Tchibo GmbH

Tchibo Konzern steigert Umsatz auf 8,8 Mrd. EUR im Jahr 2005

    Hamburg (ots) -

    - Tchibo baut Multichannel-Vertriebssystem national und
        international aus
    - Tchibo bleibt Marktführer im Bereich Röstkaffee
    - Beiersdorf steigert Umsatz und entwickelt neue Consumer Business
        Strategie
    - NIVEA Produkte in 54 Ländern 203 Mal Spitzenmarke
        (Nr.1-Position)
    - Konzern erwartet für 2006 Steigerung bei Umsatz und Ergebnis

    Tchibo Konzern steigert Umsatz auf 8,8 Mrd. EUR im Jahr 2005 Der Tchibo Konzern steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2005 um 6 Prozent auf 8.788 Mio. EUR (Vorjahr 8.330 Mio. EUR). Dabei entfällt die Hälfte des erwirtschafteten Umsatzes auf das Inland, die andere Hälfte auf das Ausland. Die Rentabilität im Unternehmen wurde abermals erhöht. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 13 Prozent - und damit stärker als die Umsatzerlöse - auf 868 Mio. EUR (Vorjahr 767 Mio. EUR). Die EBIT-Marge erhöhte sich damit von 9,2 auf 9,9 Prozent. Ohne Berücksichtigung außerordentlicher Effekte im Vorjahr stieg der Konzernjahresüberschuss um 17 Prozent auf 511 Mio. EUR. Der Konzern konnte die Zahl seiner Mitarbeiter um zwei Prozent auf 29.619 (Vorjahr 28.923) erhöhen. "Unsere erfolgreiche Wachstumsstrategie wird dadurch bestätigt, dass wir im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 700 Arbeitsplätze schaffen konnten", so Dieter Ammer, Vorstandsvorsitzender der Tchibo Holding AG.

    Tchibo baut Multichannel-Vertriebssystem national und international aus Während der Umsatz des deutschen Einzelhandels 2005 mit 0,7 Prozent insgesamt nur leicht stieg, erzielte der Teilkonzern Tchibo ein Wachstum von 6 Prozent. Der Umsatz lag damit im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 4,002 Mrd. EUR. Dieser Anstieg ist auf den höheren Umsatz im Inland und auf das überproportionale Wachstum im Ausland zurückzuführen. Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäftes stieg von 20 Prozent auf 22 Prozent. Im Jahr 2005 öffnete Tchibo erste Filialen in Polen und baute das Geschäft in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, den Niederlanden und Tschechien weiter aus.

    Für eine optimierte Nutzung der Vertriebsfläche führte Tchibo 2005 ein neues Möbel für die Verkaufsstellen im Lebensmittelhandel (Shop-in-Shop) ein. Das flexible Regal- und Baukastensystem "Arena" bietet den Kunden ein besonderes, an die Filial-Welt angelehntes Einkaufserlebnis.

    Tchibo bleibt Marktführer im Bereich Röstkaffee

    Tchibo behauptete seine Marktführerschaft im Geschäft mit Röstkaffee in Deutschland sowie in den zentraleuropäischen Ländern Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn. Weltweit ist Tchibo der viertgrößte Kaffeeproduzent. Mit der Einführung des Einzelportionssystems Tchibo Cafissimo sowie der neuen Kaffeesorten Caffè Crema und Espresso erweiterte das Unternehmen sein Food Sortiment.

    Beiersdorf steigert Umsatz und entwickelt neue Consumer Business Strategie Der Teilkonzern Beiersdorf erzielte im Jahr 2005 mit einem Plus von 5 Prozent einen Umsatz von 4,776 Mrd. EUR (Vorjahr: 4,546 Mrd. EUR). Das EBIT stieg um 10 Prozent auf 531 Mio. EUR (Vorjahr 483 Mio. EUR). Grund hierfür sind höhere Umsätze insbesondere in Asien, Osteuropa sowie Lateinamerika. Für den Bereich Consumer hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2005 eine neue Business Strategie entwickelt: "Passion for Success", deren Ziel es ist, die Weltmarktanteile durch qualitatives Wachstum zu steigern.

    NIVEA Produkte in 54 Ländern 203 Mal Spitzenmarke (Nr.1-Position) Der Umsatz der Hauptmarke NIVEA - vielfach bereits Marktführer - wurde weiter gesteigert. In 54 Ländern hält die Marke NIVEA nun für verschiedene Produkte 203 Mal die Spitzenposition (Vorjahr 188).

    Konzern erwartet für 2006 Steigerung bei Umsatz und Ergebnis Die frei verfügbaren Einkommen sinken und das wirtschaftliche Umfeld in Deutschland bleibt insgesamt schwierig, insbesondere für den Einzelhandel. Trotzdem starteten beide Teilkonzerne im ersten Quartal 2006 erfolgreich ins Jahr. "Tchibo und Beiersdorf sind gut aufgestellt, um Umsatz und Ergebnis trotz schwieriger Marktbedingungen weiter steigern zu können", so Dieter Ammer.

    Der Teilkonzern Tchibo plant insbesondere in Osteuropa und in Großbritannien zusätzliche Filialen und Shop-in-Shop-Lösungen. Auch Beiersdorf stellt mit der Fokussierung auf die Märkte China, Russland, Brasilien und Indien die Weichen für weiteres internationales Wachstum. Daneben setzt Beiersdorf auf die Entwicklung substanzieller Innovationen, zum Beispiel aus dem Bereich der Gesichts- und Haarpflege, und auf eine weitere deutliche Effizienzsteigerung in der Supply Chain.


ots Originaltext: Tchibo GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Joachim A. Klähn, Tchibo Holding AG, Corporate Communications
Überseering 18, 22297 Hamburg, Tel: (0 40) 63 87-29 35, Fax: (0 40)
63 87-25 30
E-Mail: jok@tchibo.de, Internet: www.tchibo-konzern.de und
www.tchibo.com



Weitere Meldungen: Tchibo GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: