Air China

Air China erhöht im ersten Halbjahr 2007 den Ertrag um 17% und verdreifacht nahezu den Gewinn pro Aktie

Peking (ots) - Air China gab jetzt sein Zwischenergebnis für das am 30. Juni 2007 abgelaufene Halbjahr bekannt. Die Airline erwirtschaftete in diesem Zeitraum betriebliche Er-träge (Erträge aus dem Flugverkehr sowie sonstige betriebliche Erträge) in Höhe von 3,4 Mio. US$ (23.353 Mio. RMB), was einer Steigerung von 17,2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Nettogewinn belief sich auf 6,7% bzw. 200 Mio. US$ (1.569 Mio. RMB), womit Air China erneut besser abschneidet als sein inländischen Mitbewerber. Der Gewinn pro Aktie verdreifachte sich nahezu: Er stieg um 169%, von 0,049 RMB in der ersten Hälfte des Jahres 2006 auf nunmehr 0,132 RMB. Der Gesamtpassagierverkehr (verkaufte Passagierkilometer = RPKs) stieg im ersten Halbjahr um 14,4% auf 17,6 Mrd. inländische und 14,2 Mrd. internationale RPKs. Zugleich setzte Air China die Vorbereitungen für den angekündigten Beitritt zur internationalen Star Alliance fort und erfüllt mittlerweile 21 der 57 Anforderungen. Außerdem wurde ein neues Code-Sharing-Abkommen mit der Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific Airways geschlossen. Darüber hinaus verstärkte die Airline auch ihre Zusammenarbeit mit Fluggesell-schaften wie Lufthansa, United Airlines, Scandinavian Airlines, Air New Zealand, Austrian Airlines und Asiana Airlines (Korea). Die Airline setzte auch ihre Maßnahmen zur Verbesserung der Servicequalität fort. Dazu zählten Produkt-Upgrades bei den First- und Business-Class-Kabinen in Langstreckenmaschinen sowie gezielte Entwicklungsmaßnahmen an den Flughäfen Peking, Shanghai und Chengdu, den drei Haupt-Drehkreuzen der Airline. Die Marketingaktivitäten in Zusammenhang mit der Pekinger Olympiade 2008, bei der Air China der einzige Airline-Partner ist, schritten zügig voran. Li Jiaxiang, Chairman von Air China: "Unser Unternehmen hat Marktchancen genützt und die betriebliche Effizienz bemerkenswert gesteigert. Wir machen weiterhin Fortschritte, indem wir unser Hub- und Streckennetz erweitern und die Kundenservice-Systeme verbessern." ots Originaltext: Air China Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Europäischer Pressekontakt für Air China Susanne Sothmann Tel. 0049-89-76759434 E-mail: ssothmann@kafka-kommunikation.de

Weitere Meldungen: Air China

Das könnte Sie auch interessieren: