Forum Trinkwasser e.V.

Leitungswasser - ein idealer Durstlöscher und für jeden erschwinglich

    Frankfurt am Main (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Alles wird teurer? Wer deutsches Leitungswasser zu seinem Lieblingsgetränk macht, dessen Geldbeutel profitiert gleich mehrfach. Zum einen ist Leitungswasser ein Grundnahrungsmittel und wird daher nur mit dem ermäßigten Steuersatz von 7 Prozent belegt. Das ergibt einen Steuervorteil von 12 Prozentpunkten gegenüber anderen Getränken wie beispielsweise Mineralwasser, das mit 19 Prozent Mehrwertsteuer veranschlagt wird. Zum anderen ist unter den gesunden Durstlöschern das Trinkwasser aus der Leitung unschlagbar preiswert. Ein Liter kostet nicht einmal einen halben Cent. Zum Vergleich: Bei einem Liter Kräuter- oder Früchtetee summieren sich die Kosten auf 17,5 Cent und für 13 Cent kann man sich sein Wasser selbst aufsprudeln. Bei derselben Menge Mineralwasser muss man zwischen 13 Cent und bis zu 1,40 Euro rechnen.

    Empfohlene Durstlöscher im Vergleich

    Ernährungswissenschaftler empfehlen Erwachsenen, täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit in Form gesunder Durstlöscher wie Trinkwasser, Mineralwasser sowie Kräuter- und Früchtetees zu sich zu nehmen. Bei Kindern liegt die empfohlene tägliche Flüssigkeitsmenge je nach Alter bei knapp 1 bis 1,3 Litern. Für eine vierköpfige Familie ergibt sich also ein Getränkebedarf von mindestens 1.825 Litern pro Jahr. Trinkt die Familie ein mittelpreisiges Markenmineralwasser aus dem Getränkehandel, so wird das Haushaltsbudget mit zirka 1.100 Euro pro Jahr belastet. Bei einem Liter Tee kommt für Wasser, sein Erhitzen und den Tee ein Betrag von knapp 320 Euro zusammen. Wer sein Trinkwasser selbst aufsprudelt, muss mit etwa 238 Euro pro Jahr rechnen - genauso viel wie für ein Mineralwasser vom Discounter. Die gleiche Menge Trinkwasser pur kostet weniger als 10 Euro im Jahr - und das frei Haus!

    Unschlagbar im Preis - und auch die Qualität stimmt

    Kaum ein Lebensmittel wird so regelmäßig und häufig kontrolliert wie das Trinkwasser in Deutschland. Für Andrea Schauff von der Verbraucherzentrale Hessen ist Leitungswasser daher das "Lebensmittel Nr. 1". Trinkwasser als idealen Durstlöscher empfehlen auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. und das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE).

    Bildmaterial und weitere Informationen zum Thema unter www.forum-trinkwasser.de


ots Originaltext: Forum Trinkwasser e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Pressebüro Forum Trinkwasser e.V.
Sabine Stubbe
Tel. 069 / 96 36 52- 0
E-Mail: info@forum-trinkwasser.de



Das könnte Sie auch interessieren: