Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das Migros-Kulturprozent fördert die digitale Kultur
Ausschreibung Werkbeiträge digitale Kultur 2013

Zürich (ots) - Zum siebten Mal schreibt das Migros-Kulturprozent Werkbeiträge für Produktionen in der digitalen Kultur aus. Künstlerische Projekte, die die Möglichkeiten der digitalen Medien kreativ und innovativ ausschöpfen und weiterentwickeln, können ab sofort bis 31. August 2013 eingereicht werden. Die Gewinner der mit insgesamt 50'000 Franken dotierten Werkbeiträge werden im Oktober 2013 bekannt gegeben.

Die Werkbeiträge für digitale Kultur ergänzen die seit 1998 bestehenden Aktivitäten des Migros-Kulturprozent in der digitalen Kultur. Dazu zählen Projekte wie: digital brainstorming, bugnplay.ch oder homemade-labor. Seit Bestehen des Wettbewerbs zeichnete die Jury insgesamt 22 Projekte mit einer Gesamtsumme von 300'000 Franken aus. Darunter die Medienkünstler Christoph Wachter und Mathias Jud, die mit «Picidae» die chinesische Internetzensur umgehen. Der Tüftler Daniel Imboden entwickelte eine Reihe von Roboterbausätzen für Workshops. Die Medienkunstgruppe etoy erarbeitete mit ihrer Werkgruppe «Tamatar 2.0» eine neue Art, um Verstorbener zu gedenken. Der Verein Politools erhielt einen Werkbeitrag für die Verbesserung der Webplattform «my-vote» als Ergänzung zum Projekt «smartvote».

Die Fördersumme für die Werkbeiträge digitale Kultur 2013 beträgt insgesamt 50'000 Franken. Gesuche sind ab sofort bis zum 31. August 2013 einzureichen. Die geförderten Projekte werden im Oktober 2013 bekannt gegeben. Richtlinien und Formulare finden sich unter www.migros-kulturprozent.ch/finanzierungsbeitraege > Neue Medien.

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, 
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79,
barbara.salm@mgb.ch


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: