CeloNova BioSciences

'Neue Klasse' von Koronarstent zeigt nachhaltige Wirkung über 12 Monate bei der Behandlung von erstmalig obstruktiven Koronarläsionen

    Newnan, Georgia (ots/PRNewswire) -

    Das CATANIA(TM) Koronarstentsystem mit NanoThin Polyzene(R)-F bietet nachhaltigen Vorteil bei der Behandlung von erstmalig obstruktiven Koronarläsionen, maximiert die Endothelbildung und reduziert zugleich Restenose, Thrombogenizität und die Notwendigkeit einer langfristigen, dualen Antithrombozytentherapie. Der CATANIA(TM) Stent kann eine Alternative zu BMS und DES darstellen. Dieses Fazit wurde nach der Analyse der Daten der 12-monatigen ATLANTA-Studie in der jüngsten Ausgabe des Journal of the American College of Cardiology unter dem Titel "Cardiovascular Interventions" veröffentlicht.

      Foto: (http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090316/CL83850)
                (http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081001/CLW080-c)
                (http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081007/CLTU035-a)
      Logo: (http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081001/CLW080LOGO-b)

    Die ATLANTA-Studie ist eine vorausblickende, in einem einzigen Zentrum durchgeführte First-in-Man- (FIM-) Studie, bei der 55 Patienten mithilfe des Koronarstentsystems CATANIA(TM) gegen symptomatische ischämische Herzerkrankungen aufgrund von erstmalig obstruktiven Läsionen nativer Koronararterien behandelt wurden. Die Studie wurde von CeloNova BioSciences, Inc., dem Hersteller des CATANIA(TM)-Stents, gefördert.

    Nach einem Zeitraum von 12 Monaten zeigen die Ergebnisse bei einer ungewöhnlich komplexen FIM-Patientenpopulation eine nullprozentige (0,0) Thrombose-, Sterbe-, Herzinfarkt-, Schlaganfall- oder aortokoronare Bypass-Rate. Das angestrebte Ziel hinsichtlich der Revaskularisierung der Läsionen betrug 10,9 Prozent (wovon nur 3,6 Prozent klinisch begründet waren), mit einer binären Restenoserate von 6,8 Prozent. Alle Patienten hatten nach 30 Tagen die duale Antithrombozytentherapie eingestellt. Die prozedurale Erfolgsrate betrug 100 Prozent.

    Daten aus Angiokardiographien und intravaskulären Ultraschalluntersuchungen aller Patienten wurden sofort nach Implantation der Stents und im Rahmen einer Nachsorgeuntersuchung nach 6 Monaten von unabhängigen Laboren untersucht. Die Analyse von 19.028 Streben in einer Untergruppe von 15 zufällig ausgewählten Patienten mithilfe der optimalen Kohärenztomographie ergab eine vollständige Endothelbildung und eine Abdeckung der Stentstreben von 99,5 Prozent.

    "CeloNova hat eine wissenschaftliche Revolution begonnen, indem das Unternehmen die Art und Weise, wie Ärzte über BMS und DES denken, geändert hat. Ich kann definitiv sagen, dass Polyzene(R)-F nicht nur in vielerlei Hinsicht innovativ und wirksam ist, sondern auch einzigartig und beeindruckend. Das Polymer ist zweifelsohne der Hauptgrund für die grossartigen Ergebnisse, die wir erhalten haben, weswegen ich den CATANIA(TM)-Stent bei meinem besten Freund implantieren würde", meint Corrado Tamburino, Dr. med., Dr., FESC, FSCAI, FSICI-GISE, Professor für Kardiologie und Leiter der Kardiovaskularabteilung am Ferrarotto Hospital in Catania, Italien sowie Lead Investigator der ATLANTA-Studie. "Das Datenmaterial aus der 12-monatigen ATLANTA-Studie weist darauf hin, dass der CATANIA(TM)-Stent mit Polyzene(R)-F eine wirklich neue und vielversprechende Stentklasse ist."

    Der schnell austauschbare Kobaltchrom-CATANIA(TM)-Stent ist derzeit in Europa in 60 Grössen, in Längen von 8-38 mm und in Durchmessern von 2,0-4,0 mm, erhältlich. Die Oberfläche des CATANIA(TM)-Stents verfügt über eine 35-40 Nanometer dicke Beschichtung mit Polyzene(R)-F, einem nicht-organischen, biokompatiblen Polymer, das antithrombotisch, antiinflammatorisch und bakterienresistent wirkt. Zudem ist es gleitfähig und verhüllt im Grunde das Vorhandensein des Stents gegenüber dem Körper und fördert so das gesunde Endothel-Zellwachstum ohne Stimulation der Thrombozytenaktivierung.

    "Wirtschaftlich hat dieser Stent einen grossen Vorteil, da er weniger als DES kostet und die in Verbindung mit einer langfristigen, dualen Antithrombozytentherapie anfallenden Kosten eliminiert sowie die Wiederholung von Verfahren vermeidet", erklärt Thomas A. Gordy, President und Chief Executive Officer von CeloNova. "Die Forscher fanden, dass der CATANIA(TM)-Stent selbst bei einer sehr verschlungenen Anatomie flexibel genug ist. Die mit Polyzene(R)-F beschichtete Oberfläche ist derart gleitfähig, dass sie die Einschiebbarkeit verbessert und den Stent gegenüber der körpereigenen Abwehr kaschiert, was die Thrombozytenaggregation und die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose reduziert."

    Informationen zu CeloNova BioSciences, Inc.

    Das in Newnan im US-Bundesstaat Georgia (USA) ansässige Unternehmen CeloNova entwickelt neuartige Oberflächenbehandlungen, darunter proprietäre Entwicklungen wie Polyzene(R)-F, eine gleitfähige, antithrombotische, antiinflammatorische und bakterienresistente Beschichtung für medizinischen Implantate jeglicher Art. Polyzene(R)-F kann als Beschichtung alleine oder gemischt mit anderen Substanzen in Dicken von 40 bis über 200 Nanometer von Polymer-, Metall- und Keramiksubstraten und bei einer Vielzahl von spezifischen biowissenschaftlichen und industriellen Anwendungen eingesetzt werden. Zum derzeitigen Produktportofolio von CeloNova zählen Embozene(TM) Color-Advanced Microspheres und der CATANIA(TM)-Stent. Der CATANIA(TM)-Stent ist nicht in den USA erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.celonova.com.

      KONTAKT: Teresa Wilson
                    CeloNova BioSciences
                    Tel. +1-770-502-0304
                    Mobiltel. +1-678-895-6486
                    E-Mail twilson@celonova.com

ots Originaltext: CeloNova BioSciences
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Teresa Wilson, CeloNova BioSciences, Tel. +1-770-502-0304, Mobiltel.,
+1-678-895-6486, E-Mail twilson@celonova.com / FOTO:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090316/CL83850 ,
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081001/CLW080-c ,
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081007/CLTU035-a ,
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081001/CLW080LOGO-b



Das könnte Sie auch interessieren: