AGRANA Beteiligungs-AG

euro adhoc: AGRANA Beteiligungs-AG
Geschäftszahlen/Bilanz
AGRANA wuchs im Geschäftsjahr 2005|06 um 52,9 %

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

21.05.2006

Der AGRANA-Konzern konnte im Geschäftsjahr 2005|06 (1. März 2005 bis 28. Februar 2006) einen Umsatzanstieg um 52,9 Prozent auf 1.499,6 (Vorjahr 981,0) mEUR erzielen. Die Umsatzsteigerung resultierte im Wesentlichen aus der Einbeziehung der Wink-Gruppe ab dem 1. Jänner 2005 und des Weltmarktführers für Fruchtzubereitungen - Atys - ab dem 2. Quartal 2005|06 in den Konsolidierungskreis sowie aus deutlich gestiegenen Zuckerverkäufen.  Das Operative Ergebnis erhöhte sich um 9,6 Prozent auf 99,5 mEUR (Vorjahr 90,8 mEUR). Ursache dafür war das Ergebniswachstum bei Stärke und Frucht, wodurch der Ergebnisrückgang in der Division Zucker überkompensiert werden konnte. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (nach Restrukturierung) verringerte sich auf 75,0 mEUR (Vorjahr 90,8). Darin enthalten ist ein einmaliger Restrukturierungsaufwand in Höhe von 24,5 mEUR. Als Folge der Reform der EU-Zuckermarktordnung wurden zwei der elf Zuckerfabriken geschlossen.Das Finanzergebnis verringerte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005|06 von plus 2,4 mEUR im Vorjahr auf minus 3,3 mEUR. Belastet wurde das Finanzergebnis vor allem durch den Erwerb der restlichen Anteile an Atys und Steirerobst und die damit verbundenen höheren Zinsaufwendungen. Der Konzernjahresüberschuss ging von 84,3 mEUR auf 64,7 mEUR zurück. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 14. Juli 2006 die Auszahlung einer zum Vorjahr unveränderten Dividende von 1,95 EUR je Aktie vorschlagen. Die Ausschüttungssumme, ausgezahlt auf 14,2 Mio Stück Aktien, wird damit rund 27,7 mEUR betragen. Die Ausschüttungsquote wird sich restrukturierungsbedingt von rund 35 % im Vorjahr auf rund 44 % erhöhen und spiegelt so eine auf Kontinuität ausgerichtete Dividendenpolitik der AGRANA wider.

Segment Zucker Der Umsatz der Division Zucker stieg im Geschäftsjahr 2005|06 um 13,9 Prozent auf 753,8 mEUR (Vorjahr 661,6 mEUR) deutlich an. Diese Steigerung ist eine Folge der erhöhten Zucker-Exportmengen und erstmaliger Lieferungen in die EU-Intervention. Aufgrund niedrigerer Inlandspreise, gesunkener Exporterstattungen sowie Steigerungen bei EU-Abgaben, Frachten und Energiekosten lag das Operative Ergebnis bei Zucker im Jahr 2005|06 mit 38,7 mEUR unter dem Rekord-Vorjahreswert von 60,7 mEUR.

Segment Spezialitäten (Stärke und Frucht)  Das Segment Spezialitäten war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005|06 von der Vollkonsolidierung der Wink- und Atys-Gruppe geprägt. Dadurch stieg der Umsatz um 133,5 % auf 745,8 mEUR (Vorjahr 319,4 mEUR). Das Segment Spezialitäten erwirtschaftete somit bereits 49,7 % des Gesamtumsatzes der AGRANA. Das Operative Ergebnis verdoppelte sich auf 60,8 mEUR (Vorjahr 30,1 mEUR).

Ausblick Im laufenden Geschäftsjahr 2006|07 wird unverändert die auf wertorientiertes Wachstum ausgerichtete Konzernstrategie weiter verfolgt werden. Mit der im vergangenen Geschäftsjahr durchgeführten Restrukturierung im Zuckerbereich werden Einsparungen realisiert und die Effizienz verbessert werden. Zusätzlich sind keine weiteren Belastungen aus Restrukturierungserfordernissen zu erwarten. Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung wird maßgeblich durch das Segment Spezialitäten getrieben werden, wobei die Kapazitätsausweitungen im Stärkebereich mit Fokus auf Spezialstärkeprodukte, die Ausweitung der Bioethanol-Aktivitäten in Ungarn sowie das starke organische Wachstum im Bereich Frucht die wesentlichen Faktoren sein werden. Die Eigenkapitalquote von zuletzt rund 48 %, der Cashflow aus den laufenden Aktivitäten und das moderate Gearing geben zusätzlichen Spielraum für weitere Akquisitionen. Insgesamt wird für 2006|07 eine weitere Steigerung des Umsatzes von knapp 1,5 Mrd EUR auf rund 1,8 Mrd EUR - auch infolge der Umstellung des Bilanzstichtages der Fruchtgesellschaften vom 31. Dezember auf Ultimo Februar - erwartet.

in mEUR                                              2005|06                  2004|05
Umsatz                                                1.499,6                    981,0
Operatives Ergebnis                                99,5                      90,8
Restrukturierungsergebnis                  - 24,5                          -
Ergebnis der Betriebstätigkeit              75,0                      90,8
Ergebnis vor Ertragsteuern                    71,7                      93,2
Konzernjahresüberschuss                         64,7                      84,3
  - davon Aktionäre der
      AGRANA Beteiligungs-AG                    62,7                      79,9
  - davon Minderheitenanteile                 2,0                        4,4
Ergebnis je Aktie                                  4,42              7,18/5,62*
Investitionen in Sachanlagen                 91,2                      52,1
Mitarbeiter                                          8.130                    4.958

* Bezogen auf die Aktienanzahl am 28. Februar 2005

Die Presseaussendung und der aktuelle Geschäftsbericht 2005|06 sind in Deutsch und Englisch auch auf www.agrana.com abrufbar.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 22.05.2006 07:25:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: AGRANA Beteiligungs-AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG
Mag. Doris Schober
Investor Relations/Corporate Communications
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail:investor.relations@agrana.at

Branche: Nahrungsmittel
ISIN:      AT0000603709
WKN:        779535
Index:    ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: AGRANA Beteiligungs-AG

Das könnte Sie auch interessieren: