Am Stand der Ratspräsidentschaft sind nur Firmen und Institutionen vertreten, die an der Einführung der eCard in Österreich beteiligt waren. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger zeigt dort z.B. den aktuellen Stand der eCard. Darauf aufbauend demonstriert die ICW ihre Lösung für das elektronische Rezept und eine persönliche elektronische Gesundheitsakte. ICW-Vorstandsmitglied Norbert Olsacher: "Durch die Einführung der eCard hat Österreich als eines der ersten EU-Länder die Grundlage für eine effiziente Vernetzung aller Ärzte, Apotheken und Kliniken gelegt. Mit dem eRezept und einer elektronischen Gesundheitsakte müssen wir jetzt die eCard-Infrastruktur nutzen, um die medizinische Versorgungsqualität und die Arzneimittelsicherheit weiter zu steigern. So schaffen wir in Österreich ein eHealth-System, das Vorbildcharakter für die EU haben wird." ots Originaltext: InterComponentWare AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: InterComponentWare AG Otto-Hahn-Straße 3 69190 Walldorf Dirk Schuhmann Tel: ++49 (0) 6227-385-133 Fax: ++49 (0) 6227-385-199 E-Mail: dirk.schuhmann@icw.de www.icw.de

Das könnte Sie auch interessieren: