Vita 34 AG

Schauspielerin Mariella Ahrens bewahrt Nabelschnurblut ihrer Tochter bei VITA 34 auf

Schauspielerin Mariella Ahrens bewahrt Nabelschnurblut ihrer Tochter bei VITA 34 auf
Mariella Ahrens und Graf Patrick von Faber-Castell mit Tochter Lucia: "Wir sehen die Stammzellen im Nabelschnurblut als biologische Gesundheitsvorsorge für unsere Tochter Lucia, deshalb haben wir uns für die Aufbewahrung bei VITA 34 entschieden". Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist... mehr

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100012914 -

VITA 34 ermöglichte Nabelschnurblut-Entnahme in letzter Minute

    Leipzig (ots) - Lucia heisst das grosse Glück von Schauspielerin Mariella Ahrens und ihrem Mann Graf Patrick von Faber-Castell, das am 24. März dieses Jahres das Licht der Welt erblickte. Das Paar hatte sich kurz vor der Geburt für die Nabelschnurblut-Aufbewahrung ihrer Tochter entschieden und mit VITA 34 einen zuverlässigen und schnellen Partner gefunden. Buchstäblich in letzter Minute - aber rechtzeitig - lieferte VITA 34 das Abnahmeset den werdenden Eltern, die schon bereit zur Abfahrt in die Klinik waren. "Der Service von VITA 34 war sensationell. Innerhalb von einer Stunde an einem Freitagabend hatten wir alles, was für die Nabelschnurblut-Abnahme nötig war", berichtet der junge Vater begeistert.

    "Wir sehen die Stammzellen im Nabelschnurblut als biologische Gesundheitsvorsorge für unsere Tochter Lucia, deshalb haben wir uns für die Aufbewahrung bei VITA 34 entschieden", erklären die Schauspielerin Mariella Ahrens und ihr Mann. Stammzellen sind die Alleskönner unter den Köperzellen, da sie sich noch in viele verschiedene Gewebearten entwickeln können. Sie sind zahlreich im Nabelschnurblut enthalten, und die Entnahme ist schmerzlos und ethisch unbedenklich. In einer Art "Kälteschlaf" bei -196° C können die Zellen über Jahrzehnte aufbewahrt werden.

    Bereits heute werden Stammzellen vielfach vor allem in der Krebstherapie nach einer so genannten Hochdosis-Chemotherapie eingesetzt. Die medizinische Forschung arbeitet jedoch an der Entwicklung von weiteren Therapien mit Stammzellen, die auf die Reparatur von Zellen oder Gewebe abzielen. Hier werden in der Zukunft grosse Fortschritte für Erkrankungen wie  zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes erwartet.

    VITA 34 ist die führende Nabelschnurblutbank im deutschsprachigen Raum und wurde 1997 von Ärzten in Leipzig gegründet. In Deutschland haben sich bislang über 40.000 Eltern entschieden, das Nabelschnurblut ihres Kindes, das medizinisch wertvolle Stammzellen enthält, langfristig aufzubewahren.

ots Originaltext: Vita 34 AG
Internet: www.presseportal.ch

Konakt:
VITA 34 AG
Anja Dörner
Deutscher Platz 5a
04103 Leipzig
Tel.:    +49/341/487'92'45
Fax:      +49/341/487'92'39
E-Mail: doerner@vita34.de



Weitere Meldungen: Vita 34 AG

Das könnte Sie auch interessieren: