Campus Verlag

Geheimnisse geben Frauen Kraft
Warum es gut tut, nicht alles preiszugeben

Frankfurt am Main (ots) - - Querverweis: Bild ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - "Ein Geheimnis kann für eine Frau ein wichtiger Hebel sein, um sich auf diese Weise Lebensbedingungen zu schaffen, in denen sie selbstbestimmt existieren kann." Das sagt Ursula Nuber, stellvertretende Chefredakteurin der Zeitschrift Psychologie heute und Autorin des Buches Lass mir mein Geheimnis. Über eine Zeitschriftenannonce hat die Autorin für dieses Buch Menschen gesucht, die ihr ihre Geheimnisse schreiben. In der Anonymität kamen hier Menschen zu Wort, die über Jahre hinweg ein Doppelleben führten. Warum nicht alles, was im Verborgenen gelebt wird, destruktiv und schädlich sein muss und warum Geheimnisse insbesondere für Frauen eine wichtige schützende Funktion haben, darauf gibt sie in ihrem Buch Antwort: "Frauen brauchen im besonderen Maße einen Schutz ihrer Privatsphäre, weil diese oftmals in den Anforderungen der Familie, des Berufs, der Umwelt unterzugehen droht." Bekanntlich haben Frauen sich über die Jahrhunderte hinweg mit Hilfe von Geheimnissen ihre individuellen Freiräume geschaffen. Meist allerdings nicht zu ihrem Vorteil. Heute spricht vermeintlich niemand mehr einer Frau ihr Recht auf eine erfüllende Sexualität und ein befriedigendes Leben ab. Zeitschriften sind voll mit hilfreichen Ratschlägen, wie das weiblich Geschlecht auf seine Kosten kommt. Und doch ist das nur Oberfläche. Dem Partner ihre Wünsche zu verraten, mit ihm über die eigenen Bedürfnisse zu sprechen, das wagen viele Frauen immer noch nicht. "Ein zweites Leben neben dem normalen kann gerade dann für Frauen eine gute Lösung sein, wenn sie an den Anforderungen des Alltags zu ersticken drohen. Ein zweites Leben, zu dem weder der Partner noch die anderen Familienmitglieder, weder Freunde noch Kollegen den Zugangscode kennen, schafft Luft zum Durchatmen und gibt einer Frau das Bewusstsein für den eigenen Wert zurück" zu diesem Fazit kommt Ursula Nuber in ihrem neuen Buch. ots Originaltext: Campus Verlag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen Brigitte Hort Campus Verlag Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 069/976516-22, hort@campus.de

Das könnte Sie auch interessieren: