Kapsch TrafficCom AG

EANS-News: Kapsch TrafficCom AG schließt Übernahme der Transportation-Sparte von Schneider Electric ab

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Fusion/Übernahme/Beteiligung

Wien, 4. April 2016 - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch
TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) vermeldet den Abschluss der Übernahme des
Transportation-Geschäftes von Schneider Electric. Das vormals unter dem Namen
Telvent Tráfico y Transporte tätige Unternehmen ist ein führender Anbieter von
Echtzeit-IT-Lösungen und branchenführenden intelligenten Verkehrssystemen, die
das Angebot von Kapsch perfekt ergänzen.

Mit der Übernahme erweitert das Unternehmen sein Portfolio und stärkt seine
Marktposition im Bereich von Intelligent Transportation Systems, vor allem in
Wachstumsmärkten wie Spanien, Lateinamerika, Nordamerika und dem Nahen Osten.
Nach Anpassungen des Kaufpreises in Zusammenhang mit dem Abschluss der
Transaktion liegt der Kaufpreis auf 26 Millionen EUR frei von Verbindlichkeiten,
wobei das Geschäft mit etwas mehr als 3 Milionen EUR an Barmittel übergeben
wird. Die vollständige Integration wird rund 18 Monate dauern. Das
Transportation-Geschäft von Schneider Electric soll zukünftig einen Umsatz von
rund 125 Millionen EUR bei einem leicht positiven EBIT zu der Kapsch TrafficCom
Group beitragen. Kapsch wird ungefähr 900 Mitarbeiter von Schneider in seine
globale Belegschaft von fast 3.500 Mitarbeitern integrieren.

Laut Mag. Georg Kapsch, CEO von Kapsch TrafficCom, sei die Urbanisierung "ein
zunehmender Megatrend, der innovatives Handeln erfordert. Unser neues
integriertes Verkehrsmanagementportfolio wird den Verkehr sowohl in Städten als
auch auf Autobahnen sicherer, effizienter und umweltfreundlicher machen, indem
es den Verkehrsfluss verbessert und Echtzeitdaten an Verkehrsteilnehmer
liefert." Kapsch werde mit der Zusammenführung der beiden Unternehmen einen
wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Herausforderungen im städtischen Verkehr
weltweit zu meistern. "Schneider Electric und Kapsch werden die durch Smart
Cities entstehenden Geschäftschancen weiterhin voll ausschöpfen", sagt Mike
Hughes, EVP Strategic Customers & Segments bei Schneider Electric.

Zwtl.: Die perfekte Verbindung von der Autobahn bis in die Stadt

Durch die Integration von Schneiders EcoTrafix(TM), einer umfassenden Echtzeit-
Lösung für die städtische Verkehrssteuerung, erweitert Kapsch sein Portfolio im
Bereich von Verkehrsmanagementlösungen. EcoTrafix ist primär in Nord- und
Südamerika sowie in Spanien im Einsatz und wird hauptsächlich zur Verbesserung
der Verkehrslage und der Zufahrtskorridore sowie zur Übermittlung von
Echtzeitinformationen an Verkehrsteilnehmer verwendet. Die Integration wird
keinen Einfluss auf die laufenden Systeme haben. EcoTrafix ist die perfekte
Ergänzung zu DYNAC, dem Advanced Traffic Management System (ATMS) von Kapsch,
das überwiegend auf Autobahnen und Langstrecken verwendet wird. Die
leistungsstarke integrierte Softwarelösung wurde dazu entwickelt, den Verkehr
auf Straßen und in Tunnels zu überwachen und zu steuern.

Mag. Georg Kapsch ergänzt: "Die Übernahme passt perfekt zu unserer Strategie
2020. Mithilfe von intelligenten Mobilitätslösungen wollen wir das
Nutzererlebnis von der Autobahn bis in die Stadt so außergewöhnlich wie möglich
gestalten." Diese Erweiterung der Branchenkenntnisse ermöglicht es Kapsch, den
Verkehr sicherer, effizienter und umweltfreundlicher zu machen.


 
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS)
in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und
Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsmanagement, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von
Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung und V2X Kooperative Systeme.
Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte
Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von
Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft ist, elektronische
Maut- und Verkehrsmanagement-Systeme zu entwickeln, zu errichten und zu
betreiben.
Referenzen in 44 Ländern auf allen Kontinenten haben Kapsch TrafficCom zu einem
weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892
gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt
Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften
und Niederlassungen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG)
und erwirtschaftete mit mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im
Wirtschaftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 456 Mio. EUR.
Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschtraffic.com
Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet.

Rückfragehinweis:
Pressekontakt:	
Dr. Ingrid Lawicka
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: ingrid.lawicka@kapsch.net 

Investorenkontakt
Mag. Marcus Handl	 
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich 
Tel.: +43 50811 1120 
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Kapsch TrafficCom AG
             Am Europlatz  2
             A-1121 Wien
Telefon:     +43 1 50811 1122
FAX:         +43 1 50811 99 1122
Email:    ir.kapschtraffic@kapsch.net
WWW:      www.kapschtraffic.com
Branche:     Technologie
ISIN:        AT000KAPSCH9
Indizes:     Prime Market
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Kapsch TrafficCom AG

Das könnte Sie auch interessieren: