Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Migros-Kulturprozent lanciert generationenübergreifendes Projekt für Museen
Generationen im Museum zusammenbringen

Migros-Kulturprozent lanciert generationenübergreifendes Projekt für Museen / Generationen im Museum zusammenbringen
GiM - Generationen im Museum, Pilotprojekt im Aargauer Kunsthaus (Foto: Werner Erne).

Zürich (ots) - «GiM - Generationen im Museum» heisst ein neues Projekt der Generationenakademie des Migros-Kulturprozent, das Begegnungen unterschiedlicher Generationen in Museen fördern will. Das Pilotprojekt startet in der deutschen Schweiz und richtet sich an Kulturvermittelnde von Kunst-, Orts-, Naturkunde-, Technik- oder anderen thematischen Museen. Nach einer Evaluation wird entschieden, ob «Generationen im Museum» auch auf andere Sprachregionen ausgeweitet wird.

Museen sind ideale Orte für Begegnungen von Menschen verschiedener Generationen. Mit ihren Räumen und Exponaten laden sie zum Austauschen, Erzählen und Geschichtenerfinden geradezu ein. Dies macht sich die Generationenakademie des Migros-Kulturprozent mit dem neuen Projekt «Generationen im Museum» zunutze. Ziel von «Generationen im Museum» ist es, möglichst viele Kulturvermittelnde zu animieren, Veranstaltungen in Museen zu organisieren. So sollen sich Menschen treffen, die sich sonst vielleicht nicht begegnen würden: weil sie anders leben oder zu einer anderen Generation gehören. Auf diese Weise sollen Menschen miteinander ins Gespräch kommen, etwas Neues entdecken und sich überraschen lassen. Das Projekt richtet sich an Kulturvermittelnde sowie an kleine und grosse Museen aller Sparten, das heisst sowohl an Kunstmuseen wie auch an naturhistorische, technische oder andere thematische Museen. «Intergenerationelle Projekte liegen uns am Herzen, denn sie sind der Kitt unserer Gesellschaft und stiften einen Mehrwert», so Jessica Schnelle, Projektleiterin Generationen bei der Direktion Kultur und Soziales des Migros-Genossenschafts-Bundes.

Kostenlose Anleitung und Unterstützung für Kulturvermittelnde und interessierte Museen

Zum Start von «Generationen im Museum» findet am 16. September 2013 im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich eine Fachtagung für Kulturvermittelnde und Fachpersonen aus Museen statt. Dabei wird Wissen über Lebenswelten und die Bedürfnisse von Menschen unterschiedlicher Generationen vermittelt, und es werden Praxisbeispiele von Generationenveranstaltungen in Museen vorgestellt. Damit in den nächsten Jahren möglichst viele Museen derartige Veranstaltungen durchführen können, stellt «Generationen im Museum» ein einfaches Modell für Generationenveranstaltungen vor. Interessierte Kulturvermittelnde und Museen sind eingeladen, zwischen Januar und Juni 2014 nach diesem Modell eigene Veranstaltungen zu realisieren. Dafür erhalten sie kostenlos Anleitung und Unterstützung durch die Fachpersonen von «Generationen im Museum». Im September 2014 werden an einer zweiten Fachtagung erste Erfahrungen und weiterführende Ideen präsentiert.

In der bis September 2014 dauernden Pilotphase konzentriert sich die Zusammenarbeit auf Museen der deutschen Schweiz. Nach einer Evaluation wird entschieden, ob «Generationen im Museum» auch auf andere Sprachregionen ausgeweitet wird. «Generationen im Museum» ist ein Projekt der Generationenakademie und damit ein Angebot des Migros-Kulturprozent.

Weitere Informationen unter: www.generationen-im-museum.ch

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Milène Huber, Projektleiterin Kommunikation, Direktion Kultur und 
Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 21 43,
milene.huber@mgb.ch


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: