ODS-Petrodata

Rückgang von Neubestellungen um 50 % stellt Subunternehmer in der Öl- und Gasbranche vor Probleme

Oslo (ots/PRNewswire) - - ODS-Petrodata sieht chancenreiches Zeitfenster für Öl- und Gasbetreiber in 2009 und 2010 Neubestellungen bei 16 befragten grossen Zulieferern in der Öl- und Gasbranche waren im ersten Halbjahr 2009 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2008 um 52 % rückläufig. Während manche Subunternehmer in den letzten Monaten Grossaufträge gewinnen konnten, die ihr Arbeitsvolumen kurzfristig sichern, verzeichnen immer mehr Firmen einen rapiden Rückgang ihres Auftragsbestands. Die Situation könnte für einige kritisch werden, wenn sie nicht bis Ende 2009 / Anfang 2010 einen verstärkten Eingang von Neuaufträgen verzeichnen können. Dem letzten Ausblick der MSS Industry Trends zufolge, der Feldentwicklung und Pipeline-Bau umfasst, wird erwartet, dass 2009 allgemeine Aktivitätsniveaus (ohne Berücksichtigung der Auswirkungen der Kosteninflation) gegenüber 2008 um 7 % zurückgehen werden. Obwohl sich die globale Wirtschaft langsam erholt und Ölpreise seit dem Tiefstand im Februar 2009 angestiegen sind, wird erwartet, dass der starke Rückgang der Neuaufträge zu einer weiteren Abschwächung des Aktivitätsniveaus im Jahr 2010 führen wird. Es wird jetzt erwartet, dass die Kosten eines Entwicklungsprojekts für ein neues Feld (ohne Berücksichtigung von Bohrungen) 2009 um durchschnittlich 18 % gegenüber dem Vorjahr zurückgehen werden, was eine Abwärtskorrektur gegenüber der Prognose aus dem April dieses Jahres von -12 / -13 % darstellt. Ausgelöst wird diese Entwicklung durch fallende Rohstoffpreise sowie einen Rückgang der Margen von Subunternehmern, da Öl- und Gasunternehmen ihre verstärkte Position zunehmend nutzen, um Preise zu drücken. Jährliche Änderungen des MSS Cost Index: -- Onshore-Projekte: + 9 % (2008), - 18 % (2009e), + 10 % (2010e) -- Offshore-Projekte: + 7 % (2008), - 18 % (2009e), + 5 % (2010e) Es wird erwartet, dass sich der 2009 verzeichnete Preisrückgang 2010 teilweise umkehren wird. "Es wird davon ausgegangen, dass der jüngste Anstieg der Preise von Rohstoffen wie Stahl im Jahr 2010 zu einer Wiederkehr der Kosteninflation führen wird. Die Margen von Zulieferern dürften generell jedoch weiter unter Druck bleiben. Eine beachtenswerte Ausnahme stellen die Marktsegmente für Offshore-Bauschiffe dar, wo ein Angebotsüberhang 2010 zu einem weiteren Rückgang des Tagessatzes führen wird", erklärte Senior Market Analyst Dag Kristiansen. Fallende Kosten tragen 2009 stark zum Rückgang des Ausgabeniveaus bei. Unter Berücksichtigung des Kostenrückgangs wird erwartet, dass sich die Ausgaben dieses Jahr gegenüber 2008 um fast 25 % reduzieren werden. ODS-Petrodata erwartet nicht vor 2012-2013 eine Rückkehr zum Aktivitäts- und Ausgabeniveau von 2008. Angesichts zunehmend unter Druck geratener Zulieferer und fallender Kosten für neue Projekte sieht ODS-Petrodata derzeit ein chancenreiches Zeitfenster für Öl- und Gasbetreiber. Fundamentaldaten, einschliesslich eines stabileren Ölpreises und zunehmenden Schwierigkeiten bei der Bedienung der globalen Ölnachfrage, weisen jedoch auf einen mittelfristigen Anstieg der Ausgaben und Aktivitäten in der Öl- und Gasentwicklung hin. Es wird erwartet, dass die Vergabe von Aufträgen im nächsten Jahr anziehen wird, und eine Erholung des globalen Wirtschaftswachstums und der Rohstoffpreise könnte dazu führen, dass sich das Zeitfenster für diese Chancen im nächsten Jahr schliesst. Der MSS Cost Index von ODS-Petrodata für Feldentwicklungsprojekte sowie die der Ausblick Industry Trends werden regelmässig aktualisiert. Diese Studien beruhen auf einer kontinuierlichen Analyse der Trends in 24 Marktsegmenten der Öl- und Gasdienstleistungsbranche. ODS-Petrodata engagiert sich dafür, der vorgelagerten Öl- und Gasbranche qualitative hochwertige Marktinformationen, Daten, Veröffentlichungen und Analysetools zu bieten. Wir konzentrieren uns auf Qualität, zeitnahe Auslieferung und scharfsinnige Analysen, um Ihre Anstrengungen zu unterstützen, komplexe Märkte zu verstehen. Weitere Informationen über den MSS Cost Index oder Produkte von ODS-Petrodata finden Sie im Internet unter www.ods-petrodata.com und www.msspoint.com. Alternativ können Sie sich auch mit Jens Petter Hamang, MSS Manager (jhamang@ods-petrodata.com / +47-2212-9067) in Verbindung setzen. ots Originaltext: ODS-Petrodata Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Jens Petter Hamang, MSS Manager von ODS-Petrodata, +47-2212-9067, jhamang@ods-petrodata.com

Das könnte Sie auch interessieren: