Xenomics, Inc.

Xenomics meldet Lizenzvereinbarung mit Asuragen für NPM1-Leukämiediagnostik

    New York (ots/PRNewswire) -

    Xenomics, Inc., (Pink Sheets: XNOM; FWB:X37) gibt bekannt, dass es Asuragen, Inc. koexklusive weltweite Rechte für die Integration von NPM1-Technologie in die Molekulardiagnostikprodukte Asuragens gewährt hat. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Asuragen das Recht, Produkte für die Diagnose, Stratifizierung und Überwachung von Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) zu entwickeln, zu produzieren und zu vermarkten.

    AML ist eine klinisch heterogene Erkrankung. Jedes Jahr treten ca. 13.500 Neuerkrankungen in den USA und 200.000 neue Fälle weltweit auf. Die Zuordnung zu einer Untergruppe der Krankheit anhand von karyotypischen Anomalien gibt Hinweise auf die Prognose eines Patienten. Allerdings findet sich bei fast der Hälfte der AML-Fälle ein normaler Karyotyp, was den Ärzten keinerlei Hinweise bietet. Eine in jüngster Zeit gemachte Entdeckung der Doktoren Falini und Mecucci von der Universität Perugia in Italien zeigte, dass viele AML-Patienten eine Mutation des Nucleophosmin (NPM1)-Gens aufweisen, was dieses Gen zu einem günstigen Marker für die klinische Prognose macht. Xenomics hält die Exklusivrechte für die Entdeckung und hat Mutationen des NPM1-Gens für die Entwicklung diagnostischer Tests koexklusiv an Asuragen unterlizenziert. Die Ergebnisse solcher Tests werden Ärzten dabei helfen, Patienten auszuwählen, die eine gute Prognose für intensive Chemotherapie haben. Gleichzeitig bleibt Patienten, die hiervon nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit profitieren würden, die toxische Behandlung erspart.

    Die NPM1-Mutation kann ausserdem verwendet werden, um AML-Patienten auf das Vorhandensein einer Resterkrankung während einer Chemotherapie zu überwachen. Die Überwachung findet pro Patient normalerweise alle drei Monate statt. Die Überwachung von Patienten könnte ein wesentlicher Faktor bei mehr als 400 laufenden klinischen AML-Studien sein, die beim National Cancer Institute gelistet sind.

    "Xenomics engagiert sich für einen erweiterten Zugang zum NPM1-Marker für Patienten auf der ganzen Welt", sagte Dr. Samuil Umansky, Chief Scientific Officer von Xenomics, Inc. "Bei dieser Erkrankung brauchen Ärzte eine Möglichkeit zur schnellen Bestimmung der Patientenprognose, um eine Chemotherapie wirksam einsetzen zu können. NPM1 bietet einen hervorragenden Test zur Überwachung der minimalen Resterkrankung (Minimal Residual Disease) und des Ansprechens des Patienten auf die tumorbekämpfende Therapie."

    "Durch die Erweiterung des Testarsenals von behandelnden Ärzten um Tests für NPM1-Mutationen werden Ärzte und Patienten in der Lage sein, fundiertere Entscheidungen für die Behandlung von AML zu treffen", sagte Rollie Carlson, Präsident von Asuragen. "NPM1-Tests ergänzen die derzeitigen Leukämieprodukte Asuragens (Signature(R) LTx RUO) und wir engagieren uns auch weiterhin dafür, Ärzten und Patienten mit AML modernste Leukämiediagnostikprodukte wie NPM1-Tests zu bieten."

    Informationen zu Xenomics, Inc.

    Xenomics ist ein Unternehmen für Molekulardiagnose, das sich auf die Entwicklung von auf DNA basierenden Tests unter Verwendung von Transrenal-DNA (Tr-DNA) konzentriert. Die patentierte Technologie von Xenomics verwendet sicher und einfach zu gewinnende Urinproben. Sie kann bei einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, zu denen auch Pränataltests, Tumornachweis und Verlaufskontrolle, Gewebetransplantation, Nachweis von Infektionskrankheiten, genetische Untersuchungen für die forensische Identitätsfeststellung, Arzneimittelentwicklung und Forschung im Bereich Bioterrorismus gehören. Wissenschaftler von Xenomics haben als Erste berichtet, dass vom normalen Zelltod herrührende DNA-Fragmente die Nierenschranke passieren und im Urin nachweisbar sind. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass seine Technologie beträchtliche neue Märkte im Bereich der Molekulardiagnostik erschliessen wird. Xenomics verfügt über drei erteilte US-Patente, die verschiedene Applikationen der Technologie für Molekulardiagnostik und Gentests abdecken, sowie über ein europäisches Patent für die Pränataltest-Applikationen des Unternehmens und über eine grosse Zahl an eingereichten Patenten. Weitere Informationen für Investoren, einschliesslich der täglichen und historischen Aktienkurse des Unternehmens, aktueller Presseerklärungen und eines Investoren-Informationsblatts, finden Sie unter http://www.xenomics.com. Xenomics ist auch an der Frankfurter Börse unter dem Kürzel XE7 gelistet.

    Informationen zu Asuragen, Inc.

    Asuragen ist ein vollständig integriertes Diagnostikunternehmen, das sich auf Molekularonkologie und frühzeitige Entdeckung von Krebserkrankungen, mit einem Schwerpunkt auf MikroRNA, konzentriert. Das derzeitige Produktportfolio Asuragens für die Diagnostik umfasst die Signature(R) Gentest- und Onkologietestprodukte, sowie branchenführende Steuerungen und Standards, die anhand seiner patentierten Technologie Armored RNA(R) entwickelt wurden. Asuragen hat sich der Entwicklung neuer Technologien verschrieben, die in modernsten klinischen Produkten eingesetzt werden. Asuragen verfügt nicht nur über einen hohen Grad an wissenschaftlicher Expertise, sondern auch über eine starke geschäftliche Infrastruktur, GLP-Testservices und ein etabliertes cGMP-Fertigungswerk. So kann das Unternehmen das gesamte Spektrum von der Entdeckung und Tests über die Produktion bis hin zur Vermarktung abdecken. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.asuragen.com.

      Asuragen, Inc.
      2150 Woodward St., Suite 100, Austin, T.X. 78744
      Tel: +1-512-681-5200
      Tel: +1-877-777-1874
      Fax: +1-512-681-5201
      www.asuragen.com

    Zukunftsorientierte Aussagen

    Bestimmte Erklärungen dieser Presseaussendung beziehen sich auf die Zukunft. Solche Erklärungen sind erkennbar an Worten wie "erwarten", "könnte", "sollte", "vorhersehen" und ähnliche Worte, die Unsicherheit in Fakten und Zahlen ausdrücken. Obwohl Xenomics überzeugt ist, dass die in solchen vorausschauenden Erklärungen ausgedrückten Erwartungen vernünftig sind, kann es keine Garantie geben, dass solche Erwartungen aus vorausschauenden Erklärungen sich als richtig erweisen werden. Wie in Xenomics' Formular 10-KSB, das am 16. Mai 2006 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, sowie in seinen anderen periodischen Berichten erläutert, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den vorausschauenden Erklärungen vorhergesehen wurden, und zwar u.a. auf Grund folgender Faktoren: Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Produktentwicklung, das Risiko, dass Xenomics keine Marktzulassung für seine Produkte erhält, das Risiko, dass Xenomics' Technologie keine Marktakzeptanz erfährt, die Risiken hinsichtlich der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und der Bedarf an zusätzlichen finanziellen Mitteln.

      Ansprechpartner Xenomics:
      David Robbins
      V.P., Product Development
      Xenomics, Inc.
      +1-908-489-9182
      DRobbins@Xenomics.com
      Ansprechpartner Asuragen:
      Lori Brisbin
      Director of Marketing
      Asuragen, Inc.
      +1-512-681-5200
      lbrisbin@asuragen.com
      Website: http://www.xenomics.com
                    http://www.asuragen.com

ots Originaltext: Xenomics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
David Robbins, V.P., Product Development, Xenomics, Inc.,
+1-908-489-9182, DRobbins@Xenomics.com; oder Lori Brisbin, Director
of Marketing, Asuragen, Inc., +1-512-681-5200, lbrisbin@asuragen.com



Weitere Meldungen: Xenomics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: