BAUER Aktiengesellschaft

Bauer verzeichnet exzellentes Halbjahresergebnis 2007

. Anstieg der Gesamtkonzernleistung auf 562,5 Mio. Euro . Ergebnissteigerung nach Steuern auf über 18 Mio. Euro . Erhöhung der Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2007 -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen/Finanzen Schrobenhausen, 14. August 2007 - (euro adhoc) - Die BAUER Aktiengesellschaft konnte im ersten Halbjahr 2007 in einem äußerst positiven Marktumfeld alle wesentlichen Kennzahlen verbessern. Mit einem um 215 Prozent gestiegenen Periodenergebnis nach Steuern von 18,6 Mio. Euro konnte Bauer das Vorjahresergebnis mehr als verdreifachen (Vj 5,9 Mio. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich im Berichtszeitraum überdurchschnittlich um über 128 Prozent auf 42,1 Mio. Euro (Vj. 18,5 Mio. Euro). Durch organisches Wachstum in allen Geschäftssegmenten stieg die Gesamtkonzernleistung um knapp 24 Prozent auf 562,5 Mio. Euro (Vj. 453,9 Mio. Euro). Mit einem breiten Angebot an hochmodernen Maschinen steigerte Bauer die Leistung im Segment Maschinenbau mit über 32 Prozent auf 287,2 Mio. Euro (Vj. 216,7 Mio. Euro). Das Segmentergebnis (EBIT) wurde signifikant um über 100 Prozent auf 38,5 Mio. Euro (Vj. 18,5 Mio. Euro) verbessert. Verstärkt nachgefragt wurde nicht nur die Produktpalette für den Spezialtiefbau, sondern auch das Angebot an Maschinen für die neuen Geschäftsfelder in den Bereichen Brunnenbohrungen, Geothermiebohrungen und Aufschlussbohrungen für Minenbetreiber. Das Segment Bau wuchs um 3,6 Prozent auf 246,8 Mio. Euro (Vj. 238,3 Mio. Euro). Aufgrund der anziehenden Baukonjunktur und der außergewöhnlich milden Witterung in den Wintermonaten konnte Bauer dabei die Inlandsleistung im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöhen. Bereits nach den ersten sechs Monaten weist das Segment Bau mit 3,7 Mio. Euro ein positives Segmentergebnis (EBIT) aus (Vj. -0,2 Mio. Euro). Erstmalig wurden im ersten Halbjahr 2007 die neuen Tätigkeitsfelder des Konzerns in dem neuen, dritten Segment Resources gebündelt. Die Leistung im diesem Geschäftsfeld beträgt 58,6 Mio. Euro und umfasst Dienstleistungen in den Bereichen Mining, Geothermie, Umwelttechnik, Brunnenbau sowie Brunnenausbau. Die im Mai dieses Jahres erworbene German Water and Energy Gruppe (GWE) steuert 30,5 Mio. Euro zu dieser Leistung bei. Der Auftragsbestand hat sich mit 463,8 Mio. Euro positiv entwickelt und liegt mit 8,7 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (Vj. 426,8 Mio. Euro). Im Maschinenbau stieg der Auftragsbestand infolge weltweit dynamischer Märkte überproportional um gut 45 Prozent an. Aufgrund noch schlechter Bonität von großen Bauprojekten und demzufolge vorsichtiger Auftragshereinnahme im deutschen Markt reduzierte sich der Auftragsbestand im Segment Bau um gut 12 Prozent. Im Segment Resources erhöhte sich der Auftragsbestand mit dem Kauf von GWE um 83 Prozent. Ausblick Der weltweit wachsende Markt für Bauleistungen und Baumaschinen bietet Bauer weiterhin exzellente Wachstumschancen. Im ersten Halbjahr wurden zahlreiche Innovationen im Segment Maschinenbau erfolgreich umgesetzt. Der anziehende Baumarkt im Inland bietet Chancen auf eine Verbesserung der Bonität auch für deutsche Bauprojekte. Die Erweiterung der Geschäftstätigkeit auf neue Märkte ist im Segment Resources gut umgesetzt und wird weiter konsequent vorangetrieben. Vor diesem Hintergrund erhöhte der Vorstandsvorsitzende Prof. Thomas Bauer die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr von bisher mindestens 45 Mio. Euro auf mindestens 50 Mio. Euro: "Wir gehen von einem Anstieg der Gesamtkonzernleistung um gut 20 Prozent auf etwa 1,2 Mrd. Euro aus (Vj. 980 Mio. Euro). Für das Ergebnis nach Steuern erwarten wir eine Steigerung um gut 40 Prozent über Vorjahr auf mindestens 50 Mio. Euro (Vj. 35,2 Mio. Euro)." Über Bauer Bauer ist ein international tätiger Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Der Konzern ist mit seinen Leistungen und Produkten auf den weltweiten Märkten vertreten. Infolge der globalen Präsenz ist Bauer in hohem Maße von konjunkturellen Schwankungen unabhängig. Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Bau, Maschinenbau und Resources. Das Segment Bau umfasst Spezialtiefbauleistungen für Gründungen und Baugruben in aller Welt und deren Projektentwicklung sowie Bauleistungen in angrenzenden Bereichen. Im Segment Maschinenbau bietet Bauer als Weltmarktführer ein umfassendes Sortiment von Maschinen, Geräten und Werkzeugen für den Spezialtiefbau an. Das Segment Resources umfasst die Aktivitäten des Konzerns im Bereich der Gewinnung und Förderung von Rohstoffen, Umwelttechnik, Geothermie, sowie Materialien zum Brunnenbau und Brunnenausbau (Pumpen- und Bohrtechnik, Filter und Rohre). Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer, hoch spezialisierter Anbieter von Komplettlösungen und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Gegründet 1790 erwirtschaftet Bauer heute über zwei Drittel seiner Leistung im Ausland. Der Konzern erzielte 2006 mit über 5.500 Mitarbeitern eine Gesamtkonzernleistung von 980 Mio. Euro (Vj. 824 Mio. Euro). Die BAUER Aktiengesellschaft ist seit dem 4. Juli 2006 im amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0005168108) gelistet. KONZERNKENNZAHLEN 1. Halbjahr 2007 (IFRS) | |06 / 2006 |06 / 2007 |Veränderung | | |in Mio. EUR |in Mio. EUR | | |Gesamtkonzernleistung*, |453,9 |562,5 |+ 23,9 % | |davon | | | | |- Bau |238,3 |246,8 |+ 3,6 % | |- Maschinenbau |216,7 |287,2 |+ 32,5 % | |- Resources | 26,0 | 58,6 |+ 125,2 % | |- Konsolidierung / Sonstige |- 27,1 |- 30,1 | n/a | |Konsolidierte Leistung |430,2 |534,3 |+ 24,2 % | |Auftragsbestand |426,8 |463,8 |+ 8,7 % | |EBITDA | 42,2 | 65,9 |+ 56,0 % | |Operatives Ergebnis (EBIT), | 18,5 | 42,1 |+ 128,4 % | |davon | | | | |- Bau | - 0,2 | 3,7 | n/a | |- Maschinenbau | 18,5 | 38,5 |+ 107,9 % | |- Resources | 0,5 | 1,2 |+ 128,3 % | |- Konsolidierung / Sonstige | - 0,3 | - 1,3 | n/a | |Periodenergebnis** | 5,9 | 18,6 |+ 215,1 % | |Ergebnis je Aktie in EUR*** | 0,38 EUR | 1,05 EUR |+ 176,3 % | |Mitarbeiteranzahl | 5.494 | 6.507 |+ 18,4 % | * Die hier dargestellte Gesamtkonzernleistung umfasst gegenüber der in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung dargestellten konsolidierten Leistung Leistungsanteile von assoziierten Unternehmen sowie Leistungen nicht konsolidierter Tochterunternehmen und Arbeitsgemeinschaften. ** Vor Anteilen Dritter. *** Verwässert und unverwässert, nach Aktiensplit. Ende der Mitteilung euro adhoc 14.08.2007 08:00:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: BAUER Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Bettina Mestenhauser Head of Investor Relations Telefon: +49(0)8252 97 1918 E-Mail: bettina.mestenhauser@bauer.de Branche: Bau ISIN: DE0005168108 WKN: 516810 Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share, SDAX Börsen: Börse Frankfurt / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Hamburg / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: