WDR Westdeutscher Rundfunk

"Woche für Woche" - Presse- und Fototermin am 17. Juni 2008 in Wuppertal am Set

    Köln, 11.6.2008 (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    derzeit finden in Wuppertal unter der Regie von Martin Gies ("Drei mit Herz", TATORT) die Dreharbeiten zu der WDR-Familienkomödie "Woche für Woche" statt. In den Hauptrollen spielen Tanja Wedhorn (u.a. Eine wunderbare Familie, Soko Köln), Hans-Jochen Wagner (u.a. TATORT, KDD), Jannis Michel (u.a. Suchkind 312, Luftbrücke) und Ulrich Gebauer (u.a. TATORT, Der Landarzt).

    Felix Weingartens (Jannis Michel) Eltern Miriam (Tanja Wedhorn) und Paul (Hans-Jochen Wagner) trennen sich, einvernehmlich, wie sie nie vergessen zu betonen. Aus Gründen der Fairness entscheiden sie sich, ihren einzigen Sohn gerecht zu teilen: Eine Woche bei der Mutter. Eine Woche beim Vater. Was für seine Eltern zunächst eine salomonische Lösung ist, bedeutet für Felix die totale Orientierungslosigkeit. Während sich seine Familie halbiert, verdoppelt sich seine materielle Existenz. Er lebt einen äußerst kompliziert zu organisierenden Alltag mit zwei Spielzimmern, zwei Betten, zwei Zahnbürsten - aber Felix lebt trotzdem in der Hoffnung, dass ausgerechnet der Streit, den der Alltag "Woche für Woche"  - trotz intensiver psychologischer Begleitung von Dr. Theodor Samel (Ulrich Gebauer) - zwischen seinen Eltern auslöst, die Familie wieder zusammenführen kann.

    "Woche für Woche" wird bis zum 4. Juli 2008 in Wuppertal und Umgebung realisiert. Produziert wird der Film von CINECENTRUM BERLIN, Dagmar Rosenbauer, das Buch schrieb Silke Zertz. Verantwortliche Redakteurin beim WDR ist Katja De Bock. "Woche für Woche" soll Anfang 2009 im Ersten gesendet werden.

    Wir laden Sie herzlich zu einem Presse- und Fototermin ans Set nach Wuppertal ein am Dienstag, 17. Juni 2008 um 13.00 Uhr, Parsevalstr. 16 in 42285 Wuppertal.

    Vor Ort sind: Tanja Wedhorn, Hans-Jochen Wagner, Jannis Michel, Ulrich Gebauer, Barbara Teuber (Großtante Regine), Elea Geissler (Babysitter Felix), Regisseur Martin Gies sowie Producer Assistant Jakob Krebs (Cinecentrum Berlin). Gespräche sind abhängig vom Verlauf der Dreharbeiten. Etwaige Wartezeiten bitten wir zu entschuldigen. Bitte teilen Sie uns unter u.a. Adressen mit, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen können. Mit freundlichen Grüßen Gudrun Hindersin WDR-Unternehmenssprecherin


ots Originaltext: WDR Westdeutscher Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Barbara Feiereis, WDR-Pressestelle, Tel. 0221-220.2705,
barbara.feiereis@wdr.de
agentur67, Karoline van Baars, Tel.: 0221 - 56 90 69 60,
info@agentur67.de



Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: