Handelszeitung

Media Service: Lohnstudie: Fachhochschul-Absolventen verdienen mehr

Zürich (ots) - Die Spannweite der durchschnittlichen Bruttolöhne der Absolventen von Fachhochschulen (FH) reicht von 55'000 Franken für Angestellte ohne Kaderfunktion bis 110'000 Franken für Angestellte mit Kaderfunktion. Dabei sind die tiefen wie die hohen Löhne gestiegen. Zu diesem Schluss kommt die FH-Lohnstudie 2015, die der "Handelszeitung" exklusiv vorliegt. An der alle zwei Jahre durchgeführten Umfrage des Alumni-Dachverbands FH Schweiz haben 10 000 Ehemalige teilgenommen, das sind 2900 mehr als bei der FH-Lohnstudie 2013.

FH-Absolventen der Fachrichtung Wirtschaft und Dienstleistung arbeiten zu zwei Drittel in Führungspositionen und verdienen zwischen 106 600 und 156 000 Franken - ein leichtes Plus. Auf einzelne Branchen heruntergebrochen sind Treuhand und Consulting, öffentliche Verwaltung, Pharma und Chemie sowie Finanz- und Versicherungswesen am lukrativsten.

Kontakt:

Weitere Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57 
77.


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: