Volkswagen am Auto-Salon Genf 2012 / Effizienz und Dynamik im Einklang: Weltpremieren des ersten Golf GTI Cabrios und Polo BlueGT

Schinznach-Bad (ots) -

- Cross Coupé: Studie mit TDI-Plug-In-Hybrid kommt auf CO2-Wert von 
46 g/km

- GTI Cabriolet: mit 210 PS der stärkste offene Golf aller Zeiten

- Polo BlueGT: 140-PS-TSI mit Zylinderabschaltung verbraucht nur 4,7 
l/100 km*

- Beetle und Passat: neue R-Line Umfänge für das Ex- und Interieur

- Der neue up! debütiert als Viertürer und mit automatisiertem 
Getriebe

- Gas in den Tanks: eco up! ist eines der saubersten Autos der Welt

- New Small Family wächst: neue Studien des up!

- Passat Alltrack und CC feiern Schweizer Premiere 

Volkswagen präsentiert auf dem Genfer Automobil-Salon (8. bis 18. März 2012) parallel zum neuen Cross Coupé - einer SUV-Studie mit TDI-Plug-In-Hybrid und einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 1,8 l/100 km (analog 46 g/km CO2) - als Weltpremieren das erste Golf GTI Cabriolet, den ebenso sportlichen wie sparsamen Polo BlueGT mit Zylinderabschaltung sowie den Beetle und Passat mit sportlicher R-Line Ausstattung. Auch von der New Small Family gibt es Neues: der up! debütiert als Viertürer und mit automatisiertem Getriebe, die Serienversion des eco up! und neue up! Studien werden gezeigt. Passat Alltrack und CC feiern Schweizer Premiere.

Cross Coupé - Hightech-Allianz aus TDI und Plug-In-Hybrid

SUV von morgen. Forschung - ganz gleich in welchem Bereich - hat stets das Ziel, Lösungen für Wege in die Zukunft aufzuzeigen. Im Dezember 2011 war es das Cross Coupé - eine Konzeptstudie von Volkswagen - die mit einem Verbrauch von nur 2,7 l/100 km (analog 62 g/km CO2) einen technischen Weg zeigte, wie ein SUV trotz hoher Fahrdynamik und Allradantrieb extrem sparsam sein kann. Angetrieben wurde diese Plug-In-Hybrid-Studie von zwei Elektromotoren und einem Turbobenzin-Direkteinspritzer (TSI). Jetzt hat Volkswagen ein nochmals sparsameres Cross Coupé konzipiert. Angetrieben wird die neue Studie von einer Allianz aus einem Turbodiesel-Direkteinspritzer (TDI) und zwei Elektromotoren. Durchschnittsverbrauch im neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ): sensationell niedrige 1,8 l/100 km. Dieser Wert entspricht einer CO2-Emission von nur noch 46 g/km. Wohlgemerkt: Das Cross Coupé ist ein 220 km/h schnelles und 306 PS / 225 kW (Systemleistung) starkes SUV mit einem Leergewicht von 1'858 kg.

Golf GTI Cabriolet - 210 PS und 7,7 l/100 km

Stärkstes Golf Cabrio aller Zeiten. Volkswagen enthüllt in Genf das erste GTI Cabriolet in der Geschichte des Golf. Der GTI-Motor adelt den offenen Viersitzer mit seinen 210 PS / 155 kW dabei als stärkstes Golf Cabriolet aller Zeiten. Mit dieser Leistung beschleunigt das Golf GTI Cabriolet aus dem Stand in 7,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 237 km/h erreicht (DSG: 235 km/h). Dem gegenüber stehen ein Durchschnittsverbrauch von nur 7,6 l/100 km sowie 177 g/km als entsprechende CO2-Emission (DSG: 7,7 l/100 km und 180 g/km CO2). Die Schweizer Markteinführung des Golf GTI Cabriolets erfolgt voraussichtlich im Juni 2012. Die Preise liegen bei CHF 47'550.- für den Handschalter und bei CHF 50'250.- für das Cabrio mit DSG.

Polo BlueGT - 140 PS und 4,7 l/100 km

Sportliche Effizienz. Souveräne Dynamik und extreme Sparsamkeit bringt der neue Polo BlueGT auf einen Nenner. Das technische Highlight des progressiven Kompakten ist die erstmals in einem Volkswagen eingesetzte Zylinder-Abschaltung ACT. Realisiert wurde das System mit dem neuen 1.4-Liter-TSI des Polo BlueGT. Der drehfreudige TSI entwickelt eine Leistung von 140 PS / 103 kW, verbraucht aber durchschnittlich nur 4,7 l/100 km* (analog 108 g/km* CO2). Wird der Polo BlueGT mit dem optionalen 7-Gang-DSG bestellt, reduziert sich der Verbrauch sogar auf 4,5 l/100 km* - wohlgemerkt Benzin, nicht Diesel (105 g/km* CO2). Gleichwohl beschleunigt der 210 km/h schnelle Volkswagen in nur 7,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Schweizer Markteinführung des Polo BlueGT erfolgt voraussichtlich im Juli 2012. Die Preise liegen bei CHF 29'250.- für den Handschalter und bei CHF 31'250.- für das Fahrzeug mit DSG.

R-Line für Beetle und Passat

Beetle R-Line. Auf Basis der Topversion «Sport» (aktuell 1,4 TSI mit 160 PS / 118 kW und 2.0 TSI mit 200 PS / 148 kW) bietet Volkswagen für den Beetle ab Herbst die R-Line Pakete an. Dabei wird zwischen einem Exterieur- und einem Interieur-Paket unterschieden. Das Exterieur-Paket kann separat bestellt werden; das Interieur-Paket ist als Erweiterung des Exterieur-Paketes erhältlich. Zu den Umfängen gehören sportlich gestaltete Stossfänger, Seitenbeplankungen und die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs «Twister». Innen umfasst das R-Line Paket eine Sportsitzanlage und zahlreiche weitere individualisierte Features wie ein Sportlederlenkrad und Einstiegsleisten.

Passat R-Line. Der Passat und Passat Variant werden künftig als Erweiterung des Ausstattungsspektrums in einer eigenständigen R-Line Version angeboten. Typisch R-Line: die Stossfänger im R-Design. Prägnant sind zudem der in schwarz gehaltene Diffusor und der in Wagenfarbe lackierte Heck- respektive Dachkantenspoiler. Ebenfalls zum R-Line Paket gehören 17-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs «Mallory». Eine Sportsitzanlage, spezielle Dekoreinlagen in «Titansilber» und ein Multifunktionslederlenkrad mit R-Line Logo veredeln den Innenraum. Der Passat R-Line wird voraussichtlich ab Sommer 2012 bestellbar sein.

up! News

up! Viertürer. Der zweitürige up! von Volkswagen gehört zu den wichtigsten automobilen Highlights des letzten Jahres. Alle Anzeichen weisen darauf hin, dass der Kleine eine grosse Zukunft vor sich hat. In Deutschland zum Beispiel, eroberte der up! sofort Platz 1 seiner Klasse in der Zulassungsstatistik. 2012 nun legt Volkswagen nach und präsentiert die viertürige Version des City-Spezialisten. Den Viertürer kennzeichnen die gleichen Motorisierungen (60 PS / 44 kW und 75 PS / 55 kW), Ausstattungsvarianten (take up!, move up!, high up!, black up!, white up!) und Dimensionen (3,540 m Länge, 1,641 m Breite ohne Spiegel, 1,478 m Höhe) wie den Zweitürer. Im Mai wird das neueste Mitglied der New Small Family bei den Schweizer Händlern eintreffen. Der Aufpreis gegenüber Zweitürer beträgt lediglich CHF 660.-.

up! mit automatisiertem Getriebe. Alternativ zum serienmässigen 5-Gang-Schaltgetriebe können auf den Ausstattungslinien move up! und high up! sowie für die Exklusiv-Modelle black up! und white up! - für beide Leistungsstufen des Motors (60 PS und 75 PS) - ab sofort optional ein automatisiertes 5-Gang-Getriebe bestellt werden. Die Preise für den up! mit automatisiertem Schaltgetriebe beginnen bei CHF 18'800.- (move up! mit 60 PS). Mit einem Gewicht von weniger als 30 kg gehört das sogenannte SQ100 zu den leichtesten Automatikgetrieben auf dem Markt. Das Getriebe bietet die Stufen «D», «N» und «R»; alternativ kann der Fahrer jederzeit in einen manuellen Schaltmodus wechseln. Im Automatikmodus «D» wählt das Getriebe den jeweils verbrauchsoptimierten Schaltzeitpunkt und senkt so gegenüber der manuellen Version nochmals den Verbrauch.

eco up!. Volkswagen zeigt in Genf die Serienversion des neuen eco up!. Dank des Treibstoffes Erdgas und der serienmässigen BlueMotion Technology (u.a. Start-Stopp-System und Rekuperation) an Bord setzt der neueste up! mit nur 79 g/km* einen Bestwert im Bereich der CO2-Emissionen. Gleiches gilt analog natürlich für den Durchschnittsverbrauch von lediglich 2,9 kg/100 km* Erdgas (CNG = Compressed Natural Gas). Die Schweizer Markteinführung des eco up! erfolgt voraussichtlich Ende 2012. Die Preise liegen bei CHF 21'450.- für den eco up! in der Ausstattungsvariante move up! und bei CHF 23'000.- in der Ausstattungsvariante high up!.

Neue up! Studien. Der up! ist mehr als nur ein Auto, ein Modell, eine Idee - jeder up! ist Teil einer Familie, der New Small Family. Und die wird wachsen. Volkswagen zeigt am Auto-Salon Genf mögliche Varianten: den swiss up! als Hommage an den Gastgeber des Genfer Salons, den viertürigen winter up! mit Snowboard-Halter und cooler Optik, den x up! mit Dachbox mit integrierten Suchscheinwerfern und den Stadtlieferwagen cargo up! mit 1'400 Litern Stauvolumen.

Schweizer Premieren

Neuer Volkswagen CC. Das «Comfort Coupé» wartet mit neuem Design und innovativen Assistenzsystemen auf. Der CC ist serienmässig mit Müdigkeitserkennung und Bi-Xenonscheinwerfern ausgerüstet. Ab März wird die neue Version des Volkswagen CC in der Schweiz im Handel sein. Die Preise für das neue «Comfort Coupé» beginnen bei CHF 46'800.- (1800 TSI 160 PS 6-Gang manuell).

Neuer Passat Alltrack. Viele Autofahrer wünschen sich einen geländegängigen und dabei sehr geräumigen PW mit Nehmerqualitäten. Ein Auto wie den neuen Passat Alltrack. Schnell, sparsam, vielseitig und offroadtauglich. Der Volkswagen schliesst so die Lücke zwischen den PW und SUV. Die Schweizer Markteinführung des Passat Alltrack erfolgt Ende März / Anfang April. Die Preise beginnen bei CHF 45'800.- für den 1.8-TSI-Handschalter.

*Provisorische Angaben. Homologation in der Schweiz noch nicht abgeschlossen.

Kontakt:

AMAG Automobil- und Motoren AG
Volkswagen Kommunikation
Livio Piatti
PR-Manager
Aarauerstrasse 20
5116 Schinznach-Bad
Tel.: +41/56/463'94'61
Fax: +41/56/463'93'52
E-Mail:vw.pr@amag.ch
Internet: www.volkswagen.ch