Rosenbauer International AG

EANS-Adhoc: Rosenbauer International AG
Rekordumsatz von 865,4 Mio EUR (+ 6 %) durch Zuwächse am US-Markt
EBIT trotz Sonderaufwendungen um 5 % auf 50,6 Mio EUR gestiegen

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftsberichte/Jahresgeschäftsbericht/Jahresergebnisse 2015
12.04.2016


- Rekordumsatz von 865,4 Mio EUR (+ 6 %) durch Zuwächse am US-Markt
- EBIT trotz Sonderaufwendungen um 5 % auf 50,6 Mio EUR gestiegen
- Dividendenvorschlag 1,5 EUR pro Aktie (2014: 1,2 EUR pro Aktie)
- Ausblick 2016: Neuerliche Umsatz- und Ergebnissteigerung angestrebt
 
 ______________________________________________________________________________
|KONZERNKENNZAHLEN|______________|________2014*)|__________2015|______Vdg._in_%|
|                 |   Mio EUR    |              |              |               |
|Umsatzerlöse_____|______________|_________813,8|_________865,4|____________6_%|
|                 |   Mio EUR    |              |              |               |
|EBIT_____________|______________|__________48,4|__________50,6|____________5_%|
|                 |   Mio EUR    |              |              |               |
|Periodenergebnis_|______________|__________36,7|__________36,8|____________-_%|
|Cashflow aus der |              |              |              |               |
|operativen       |              |              |              |               |
|Tätigkeit________|___Mio_EUR____|_________-37,1|___________6,5|______________-|
|Eigenkapital in %|              |              |              |               |
|der_Bilanzsumme__|___Mio_EUR____|________34,2_%|________37,0_%|______________-|
|Gewinn_je_Aktie__|_____EUR______|___________4,0|___________3,3|__________-18_%|
|Dividende je     |              |              |              |               |
|Aktie____________|_____EUR______|___________1,2|________1,5**)|___________25_%|
*) Die Vorjahreswerte bei den Umsatzerlösen und beim Auftragsbestand wurden im
Sinne von IAS 8 angepasst.
**) Vorschlag an die Hauptversammlung

Rosenbauer hat seine führende Marktposition im Jahr 2015 weiter gefestigt. Der
Konzern konnte seinen Wachstumskurs fortsetzen und bei Umsatz und Ergebnis
Rekordwerte realisieren. Der Umsatz des Rosenbauer Konzerns erreichte im
Geschäftsjahr 2015 einen Spitzenwert von 865,4 Mio EUR (2014: 813,8 Mio EUR).
Das entspricht einer Steigerung von 6 % gegenüber dem Vorjahr. Der Zuwachs ist
im Wesentlichen auf die gute Wirtschaftslage in Nordamerika und den starken US-
Dollar zurückzuführen. Aber auch im Mittleren und Nahen Osten konnte Rosenbauer
den Umsatz ausweiten, obwohl einige Länder aufgrund des niedrigen Ölpreises eine
eher verhaltene Investitionsbereitschaft zeigten.
 
Das EBIT des Geschäftsjahres 2015 lag mit 50,6 Mio EUR (2014: 48,4 Mio EUR) um 5
% über dem Vorjahr, die EBIT-Marge blieb mit 5,8 % annähernd auf gleichem
Niveau.
 
Wenn sich auch das Konzernergebnis aufgrund des US-Geschäftes positiv
entwickelte, war das Jahr 2015 doch auch stark von den Aufwendungen für den
Auftritt auf der weltgrößten Branchenmesse sowie höheren Fahrzeug-Übergabekosten
geprägt. Zudem drückten unterjährige Auslastungsschwankungen in einigen
Bereichen der Fertigung, Lieferverschiebungen zu Jahresende sowie Vorlaufkosten
für die Erschließung neuer Märkte auf das Ergebnis. In der Berichtsperiode
wurden daher Maßnahmen eingeleitet, um die laufenden Aktivitäten zur
Marktentwicklung sowie zur Effizienzsteigerung und Kostenreduktion rascher
voranzutreiben.
 
Rosenbauer verfolgt konsequent eine wachstumsorientierte und nachhaltige
Dividendenpolitik, die der Unternehmensentwicklung entspricht. Anlässlich des
150-jährigen Bestehens des Unternehmens schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der
Hauptversammlung eine Dividende in der Höhe von 1,5 EUR (2014: 1,2 EUR) je Aktie
vor. Das Ausschüttungsvolumen für 6,8 Millionen Stückaktien beträgt demzufolge
10,2 Mio EUR (2014: 8,2 Mio EUR). Dies entspricht auf Basis des Schlusskurses
von 66,6 EUR einer Dividendenrendite von 2,3 % (2014: 1,7%).
 
Trotz der eher verhaltenen Wachstumsperspektiven und selbst wenn politische
Unruhen und der niedrige Ölpreis das Beschaffungsverhalten in einigen Ländern
beeinflussen werden, darf für 2016 eine stabile Entwicklung der Gesamtnachfrage
in der Feuerwehrbranche erwartet werden. Aufgrund der guten Auftragseingänge in
den letzten Monaten und der verfügbaren Produktionskapazitäten geht das
Management für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass der Konzernumsatz im
Jahr 2016 weiter gesteigert werden kann.
 
Das erwartete Absatz- und Umsatzwachstum sollte sich im Jahr 2016 positiv auf
das Ergebnis auswirken, wenn auch die Entwicklung der für Rosenbauer wichtigsten
Märkte schwieriger prognostizierbar wird. Aufgrund der erfolgreich am Markt
eingeführten Produktneuheiten, des hohen Auftragsbestandes und einer zunehmenden
Wirkung der eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostenreduktion
erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2016 eine neuerliche Umsatz- und
Ergebnissteigerung.


Rückfragehinweis:
Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Rosenbauer International AG
             Paschingerstrasse 90
             A-4060 Leonding
Telefon:     +43(0)732 6794 568
FAX:         +43(0)732 6794 89
Email:    ir@rosenbauer.com
WWW:      www.rosenbauer.com
Branche:     Maschinenbau
ISIN:        AT0000922554
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: