SAF AG

SAF Quartalsfinanzbericht Q1/2007

– Deutliches Umsatzwachstum um 35,5 Prozent auf EUR 2,8 Mio. – Net Profit um 163,0 Prozent auf EUR 0,5 Mio. gestiegen – SAF forciert internes Wachstum sowie Internationalisierung – Bekanntgabe der Guidance für das Geschäftsjahr 2007 -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen/Finanzen/Aktien/Quartalsfinanzbricht Tägerwilen (euro adhoc) - Tägerwilen/Schweiz, 25. Mai 2007. Die im Prime Standard notierte SAF AG (ISIN CH0024848738) veröffentlicht die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2007 und gibt eine Guidance für das Gesamtjahr 2007. Ergebnis steigt bereits im ersten Quartal um 163,0 Prozent SAF verbuchte im branchenweit traditionell schwachen ersten Quartal ein erfreuliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. So stiegen der Umsatz um 35,5 Prozent auf EUR 2,8 Mio. und das Konzernergebnis (Net Profit) um 163,0 Prozent auf EUR 0,5 Mio. Der Umsatz aus dem Verkauf von Lizenzen trug im ersten Quartal dieses Jahres 54,1 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Maßgeblich für den Anstieg um 28,7 Prozent auf EUR 1,5 Mio. waren Lizenzverkäufe an fünf Neukunden. Hierbei floss im ersten Quartal gemäß der Vereinbarung mit einem Neukunden nur ein Teil von dessen Lizenzgebühren in den Umsatz ein. Der Wartungsumsatz legte um 96,7 Prozent auf EUR 1,1 Mio. zu. Dieser Umsatzsprung resultiert aus dem erfolgreichen Lizenzgeschäft der Vorquartale. Die Einnahmen aus dem Wartungsgeschäft steuerten 37,7 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Da im ersten Quartal in der Softwarebranche das Lizenzgeschäft saisonal bedingt eher gering ist, erreichen die Einnahmen aus der Wartung in diesem Zeitraum einen relativ hohen Umsatzanteil. Während der Lizenzverkauf weiter ausgebaut wurde, hat sich die SAF im ersten Quartal 2007 fokussiert mit dem Ausbau der Organisation beschäftigt. Trotzdem erhöhte die Gesellschaft das EBIT von EUR 0,27 Mio. auf EUR 0,43 Mio. Dies entspricht einem Zuwachs von 59,3 Prozent. Die EBIT-Marge stieg um 2,3 Prozentpunkte auf 15,4 Prozent. Zugleich wuchs die Net Profit-Marge um erfreuliche 8,6 Prozentpunkte auf 17,7 Prozent. SAF erwartet Umsatzplus zwischen 36 und 47 Prozent für das Gesamtjahr 2007 Zu diesem in der Softwarebranche sehr frühen Zeitpunkt rechnet SAF für das laufende Geschäftsjahr 2007 mit folgenden Finanzergebnissen: "Wir erwarten nach derzeitigen Erkenntnissen einen Anstieg des Umsatzes auf EUR 18,5 Mio. bis EUR 20 Mio. und einen Zuwachs des Konzernergebnisses (Net Profit) auf EUR 5 Mio. bis EUR 6 Mio. Dies entspricht einer Net Profit-Marge von 27 bis 30 Prozent," so Dr. Andreas von Beringe, CEO der SAF. "Zudem sind wir gut für die Zukunft gerüstet - sowohl unsere gestärkte Vertriebskraft als auch neue technologische Entwicklungen bilden die Basis für weiteres Wachstum," ergänzt von Beringe. Ende der Mitteilung euro adhoc 25.05.2007 07:25:34 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SAF AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Astrid Strömer +41 (0)71 666 79 48 astrid.stroemer@saf-ag.com Branche: Software ISIN: CH0024848738 WKN: A0JD78 Index: Technologie All Share, Prime All Share Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: