asknet AG

asknet veröffentlicht Geschäftszahlen 2006

- Umsatzerlöse von 41,8 Mio. EUR (+19%) - Rohertragssteigerung um 23% auf 6,2 Mio. EUR - EBIT aufgrund planmäßiger Investitionen negativ (-4,0 Mio. EUR)

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe, 30. April 2007 - Die asknet AG (ISIN: DE0005173306), einer der führenden Anbieter von Outsourcing-Lösungen für den globalen Softwarevertrieb über das Internet (Electronic Software Distribution - ESD), hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2006 bekannt gegeben.

Die Umsatzerlöse lagen mit 41,8 Mio. EUR um 19% über dem Vorjahreswert von 35,1 Mio. EUR. Der Rohertrag erhöhte sich um 23% auf 6,2 Mio. EUR nach 5,1 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2005. Die Rohertragsmarge verbesserte sich leicht von 14% auf 15%. Das operative Ergebnis (EBIT) belief sich auf -4,0 Mio. EUR gegenüber -1,2 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Diese Entwicklung ist auf die im Zuge der Expansionsstrategie erfolgten Investitionen insbesondere in weiteres Personal und den Ausbau des Vertriebs in den USA sowie die Etablierung des Joint Ventures mit SoftBank in Japan zurückzuführen. Der Personalaufwand erhöhte sich für die asknet Gruppe von 3,6 Mio. EUR im Vorjahr auf 5,1 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2006. Beim Jahresfehlbetrag 2006 in Höhe von 5,8 Mio. EUR (2005: -1,3 Mio. EUR) sind zudem außerordentliche Aufwendungen für den im November 2006 erfolgten Börsengang der Gesellschaft in Höhe von rund 1,6 Mio. EUR berücksichtigt.

"Die Zahlen für 2006 stehen klar im Zeichen von Investitionen in künftiges Wachstum und spiegeln auch die außerordentlichen Belastungen durch den Börsengang im November 2006 wider," sagte Gerhard Rumpff, CEO der asknet AG, und erklärte weiter: "Mit dem zum IPO angekündigten Ausbau unseres Vertriebs und der Optimierung unserer eDistribution-Plattform kommen wir gut voran, so dass wir zuversichtlich sind, das Wachstum in 2007 deutlich zu beschleunigen. Dafür sprechen auch die Entwicklungen der ersten Monate des laufenden Geschäftsjahres." Insgesamt geht asknet für das Jahr 2007 von einem Umsatzwachstum von mindestens 40% aus.

Insgesamt wickelte asknet im Geschäftsjahr 2006 rund 705.000 Online-Transaktionen ab, ein Plus von 208.000 oder 42%. Auf den Bereich eDistribution network, in dem asknet Onlineshops vor allem für Softwarehersteller entwickelt und betreibt, entfiel ein Rohertrag von 3,7 Mio. EUR, was 60% des Gesamtvolumens entspricht. Im zweiten Geschäftsbereich ePortals, über den Standardsoftware auf von asknet betriebenen Portalen verkauft wird, erzielte das Unternehmen Roherträge von 2,5 Mio. EUR. Hier hemmte die Einführung des neuen Windows Betriebsystems Vista zum Jahreswechsel die Umsätze in der zweiten Jahreshälfte 2006. Dies zeigen auch die höheren Verkaufszahlen seit Beginn des Jahres 2007.

Die Vermögenswerte des asknet Konzerns haben sich im Geschäftsjahr 2006 deutlich erhöht. Die Bilanzsumme stieg von 6,2 Mio. EUR auf 17,6 Mio. EUR, was im Wesentlichen auf die Kapitalerhöhung im Rahmen des Börsengangs zurückzuführen ist. Die Eigenkapitalquote per 31. Dezember 2006 lag bei soliden 67%. Die liquiden Mittel erhöhten sich von 2,97 Mio. EUR Ende 2005 auf 12,9 Mio. EUR zum Bilanzstichtag 2006.

Der Geschäftsbericht 2006 der asknet AG ist ab heute auf der Website der Gesellschaft unter www.asknet.de verfügbar.

Über die asknet AG:

asknet bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Outsourcing-Lösungen für den globalen Softwarevertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-off der Universität Karlsruhe hat sich das Unternehmen zur Nummer 2 der unabhängigen weltweiten Anbieter von Electronic Software Distribution entwickelt. Neben integrierten Shoplösungen für Softwarehersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale für den Softwarevertrieb, darunter softwarehouse.de, Europas größte Plattform für Downloads von Standardsoftware. In 2006 wickelte asknet insgesamt Umsätze in Höhe von rund 42 Mio. EUR und mehr als 700.000 Transaktionen ab. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezialsoftware wie ACD Systems, F-Secure, Nero, InterVideo, DivX oder WebsitePros. Darüber hinaus versorgt asknet rund 70% der deutschen Universitäten mit Softwareprodukten. Seit November 2006 ist die asknet AG (ISIN: DE0005173306) an der Frankfurter Wertpapierbörse im Entry Standard notiert. Weitere Informationen unter: www.asknet.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 30.04.2007 09:02:21
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: asknet AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
asknet AG
Daniela Paul
Tel.: +49/721/96458-6112
E-Mail: daniela.paul@asknet.de

IR.on AG
Fabian Kirchmann
Tel.: +49/221/9140-970
E-Mail: fabian.kirchmann@ir-on.com

Branche: E-Commerce
ISIN:      DE0005173306
WKN:        517330
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: asknet AG

Das könnte Sie auch interessieren: