Miramonte Mining AG

Explorations-Bericht bestätigt das große Potenzial der Miranda Alto Konzession der Miramonte Mining AG in Ecuador

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Investitionen/Unternehmen/Finanzen/Industrie/Börse/Rohstoffe Zürich (euro adhoc) - Zürich, 5. Juni 2008. Die Miramonte Mining AG hat heute einen Explorations-Bericht für die Miranda Alto Konzession veröffentlicht. Der Report wurde von der DUNCAN BAIN CONSULTING LTD. erstellt. Duncan Bain ist ein unabhängiger Forschungs- und Minengeologe mit Sitz in London, Ontario in Kanada. Die Goldminen-Konzession der Miramonte Mining AG liegt in Portovelo/Zaruma in der Provinz von El Oro in Südecuador. Das Gebiet hat eine Größe von 18,3 Hektar mit aktivem Abbau. In seinem Bericht über die zwei derzeit aktiven Ebenen gibt Duncan Bain eine vorläufige Einschätzung über die Goldressourcen der Miranda Alto Konzession. Die Konzession kann eine geschätzte Tonnage von 200.000 Tonnen für jede der vier Adern erwirtschaften. Aktuelle und historische Proben liefern einen durchschnittlichen Feingehalt von ungefähr 3g/T Gold, insgesamt etwa 2,4 Millionen Gramm oder 75.000 Unzen. Mit verbesserten Abbau- und Weiterverarbeitungsprozessen kann aus diesen Ressourcen großer Nutzen gezogen werden. Die Miramonte Mining AG könnte den Ertrag aus dem Miranda Alto Projekt auf bis zu 1,6 Millionen Tonnen mit einem Feingehalt von 10g/T Gold steigern. "Die Ressource kann in den nächsten Jahren 16 Millionen Gramm Gold oder 500.000 Unzen hervorbringen", sagt Larry Williams, CEO der Miramonte Mining AG. Es wurden zehn Proben charakteristischen Erzes aus unterirdischen Adern und aus der weiterverarbeitenden Produktionsanlage genommen. Die Werte dieser Proben lagen zwischen 0,14g/T und 68g/T Gold. Erhebliche Blei- und Kupferwerte wurden ebenfalls ermittelt. "Miranda Alto hat derzeit drei aktive Ebenen mit einer geschätzten streichenden Länge der Adern von 600 m, einer durchschnittlichen Breite von 1,0 m und einer Tiefe von 800 m", fügt Alberto Fierro, Geschäftsführer der Miramonte Mining AG in Ecuador, hinzu. Über die Miramonte Mining AG Miramonte Mining ist ein Goldmineunternehmen mit einem wachsenden Portfolio von produzierenden Konzessionsgebieten in Ecuador und Nicaragua. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Zürich, Schweiz. Die Aktien der Miramonte Mining AG sind im Freiverkehr der Börse Frankfurt gelistet (ISIN CH0028351796 / WKN A0MMH6). Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Miramonte Mining AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Kontakt Miramonte Mining AG fr financial relations gmbh Tel +41 (0)43 500 16 23 Michael Goliath Fax +41 (0)43 500 16 24 Tel +49 (0)69 95 90 83 12 E-Mail: investors@miramontemining.com Fax +49 (0)69 95 90 83 99 www.miramontemining.com E-Mail: m.goliath@financial-relations.de Branche: Metalle & Mineralien ISIN: CH0028351796 WKN: A0MMH6 Börsen: Börse Frankfurt / Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard

Das könnte Sie auch interessieren: