Avadis

Avadis: Bereits über CHF 30 Millionen für Private Equity Welt VIII

    Baden (ots) - Die Avadis Anlagestiftung erweitert ihr Private-Equity-Programm. Bereits sind über CHF 30 Millionen für den neuen Fund Welt VIII zugesagt. Die langfristige Erfahrung zeigt, dass Investitionen in Private Equity besonders nach Finanzkrisen gute Renditen versprechen.

    Avadis lanciert auf Anfang 2010 die neunte Anlagegruppe für Private Equity. Aktuell haben Pensionskassen bereits über CHF 30 Millionen zugesagt. Die erste Zeichnungsfrist läuft bis 1. Februar 2010. Die Anlagegruppe umfasst Investitionen in 100 bis 400 Unternehmen.

    Die Marktverhältnisse für bestehende Private-Equity-Anlagen sind momentan zwar schwierig, da die Branche aufgrund der Finanzkrise mit Abwertungen zu kämpfen hat. Die aktuelle Situation ist jedoch nicht richtungsweisend für zukünftige Investitionen, weil nun Firmenbeteiligungen zu attraktiven Bedingungen eingegangen werden können. "Die Zyklik der Anlageklasse Private Equity zeigt, dass Anlagen, die im Nachgang zu Krisen getätigt werden, längerfristig die besten Renditen versprechen", erklärt Daniel Dubach, Geschäftsführer der Avadis Anlagestiftung.

    Durch die langjährige Investitionstätigkeit hat sich Avadis ein wertvolles Beziehungsnetz geschaffen das erlaubt, die Pensionskassengelder an qualitativ erstklassige Funds (Partnerships) zu vergeben. Private Equity Welt VIII diversifiziert in alle wichtigen Subsegmente. Neben Venture Capital und Buyouts wird der Anlageschwerpunkt dabei im Segment Special Situations liegen; hier herrscht eine interessante Marktsituation für Turnarounds und Secondaries.

    Pensionskassen investieren in Private Equity, um höhere Erträge als mit börsenkotierten Aktienanlagen zu erzielen und um ihr Portfolio weiter zu diversifizieren. Avadis hat als erste schweizerische Anlagestiftung 1998 ein auf die Bedürfnisse von Pensionskassen zugeschnittenes Anlageprogramm in Private Equity ins Leben gerufen. Dieses umfasst heute rund USD 620 Millionen. Die investierten Pensionskassen geniessen über die Private-Equity-Kommission von Avadis ein direktes Mitspracherecht.

    Über Avadis

    Avadis ist mit einem Vermögen von rund CHF 7 Milliarden die grösste Anlagestiftung der Schweiz, die nicht zu einer Bank oder zu einer Versicherung gehört. Sie deckt alle BVG-relevanten Anlagekategorien ab. Als Interessenvertretung der Pensionskassen setzt sie sich für ein effizientes, transparentes und kostengünstiges Management der Anlagen ein.

    Mit Private Equity bezeichnet man ein vielschichtiges Spektrum an Investitionen in Unternehmen, die nicht an der Börse gehandelt werden. Dazu zählen Finanzierungen unter anderem von Start-ups oder Management-Buy-outs.

ots Originaltext: Avadis
Internet: www.presseportal.ch

Kontak:
Daniel Dubach
Geschäftsführer Avadis Anlagestiftung
Tel.:    +41/58/585'39'90
E-Mail: daniel.dubach@avadis.ch

Beat Hügli
Leiter Kommunikation & Dienste
Tel.:    +41/58/585'13'39
E-Mail: beat.huegli@avadis.ch



Weitere Meldungen: Avadis

Das könnte Sie auch interessieren: