webnews

Hamburger Morgenpost integriert neuartige Kommentarfunktion von Webnews.de

    Köln (ots) -

    - Vorteil: Höhere Nutzeraktivität für beide Seiten bei
        gleichzeitig geringerem Moderationsaufwand
    - Aachener Zeitung, Aachener Nachrichten, Westfalenblatt und      
        Saarbrücker Zeitung starten ebenfalls

    Seit Kurzem bietet die Nachrichten-Community Webnews regionalen Medien die Möglichkeit, ihre Kommentarfunktion mit www.webnews.de zu verknüpfen. Durch die sogenannte Kommentarsyndizierung erscheinen Kommentare zu einem verlinkten Artikel sowohl auf der Webseite der Regionalzeitung als auch in der Nachrichten-Community, ganz gleich auf welcher der beiden Seiten dieser Kommentar geschrieben wurde. Jüngster Kooperationspartner von Webnews ist die große norddeutsche Tageszeitung Hamburger Morgenpost.

    "Mit der Kommentarsyndizierung von Webnews bieten wir unseren Lesern eine direkte und einfache Möglichkeit, unsere Artikel zu kommentieren, ohne dass für uns ein größerer Moderationsaufwand entsteht. Wir erwarten uns davon eine noch stärkere Bindung an unser Portal und eine höhere Verweildauer auf unserer Seite. Durch die Verknüpfung mit der Community  können wir zusätzlich neue Nutzer auf unser Angebot hinweisen.", beschreibt Marc Paris, Verlags- und Anzeigenleiter bei der Hamburger Morgenpost, die Vorteile der Kooperation.

    "Wir freuen uns sehr, nach regionalen Medien wie der Aachener Zeitung, den Aachener Nachrichten, dem Westfalenblatt und der Saarbrücker Zeitung nun auch die Hamburger Morgenpost zu unseren Kooperationspartnern zählen zu dürfen. Durch unsere spezielle Technologie ersparen wir redaktionellen Nachrichtenportalen den Moderationsaufwand, der bei Nutzerkommentaren anfällt, und bieten ihnen einen einfachen und sicheren Einstieg ins Web 2.0. Durch die Zusammenarbeit profitieren beide Seiten von einer gesteigerten Nutzeraktivität.", so Thorsten Lüttger, Mitgründer und Leiter Business Development von Webnews.

    Webnews zieht besonders aktive Nutzer an, die Nachrichtenangebote intensiver diskutieren als durchschnittliche Leser. Die Verbindung von redaktioneller Arbeit herkömmlicher Medien mit den Möglichkeiten von sozialen Nachrichtenplattformen wie Webnews stellt die logische Weiterentwicklung bisheriger Angebote dar und zeigt, wie sich Web 1.0 und Web 2.0 optimal ergänzen können.

    Über Webnews: Webnews ist mit über 70.000 aggregierten lokalen und 3.500 nutzergenerierten neuen Artikeln pro Woche und über 150.000 Nutzern die große soziale Nachrichtenplattform für den deutschsprachigen Raum. Die Nutzer wählen selbst aus, welche Beiträge wichtig sind, verlinken diese, kommentieren sie und bilden damit eigene Nachrichtennetze. Viele wichtige, nützliche, interessante und unterhaltsame Informationen stammen aus Blogs oder kleineren Portalen und würden über die herkömmlichen Medien nur sehr langsam die Öffentlichkeit erreichen. Die Nutzung von Webnews ist nach kurzer Anmeldung unter www.webnews.de kostenlos.


ots Originaltext: webnews
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Nina Koch | 030.2576205.19 | presse@webnews.de



Das könnte Sie auch interessieren: