Nobel Biocare Holding AG

Q2 - Nobel Biocare setzt Wachstumskurs fort

    Zürich (ots) - Nobel Biocare hat heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2006 veröffentlicht. Der Medizinaltechnik-Konzern hat im ersten Halbjahr seinen Reingewinn um 30,4% auf CHF 116.6 Millionen (74.7 Mio. EUR; 1. Halbjahr 2005: 57.3) steigern können. Der Umsatz in Lokalwährungen stieg im ersten Halbjahr 2006 auf CHF 462.8 Millionen (EUR 296.5 Mio.; 231.8). Damit ist Nobel Biocare bereits im neunten Quartal in Folge um 20% und mehr gewachsen. Der Gewinn pro Aktie, ohne den Sondereffekt aus Erlös aus dem Verkauf einer assoziierten Gesellschaft, beträgt CHF 4.63 (2.97 EUR; 2.23).

    Wie das Unternehmen heute ebenfalls bekannt gab, ist gestern ein Schreiben an das Staatliche Amt für Arzneimittelwesen in Schweden (Läkemedelsverket) gegangen. Darin wird angekündigt, dass das Unternehmen für 60 Tage auf die Weiterverbreitung ihrer Marketingunterlagen verzichten werde, damit diese von Läkemedelsverket überprüft werden können. An der Gebrauchsanleitung für NobelDirect hatten die Experten von Läkemedelsverket bisher nichts auszusetzen gehabt. Zudem wurden an renommierte Fachzeitschriften drei Studien zu NobelDirect zur Begutachtung eingereicht, darunter eine mehrjährige prospektive Multicenter-Studie.

    Heliane Canepa, Chief Executive Officer, kommentierte: „Ich bin mit dem Umsatzwachstum von 25% für das erste Halbjahr sehr zufrieden. Es zeigt sich, dass wir mit unseren Produkten und Dienstleistungen für unsere Kunden richtig liegen. Aktiv und erfolgreich ist Nobel Biocare auch in der Weiterbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern. Die World Tour 2006 stösst in den verschiedenen Ländern auf ein überaus gutes Echo. Die weltweite Zusammenarbeit mit Universitäten in Ausbildungs- und Forschungsbereichen festigt die wissenschaftliche Akzeptanz von Nobel Biocare."

    Im ersten Halbjahr stieg der Bruttogewinn auf CHF 386.3 Millionen (EUR 247.5 Mio.; 1. Halbjahr 2005: EUR 190.6 Mio.). Die Bruttomarge verbesserte sich von 82,2% auf 83,5%. Im zweiten Quartal blieb die Bruttomarge mit 83,2% (82,6%) anhaltend hoch, was vor allem auf ein starkes Volumenwachstum und eine positive Veränderung des Produktmix zurückzuführen ist.

    Nobel Biocare übertraf in allen Regionen das geschätzte Marktwachstum. Das Umsatzwachstum betrug in Asien/Pazifik 37% und Nordamerika 28%. In Europa stieg der Umsatz um 21%, dies aufgrund der hohen Zuwachsraten in Dänemark, Norwegen, der Niederlande und Spanien. Zudem kann sich Nobel Biocare über einen neuen Rekord im heimischen Markt freuen. Die Schweizer Umsatzzahlen stiegen um 44%.

    Trotz der anhaltend hohen Aufwendungen für Verkauf und Marketing wie z.Bsp. die Nobel Biocare World Tour 2006, die NobelSmile Kampagne, die Zusammenarbeit mit Universitäten im Bereich Bildung und Forschung sowie dem starken Personalausbau sank der Betriebsaufwand im Verhältnis zum Ertrag auf 49,9% (50,6%). Die Betriebsgewinn-Marge belief sich im zweiten Quartal auf 33,3% (31,9%). Im ersten Halbjahr stieg die Betriebsgewinn-Marge von 32,0% auf 33,6%.

    Im ersten Halbjahr hat Nobel Biocare 232 neue Stellen geschaffen und beschäftigt insgesamt 1 880 Mitarbeitende weltweit.

    NobelDirect: Nobel Biocare sucht einen konstruktiven Dialog Nobel Biocare hat gestern einen Brief an das Staatliche Amt für Arzneimittelwesen in Schweden, Läkemedelsverket, geschickt. Darin drückt das Unternehmen einmal mehr die Bereitschaft zu einem konstruktiven Dialog aus. Mit Bezug auf den Bericht der von Läkemedelsverket eingesetzten Expertengruppe hat Nobel Biocare die Kommentare zu einzelnen Elementen des Werbe- und Promotionsmaterials zur Kenntnis genommen. Die Benutzer-Anleitungen gaben zu keinen Bemerkungen Anlass. Nobel Biocare musste das Amt allerdings darauf hinweisen, dass die Experten Dokumente der Version 2004 kommentiert haben, die von der Gesellschaft im April 2005 durch eine neue Version bereits ersetzt worden sind. Wie der schwedischen Aufsichtsbehörde mitgeteilt wurde, hat Nobel Biocare trotzdem freiwillig entschieden, die Verteilung von Promotions- und Werbematerial für NobelDirect für 60 Tage zurückzuhalten, bis sie von Läkemedelsverket begutachtet worden ist.

    Nobel Biocare muss allerdings darauf bestehen, dass der Gesellschaft der vollständige Zugang zu allen Studien und Daten der Göteborg-Gruppe gewährt wird, welche an Dritte gegeben wurden. Ohne diese Einsichtnahme sind eine sorgfältige Analyse und eine anschliessende konstruktive Debatte über allfällige Vorwürfe nicht möglich. Der Zugang zu diesen Daten wurde dem Unternehmen bis heute verwehrt.

    Nobel Biocare ist  von der Qualität ihres Produktes NobelDirect überzeugt. In diesem Sinne hat das Unternehmen gestern drei Studien an renommierte Fachzeitschriften eingereicht, um diese im Peer-review-Verfahren beurteilen zu lassen. Bei einer dieser Studien handelt es sich um eine prospektive Multicenter-Studie. Zudem hat Nobel Biocare ihr Angebot an Läkemedelsverket erneuert, regelmässige Informationsgespräche über den Fortschritt und die weiteren Resultate der Multicenter-Langzeitstudie zu führen.

    Das vollständige Schreiben an die schwedische Aufsichtsbehörde veröffentlicht Nobel Biocare auf ihrer Website www.nobelbiocare.com unter der Rubrik „Investoren und Medien".

    Neues Managementmitglied für Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA)

    Per 1. Oktober wird Jacques Gutedel als Vice President Europe, Middle East & Africa (EMEA) die Gruppenleitung von Nobel Biocare verstärken. Jacques Gutedel hat umfassende Erfahrung in Verkauf und Marketing in der Medizinaltechnikindustrie. Von 1990 bis 2001 bekleidete er verschiedene Führungspositionen bei der Mallinckrodt GmbH, einem global tätigen Hersteller und Vertreiber von Medizinalprodukten in den Bereichen Beatmung und Diagnostik. Seit 2001 war er Vice President bei der Boston Scientific und als Mitglied der Europäischen Geschäftsleitung vorerst verantwortlich für alle mittelgrossen Märkte sowie die Elektrophysiologie in Europa. Ab 2005 übernahm er die Verantwortung für alle internationalen Märkte für Elektrophysiologie.

    Ausblick

    Nobel Biocare rechnet für das Geschäftsjahr 2006 mit einem Wachstum in Lokalwährungen von rund 24% und möchte die Betriebsgewinn-Marge auf etwa 34% steigern. Das Unternehmen ist zuversichtlich, die gesteckten Ziele zu erreichen.

    Haftungsausschluss:

    Dieser Bericht enthält vorausschauende Aussagen, u. a. Vorhersagen bezüglich der zukunftsbezogenen Leistung von Materialien und Produkten, finanzielle Bedingungen, Ergebnisse aus Vorgängen und Kapitalflüssen, und enthält daher Risiken und Unsicherheiten. Diese Aussagen können aufgrund von unbekannten Risiken und anderen Faktoren Änderungen unterworfen sein, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen von den in diesem Bericht getätigten Aussagen in erheblichem Masse abweichen können.

    Nobel Biocare ist  als innovativer, medizinaltechnischer Konzern weltweit führend auf dem Gebiet ästhetischer Dentallösungen mit den Produktmarken Brånemark System®, NobelSpeedy®, NobelReplace(tm), NobelPerfect®, NobelDirect®, Replace® Select, (Dentalimplantate) und Procera® (individualisierte Dentalprothetik). Nobel Biocare bedeutet restaurative, ästhetische Zahntechnik aus einer Hand und bietet ein breites Angebot an innovativen Produkten in den Bereichen Crown & Bridge & Implant sowie Schulungen und klinisch dokumentierte Behandlungskonzepte. Nobel Biocare beschäftigt weltweit rund 1 900 Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von EUR 485 Millionen. Der Geschäftssitz der Gesellschaft befindet sich in Zürich, die operativen Hauptsitze sind in Zürich und Göteborg domiziliert. Die Produktion erfolgt an vier Standorten in Schweden und den USA. Nobel Biocare verfügt über eigene Verkaufsorganisationen in 33 Ländern. Die Aktien der Muttergesellschaft Nobel Biocare Holding AG werden sowohl an der Schweizer Börse SWX als auch an der Stockholmer Wertpapierbörse gehandelt. www.nobelbiocare.com

ots Originaltext: Nobel Biocare
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Süha Demokan, Head of Investor Relations
Tel. +41 43 211 53 30,  +41 79 430 81 46
e-mail: suha.demokan@nobelbiocare.com

Manfred Messmer
Media Relations
Tel. +41 61 279 99 00
e-mail: manfred.messmer@messmerpartner.com



Weitere Meldungen: Nobel Biocare Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: