Korn Ferry International

Dreiviertel aller Führungskräfte sind der Meinung, dass CIOs im Vorstand eine wichtige Rolle zukommt

Los Angeles (ots/PRNewswire) - - Eine Mehrheit würde auch in Betracht ziehen, für ein Technologieunternehmen zu arbeiten - Fast die Hälfte (46 Prozent) von über 2.000 befragten Führungskräften weltweit, ist der Meinung, dass der Chief Information Officer im Vorstand eines Unternehmens "durchaus" eine Rolle zu spielen hat. Dies ergab das neueste Executive Quiz von Korn/Ferry International (NYSE: KFY), dem bedeutenden Vermittler von Führungskräften, Anbieter von Personalbeschaffungsausgliederung und von Entwicklungsangeboten für Führungskräfte. Auf die Frage, ob CIOs im Vorstand eines Unternehmens eine Rolle spielen sollten, war die häufigste Antwort "durchaus" (46 Prozent), wohingegen nur ein sehr geringer Anteil (drei Prozent) der Befragten "überhaupt nicht" antworteten. "Die Rolle des CIO hat sich in den vergangenen Jahren zu einer segmentierten Position entwickelt. Einerseits treibt er die Betriebseffizienz und Veränderungen an, andererseits ist er auch Spitzentechnologe", sagte Richard Spitz, Global Managing Director bei Korn/Ferrys Technology Market. "Es ist interessant, in welche starkem Gegensatz der hohe Prozentsatz der Befragten, die der Meinung sind, dass der CIO eine Rolle im Vorstand spielen sollte, zu der geringen Zahl von CIOs steht, die heute in Vorständen von Fortune 1000 Unternehmen sitzen. Die Gelegenheit ist ganz offensichtlich gegeben, die Vorstandsdynamik auf die Einbeziehung dieser Rolle hin zu verändern". Das Executive Quiz befragte Führungskräfte auch nach ihrem eventuellen Interesse, trotz der Unbeständigkeit der letzten Jahre, für ein Technologieunternehmen zu arbeiten. Über zweidrittel (67 Prozent) sagten, sie würden "sehr wahrscheinlich" oder "wahrscheinlich" eine Karriere in der Technologiebranche in Erwägung ziehen. Ergebnisse des International Executive Quiz von Korn/Ferry: Sind Sie der Meinung, dass CIOs im Vorstand eine Rolle spielen sollten? (2.043 Antworten) Durchaus 46 Prozent Ein wenig 29 Prozent Neutral 11 Prozent Nicht besonders 10 Prozent Überhaupt nicht 3 Prozent Würden Sie für Ihre nächste Arbeitsstelle ein Technologieunternehmen in Betracht ziehen? (2.309 Antworten) Höchstwahrscheinlich 34 Prozent Wahrscheinlich 33 Prozent Neutral 24 Prozent Wahrscheinlich nicht 7 Prozent Falls Sie eine neue Stelle in einem Technologieunternehmen annähmen geben Sie bitte an, welches Sie bevorzugen würden. (2.494 Antworten) Junge Neugründung mit kleinem, neuen Managementteam 25 Prozent 1-2 jährige Start-Up mit etabliertem Managementteam 7 Prozent Etablierte kleine Technologiefirma 10 Prozent Etablierte mittelgrosse Technologiefirma 32 Prozent Etablierte grosse Technologiefirma 16 Prozent Sind Sie der Meinung, dass die Technologiebranche sich von der Internetblase vollständig erholt hat? (2.300 Antworten) Vollkommen 9 Prozent Ein wenig 62 Prozent Neutral 13 Prozent Nicht besonders 14 Prozent Überhaupt nicht 2 Prozent Wie beurteilen Sie die aktuelle Wirtschaftslage in Bezug auf Ausgaben für Technologien? (1.360 Antworten) Befindet sich gerade in einem stärkeren Aufschwung 9 Prozent Wird langsam besser 51 Prozent Scheint relativ stabil zu sein 28 Prozent Ist so gut wie es geht 5 Prozent Steht vielleicht vor einem neuen Abschwung 7 Prozent Sind Sie der Meinung, dass Technologie die Effizienz Ihres Unternehmens eher verbessert oder behindert hat? (2.141 Antworten) Bedeutend verbessert 69 Prozent Ein wenig verbessert 27 Prozent Weder verbessert noch behindert 3 Prozent Ein wenig behindert 1 Prozent Stark behindert 1 Prozent Methodische Vorgehensweise Das Executive Quiz von Korn/Ferry International basiert auf einer weltweiten Umfrage unter Führungskräften, die online im Executive Center der Firma unter www.ekornferry.com registriert sind. Die Antworten des neuesten Executive Quiz, das zwischen Mai und Juni 2005 durchgeführt wurde, stammen aus fast 75 Ländern und repräsentieren ein breites Spektrum von verschiedenen Branchen und Betriebsbereichen. Informationen zu Korn/Ferry International Korn/Ferry International ist mit über 70 Büros in 35 Ländern der bedeutendste Vermittler von Führungskräften, Personalbeschaffungsausgliederung und von Entwicklungsangeboten für Führungskräften. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Los Angeles, USA, und arbeitet mit Kunden aus aller Welt. Sie erzielt über ihre Tochtergesellschaft Futurestep beispiellose Erfolge bei der Suche nach Führungskräften, Managementbeurteilung, Coaching und Entwicklung sowie bei der Personalbeschaffungsausgliederung. Nähere Informationen finden Sie auf der Website von Korn/Ferry International unter www.kornferry.com oder auf der Website von Futurestep unter www.futurestep.com. Als Fachmann auf diesem Gebiet steht Ihnen zur Verfügung: Klicken Sie auf den Link, um Näheres über den angeführten Fachmann zu erfahren. Richard A. Spitz http://profnet.prnewswire.com/ud_public.jsp?userid=514707 Website: http://www.ekornferry.com http://www.futurestep.com http://www.kornferry.com ots Originaltext: Korn/Ferry International Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Presse im asiatisch-pazifischen Raum: Marta Grutka, Tel.: +65-6231-6215, E-Mail: marta.grutka@kornferry.com, bzw. in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent: Lana Rushing, Tel.: +1-310-226-6318, E-Mail: lana.rushing@kornferry.com, bzw. Nahost: Mare Elston, Tel.: +971-50-652-1236, E-Mail: m.elston@asdaa.com, bzw. Grossbritannien: Sarah Tovey, Tel.: +44-0-20-7404-5959, E-Mail: kornferry@brunswickgroup.com, alle von Korn/Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: