Handelszeitung

Media Service: Ingenieure und Architekten verdienen mehr - 117 000 Franken im Schnitt

Zürich (ots) - Diplomierte Ingenieure und Architekten erhalten hierzulande ein durchschnittliches Einkommen von 117 000 Franken - oder 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Aufgeschlüsselt nach Aufgaben- und Arbeitsgebieten reicht die Lohnschere von 80 000 bis 180 000 Franken. Boni, Prämien und andere variable Gehaltsanteile spielen eine nebensächliche Rolle, abgesehen für Geschäftsführer und Firmeninhaber. Das zeigt die neue Salärstudie des Branchenverbands Swiss Engineering, über die die «Handelszeitung» in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet. An der Erhebung nahmen knapp 3000 Personen teil.

«Die Steigerung von 2012 zu 2013 ist angemessen, gerade wenn man bedenkt, dass im selben Zeitraum keine Teuerung anfiel», erklärt Laurent Favre, FDP-Nationalrat und Zentralpräsident von Swiss Engineering. Unter dem Strich resultiere sogar ein etwas höherer Reallohnzuwachs. Trotzdem kritisiert Favre: «Es ist aber eine Tatsache, dass bei Ingenieuren und Architekten gegenüber anderen Branchen mit Hochschulabschluss ein Nachholbedarf besteht.» Denn im Vergleich mit den meisten universitär geprägten Wirtschaftszweigen stehe seine Zunft weniger attraktiv da.

Kontakt:

Mehr Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 5 777.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: